Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 91
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Christoph » Do 13. Jun 2019, 09:16

Ich habe das Schaltgestänge vor dem Ausbau an der verzahnten Verbindung vorher mit einem Lackstift mehrmals markiert. So sollte beim Zusammenbau eigentlich wieder die alte Stellung zu finden sein und ich mir die Einstellarbeiten sparen können
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 799
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von CBS » Do 13. Jun 2019, 11:16

Hi,

ich hab halt festegestellt, nach Getriebe aus/einbau oder austausch der Buchsen usw. passt es halt nicht mehr 100% deswegen fix einstellen und glücklich sein :-)

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 91
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Christoph » Mo 11. Nov 2019, 10:00

Neue Zwischenstand...

Nachdem der Bus aussenrum soweit fertig geschweißt ist, habe ich nach einer Sommerpause mit der Totalzerlegung angefangen.

Jetzt bräuchte ich mal wieder einen Tip: Was muss ich zerlegen, um die Pedalerie raus zu bekommen? Ich hatte die Hoffnung, dass ich das komplett alles noch oben rausziehen kann, was aber nicht geht. Kann man nach der Demontage des Bremskraftverstärkers das dann nach unten raus ziehen? Ich will vermeiden, die einzelnen Pedale abbauen zu müssen, das gibt sonst beim späteren Zusammenbau eine arge Fummelei...

Grüße

Christoph
Dateianhänge
IMG_2920.JPG
Zuletzt geändert von Christoph am Fr 15. Nov 2019, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 835
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Alexander » Mo 11. Nov 2019, 12:46

Christoph hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 10:00
Kann man nach der Demontage des Bremskraftverstärkers das dann nach unten raus ziehen?
Ja, geht.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 91
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Christoph » Do 21. Nov 2019, 19:24

So,

habe heute die letzten beiden Schweißarbeiten am Bus gemacht:

Das verfaulte Rohr im Motorraum habe ich nun endlich ersetzen können.

Ersatz über VW oder Zubehörlieferanten zu bekommen, war erfolglos, dann habe ich versucht das Rohr selbst mit meiner Biegemaschine zu biegen (einmal leer und einmal mit Sand gefüllt und verschweißt), leider ohne Erfolg. Habe nun bei einem Tankanlagenbauer ein 60mm Edelstahl-Rohrbogen mit ähnlichem Radius bekommen und mir das entsprechende Teil rausgeschnitten und angepasst. Da rostet nun dank V2A nie mehr was.

Die allerletzte Stelle an meinem Bus war noch eine durch Rost aufgequollene und durchgerostete Stelle am vorderen Federdom. Das marode Teil habe ich rausgetrennt und mittels 3mm Blech wieder verschlossen. Nach dem Foto habe ich noch alles verschliffen, sieht man nun gar nichts mehr vom Schaden. Glücklicherweise ist mein Syncro wenigstens von der schwer zu kurierenden Syncrobeule verschont geblieben.
Dateianhänge
das war nix
das war nix
IMG_2976.JPG
der fertige Bogen
der fertige Bogen
5c14ec29-dadd-4c04-95f9-320db7ee5f7b.JPG
99d8c1a9-983c-493c-888c-23c37f71359c.JPG
Das letzte Rostloch beseitigt.
Das letzte Rostloch beseitigt.
Zuletzt geändert von Christoph am Do 21. Nov 2019, 19:32, insgesamt 2-mal geändert.
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 91
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Christoph » Do 21. Nov 2019, 19:28

In zwei Wochen geht die Karosserie und viele Achs- und Anbauteile nach Stuttgart zur Firma Carblast zum chemischen Entlacken, Entrostungsbad und KTL-Beschichten. Ich bin jetzt schon schwer gespannt, wie das Ergebnis dann aussieht.
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

Benutzeravatar
Afrika
Beiträge: 249
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 17:05

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Afrika » Mo 25. Nov 2019, 19:02

Hallo Christoph,
das sieht aber alles toll aus was Du da machst. Ich lese immer sehr interessiert mit. Leider habe ich z.Z. zu viel Arbeit um regelmäßig an meinem Bus zu schrauben. Viel ist ja nicht mehr zu tun und das Thema Schaltgestänge justieren steht auch noch an...

Bin gespannt wie es weiter geht :bumsfreunde

VG
Roland
T3 SYNCRO Bj. 91, 1.9TDI ALE, 225/75 R16, Seikel, Zusatztank, Sperre Hinten, Aufgelastet 2.8t, Westfalia Schlafdach, WoMo Ausbau, Solar, z.Z im Neuaufbau... :-)

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 91
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Christoph » Mi 4. Dez 2019, 20:43

Heute war es so weit... Der Bus und viele Anbauteile sind nach Welzheim bei Stuttgart zur Firma Carblast verfrachtet. Ende Januar kann ich dann alles entrostet, entlackt und KTL-beschichtet wieder abholen.
Ist übrigens eine sehr beeindruckende Firma, die auch Karosseriebau und Lackierungen auf sehr hohem Niveau anbieten. Ich habe mir eine T1 Samba Karosse angeschaut, die fast fertig geschweißt war, absolut megaperfekt, da habe ich mich mit meinen eigentlich nicht schlechten Blechkünsten fast schon geschämt. Ich habe dann gleich noch mit dem Inhaber ausgemacht, die Karosserie vom Karosseriebaumeister in manchen nicht ganz perdekten Bereichen etwas nacharbeiten zu lassen, bzw. Unebenheiten später verzinnen zu lassen, damit so wenig wie möglich Spachtelmasse zum Einsatz kommt.

Letzte Woche sind mir noch ein Paar Gußlenker vom 89er Modell zugeflogen, deshalb werde ich die alten rostanfälligen Blechlenker durch diese ersetzen.

Die nächsten Wochen werde ich erst mal mit der Aufarbeitung diverse Anbauteile beschäftigen.
Dateianhänge
IMG_3018.JPG
IMG_3023.JPG
IMG_3019.JPG
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

Antworten