Leckende Leckölleitungen

Moderator: Jumpy

Antworten
Benutzeravatar
Rolandderältere
Beiträge: 157
Registriert: Do 10. Sep 2015, 20:07
Wohnort: Niederbayern

Leckende Leckölleitungen

Beitrag von Rolandderältere » Do 8. Aug 2019, 19:30

Hallo,

habe gerade einige leckende Leckölleitungen hinter mir (die hielten ca. 50000 km).
Deren offensichtlich aufgequollene Enden auf den Röhrchen der Einspritzdüsen waren dermassen weich, dass sie sich mittels Fingernagel zerpflücken ließen!
Ob das vielleicht auch an den vielen Litern Pöl liegen kann, die da auch durchflossen?

Die kräftige Dieselölspritzerei im Motorraum (bei Aussentemperaturen von teilweise 35°C in den Bergen) immerhin auch in der Gegend des Turboladers und Hosenrohres, ließen schlimme Fantasien aufkommen...

Wo kauft Ihr Eure Leckölleitungsschläuche?
Welche Maße haben die? Ich kenne da etwas von 3,5 x 7,5 mm...
Bei TK sind die gerade nicht lieferbar.

Ich hatte jetzt als Ersatz (weiß jedoch nicht mehr woher) welche, die aussen zu dick waren, um sie vernünftig auf die Röhrchen der Einspritzdüsen zu bekommen. Die einfach wegzubiegen traue ich mich nur im äußersten Notfall. Die 7,5 mm scheinen wohl das maximal mögliche zu sein?
In der Mongolei kaufte ich passende, die jedoch absolut nicht dieselfest waren. Wohl für chinesische Mopeds.

Aktuell ist nichts mehr inkontinent. Warum, schreibe ich dann in meinem Reisebericht...

Jetzt grüße ich aber erst einmal aus Pavlodar in Kasachstan
Rolandderältere
der mit dem fussbodenbeheizten, hochschläferbestückten, 15" Syncro,
seiner heiligen Kuh,
und 74 seit 1971 mit VW Bulli bereisten Ländern.

funkyphil
Beiträge: 219
Registriert: So 8. Nov 2015, 07:17

Re: Leckende Leckölleitungen

Beitrag von funkyphil » Do 8. Aug 2019, 23:13

Hallo Roland,

offiziell sollte der Rücklaufschlauch mW 3,2mm haben...

lg phil

Henry27
Beiträge: 58
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:09

Re: Leckende Leckölleitungen

Beitrag von Henry27 » Fr 9. Aug 2019, 11:01

Hallo!
Hatte auch ständig Probleme mit der Qualitat der angebotenen Leckölleitungen
Hab nun welche von Gates verbaut und seitdem ist ruhe :g5

Gruß Henning

T3TDSyncro
Beiträge: 83
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 14:25
Wohnort: Herbertingen

Re: Leckende Leckölleitungen

Beitrag von T3TDSyncro » Fr 9. Aug 2019, 21:44

Ganz einfach: Bild
Monopel verkauft die.

Gruß, Eve
Eve was here ;)
1HX1-299
93er 86C 2F QP G40
92er T3 Syncro HD EX-ÖBH
86er 32b Fronti KV "ABT" (1er von nur noch 41 Vari KV(2012))Bald mit KE/A2300 und "H"
Und anderes Spielzeug

Antworten