Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen und montieren

öffentliches Forum für IG-Mitglieder und Nicht-IG-Mitglieder

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 459
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 09:19
Wohnort: GOIN-Land

Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen und montieren

Beitrag von Ralle » So 10. Nov 2019, 20:15

Moin,

hat Jemand schon mal ein Reimo Zwitterdach abgenommen OHNE den Bus danach wegzuschmeißen? Ich komme von innen nicht an die Aussenfuge ran, da innen auch die einteilige Innenverkleidung um das Schiebedachloch eingeklebt ist.

So sieht das Dach aus:
C7C643E7-A323-47D9-9FFA-248440E99A3B.jpeg
C7C643E7-A323-47D9-9FFA-248440E99A3B.jpeg
Danke für Tipps.

Gruß Ralph
Dateianhänge
CADB9CA5-7E97-4BDD-A825-78630DB8DA3C.jpeg
Zuletzt geändert von Ralle am Sa 25. Apr 2020, 22:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hegi
Beiträge: 409
Registriert: Do 21. Mai 2015, 08:41

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von hegi » Mo 11. Nov 2019, 07:33

Moin Ralph,

da das Dach eh neu gelackt werden muss kann Du nicht versuchen vorne erst mal von aussen mit nem Spachtel (Lang schmal und angeschliffen) die Verklebung zu trennen. Wenn das geklappt hat, könntest Du versuchen weiter an den Seiten nach hinten zu arbeiten. Evtl. bekommst Du es schon ein Stückchen angehoben oder weggebogen, dass Du von innen an die Klebefuge ran kommst (Arm durchstecken). Mit mittlerer Gewalt sollte es sich doch überreden lassen los zu lassen.

Gruß

hegi - mein Angebot steht

Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 459
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 09:19
Wohnort: GOIN-Land

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von Ralle » Mo 11. Nov 2019, 09:47

Danke, das Angebot nehme ich auch dankend an. :bet

Gruß Ralph

Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 459
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 09:19
Wohnort: GOIN-Land

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von Ralle » So 29. Dez 2019, 19:47

Hallo zusammen,

die entspannte Weihnachtszeit ist vorbei und man kann wieder etwas in der Werkstatt tun, ohne Stress zu bekommen.

Ich habe freundlicherweise von Klaus-Peter ein Fein SuperCut zugeschickt bekommen :bet :bet

Heute habe ich angefangen die Fugen mit folgender Klinge aufzuschneiden:
14AEF95E-0D33-4CBA-9A19-8E7904019F3F.jpeg
Damit komme ich von aussen an die Fuge.

Der Bus vorher nochmal:
DSC_2142.jpeg
Und so habe ich die ersten 3 Seiten aufschneiden können. Das Ergebnis ist mehr als erschreckend:
IMG_1507.jpg
Ecke vorne links
IMG_1505.jpg
Dachrinne links
IMG_1509.jpg
direkt über der Fahrertür
IMG_1510.jpg

Man kann sehr gut erkennen, dass fast überall, ausser über Fahrer- und Beifahrertür, nicht genug Dichtmaterial vorhanden war. Und es wurde zu hoch auf das Blechdach aufgetragen, sodass kein Kontakt zum GfK bestand. Deshalb wurde die Rinne wohl noch zusätzlich ausgespritzt.

Morgen kommt das ganze Ding runter.



Gruß Ralph

Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 459
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 09:19
Wohnort: GOIN-Land

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von Ralle » Mo 30. Dez 2019, 21:13

Moin,

das Dach ist runter. Und es ist nur über der Fahrertür soo richtig schlimm.

Zum Glück war es nur von A bis B Säule so richtig zugeschmatzt. Ab B Säule war es eigentlich nur durch Kleber in der Rinne geklebt.

Der Klebstoff auf dem Blechdach hat wohl noch nie das GfK berührt.

