Da hab ich den Salat.... T4 und das beste daraus machen...

öffentliches Forum für IG-Mitglieder und Nicht-IG-Mitglieder

Moderator: Jumpy

Antworten
Bootsbayer
Beiträge: 1
Registriert: Di 10. Sep 2019, 11:49

Da hab ich den Salat.... T4 und das beste daraus machen...

Beitrag von Bootsbayer » Do 12. Sep 2019, 00:55

Servus,

habe mich vor knapp 1,5 Jahren in meinen T4 Syncro Schwabenmobil verschaut. War ziemlich unerfahren und wohl auf einen Blender hereingefallen. Habe 11000€ für einen 94er AAB mit ca. 350000km bezahlt. Höherlegung, schwarze Felgen mit AT-Bereifung, Aufstelldach, Wohnmobilausbau. Die Radläufe, Türeinstiege und Schiebetüreinstieg wurden neu gemacht sowie Unterboden- und Hohlraumversieglung. Stand für einen Laien sehr gut da.

Nun ja! Erster Urlaub in Kroatien und es hat den gerissenen Keilriemen in den Zahnriemen gezogen. Zylinderkopf hinüber.

Für 2000€ überholten Zylinderkopf mit den restlichen PIPAPO einbauen lassen.

Nachdem er mir immer ein bisschen zu schnell warm geworden ist, habe ich noch neuen Thermostat und Geber einbauen lassen.

Jetzt fährt er sich wieder Wunderbar!

War in zwei Werkstätten die alles samt bezüglich Rost von einem Ordentlichen Zustand gesprochen haben. War ja auch genug Matsche drauf.

Letzte Werkstatt hat dann mal den Schraubenzieher in die Hand genommen. Muß jetzt wohl ziemlich viel Geld investieren um ihn über den Tüv zu bekommen.

Verkaufen? Konservieren und Restaurieren wenn ich wieder flüssig bin?
IMG_0897.JPG
IMG_0643.JPG
IMG_1379.JPG
IMG_1376.JPG
IMG_1372.JPG
IMG_1362.JPG
IMG_1353.JPG
IMG_1349.JPG
IMG_1339.JPG
IMG_1336.JPG

Syncro0_1
Beiträge: 22
Registriert: Do 24. Sep 2015, 22:07
Wohnort: Wolfsburg

Re: Da hab ich den Salat.... T4 und das beste daraus machen...

Beitrag von Syncro0_1 » Do 12. Sep 2019, 10:56

Hallo,
da gibt es doch nur eine Antwort: Restaurieren und weiter fahren.

Kostet zwar einiges, aber du willst doch so ein Auto fahren und würdest dir vermutlich nach einem Verkauf ein ähnliches Fahrzeug wieder kaufen.

Mit Rost macht doch jeder Bullifahrer irgendwann Bekanntschaft :-/

Gruß

Thomas

jonibeck
Beiträge: 170
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 12:25
Wohnort: Süddeutschland / Nordschweiz

Re: Da hab ich den Salat.... T4 und das beste daraus machen...

Beitrag von jonibeck » So 15. Sep 2019, 23:05

Schweissgerät kaufen und den größten Teil selbst machen. Wird zwar nicht ewig halten aber so kannst du ihn wenigstens selbst am Leben erhalten. Bedingung (für mich) ist eine trockene Werkstatt oder irgendwas wo das ganze irgendwie Spaß macht und keine riesen Odisee bedeutet.

Antworten