Hier noch ein paar Fotos.
59942025962__12FF4C17-52A4-4D15-958D-24246EACF8A7.jpg
IMG_1540.jpg
IMG_1548.jpg
IMG_1551.jpg
Für die Zukunft würde ich gerne das Dach NICHT mehr kleben, sondern klemmen, schrauben, draufspannen ... wie auch immer.

Die untere Aufsetzkante würde ich mit einem Keder abdecken, auch um die Winddichtigkeit hinzubekommen. So z.B.

https://www.graf-dichtungen.de/weitere- ... p5661.html

Habt Ihr vielleicht eine Idee, wie man das sicher, stabil und abnehmbar gestalten kann?

Danke und Gruß

Ralph

bulli-dennis
Beiträge: 90
Registriert: So 6. Sep 2015, 22:32
Wohnort: Kiel

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von bulli-dennis » Mo 30. Dez 2019, 21:34

OH

OH

OH

Lorenzen
Beiträge: 421
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 18:25

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von Lorenzen » Mo 30. Dez 2019, 23:36

Moin,

Kleb das ordentlich an dann hält das auch wieder.

Gruß
Tom

Benutzeravatar
WackyDoka
Beiträge: 660
Registriert: So 6. Sep 2015, 11:57
Wohnort: GoiN Epizentrum

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von WackyDoka » Di 31. Dez 2019, 09:03

Moin Ralph,
da hast Du ja beim Abnehmen nicht so viel Aufwand gehabt, wie befürchtet.. :-P :oops: .auch wenn die Erkenntnis unbefriedigend ist.
Man kann also sagen,dass der Winddruck bei Fahrt und das Eigengewicht des Daches es bisher in allen Lebenslagen an Ort und Stelle gehalten hat.. :gr
Eine abnehmbare UND dichte Befestigung ist glaube ich bei der Geometrielage der umlaufend entstehenden Klemm-/Dichtfuge mit GFK als Träger der Dichtung nicht einfach zu erreichen. Du kannst die Seitensteifigkeit für die auf der schrägen Fläche erforderlichen umlaufenden radialen Dichtkräfte damit nicht erreichen. Das wird sich irgendwo aufwölben und da ist es dann nicht dicht.
Um es fahrsicher und abnehmbar zu befestigen,sehe ich nur eine Anschraublösung, ähnlich der Dachwanne (die aber viel weniger Lasten einbringt).
Hierfür wäre dann ein umlaufendes Profil an das Dach innen zu laminieren und dann so alle 50cm mit einem M8er Bolzen durch das Dach zu schrauben - sehr aufwändig und sehr viel Arbeit.
Die andere Variante aus meiner Sicht wäre eine Dachhaut mit Regenrinne so zu einem Rahmen zu bearbeiten,daß sie sich wie eine zweite Haut an der umlaufenden Dichtfläche an/auf das Dach auflegt und Du die Flächen großflächig mit Moosgummi oder vgl. zum Abdichten nutzen kannst - Verschraubung durch die Regenrinne. Die Dachhaut würde ich dann mit dem GFK ordentlich verkleben (und damit diese Fuge abdichten).
Ansonsten wieder kleben,wie Tom schon sagte.
Gruss, Thilo

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 625
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von Hargesheimer » Di 31. Dez 2019, 10:30

Hallo.

Ich verstehe den Gedanken, das Dach abnehmbar zu machen.

Andererseits, sauber gemacht hält das wieder 30 Jahre, mit Glück sogar länger.
Das Dach abnehmbar zu machen dürfte mehr Arbeit sein, als alle 30 Jahre den Kleber frisch zu machen.

Grüße
Ralf

Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 459
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 09:19
Wohnort: GOIN-Land

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von Ralle » Di 31. Dez 2019, 18:10

Ok, Männer.

Ihr habt mich also überzeugt. Dann bestelle ich mal einen Karton Sika221 für später.

Im Januar gehe ich erst mal zum Spengler und lass ihn mal schauen, was schlauer ist:

Dachhaut komplett neu oder nur ausflicken. :kp

Guten Rutsch an Alle.

Gruß Ralph

Antworten