Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 433
Registriert: Do 10. Dez 2015, 08:37
Wohnort: Württemberg

Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Beitragvon Hargesheimer » Mo 26. Dez 2016, 18:17

Hallo.

Weihnachtszeit der Besinnlichkeit auf Alternativen zum Syncro. Ich hab bisserl rumgeschaut.

Unimog zu 20.000 Euro gefällt mir gut, aber ich glaube, mit einem 6-Liter-Motor und entsprechendem Verbrauch bei einer Vmax von 80 km/h werde ich nicht glücklich.

Könnten denn die kleinen Lkws von Pfau ein geeignetes Basisfahrzeug für ein kleines und wendiges Allradwohmobil sein?

Bild
http://www.zoll-auktion.de/auktion/auktion.php?id=500563

Gibt`s Beiträge?

Danke
Ralf

mib
Beiträge: 69
Registriert: So 20. Sep 2015, 01:11

Re: Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Beitragvon mib » Fr 30. Dez 2016, 21:32

Servus,
der sieht doch sehr ähnlich aus wie der 1.70m schmale Fuso, oder?
http://www.mitsubishifuso.de/fuso_de/br ... rtendienst

Der Fuso ist ja doch weit verbreitet als Camper. Nicht so stark in D wo du einen LKW-Schein brauchst und für unter 10k einen guten Militärtruck bekommst, aber mehr in Asien und Australien. Ob es wirklich die 1.70m Variante sein muss...für italienische Bergdörfer vielleicht nicht schlecht.
Die Verbreitung in Asien ist sicherlich in naher Zukunft auch ganz interessant. Die Horrorgeschichten von Sprintern und co mit 3.-Welt-Sprit betrifft ja Fahrer vor Ort auch, wenn die Fahrzeuge anfällig sind.

Ich denke, wenn du über 3.5t gehst, hast du sehr viel Auswahl. Da ist der Fuso nur eine Möglichkeit, die ganzen LKWs gibts ja z.T. schön und gut ausgebaut in ähnlichen Preisklassen wie die Unimogs. Mein Favorit wäre ja der DAF T244. Da soll man sogar 4 Sitze vorne unterbringen können.


Grüße,
Michi

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 433
Registriert: Do 10. Dez 2015, 08:37
Wohnort: Württemberg

Re: Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Beitragvon Hargesheimer » So 1. Jan 2017, 21:56

Hallo Michi,

je schwieriger es wird passende T3 zu kriegen, desto mehr denke ich so rum. Ich glaube aber nicht, daß ich wirklich einen Pfau kaufen würde.

Der Pfau ist mir in`s Auge geraten, weil er bei Vebeg/Zollauktion immer häufiger auftaucht. Die Breite fand ich für ein wendiges 4x4-Wohnmobil eigentlich prima. Womöglich ist das Ding durch die geringe Stirnfläche verbrauchsgünstig. Unimog und Co nehmen gern weit über 20 Liter. Und im Buschtaxi oder Defender dürfte auch kaum mehr Breite sein. Weiter gibt es das Ding wahlweise mit Permanent- oder Zuschaltallrad. Muß alles nicht blöd sein, Fahrerschein wäre für mich kein Problem.

Aber eigentlich will ich unter 3.5 Tonnen bleiben. Alles drüber, Unimog, MAN, DAF, DB1017, Vario 815 ist mir zu groß, braucht zuviel Benzin und ist mir auf Strecke zu langsam. Mein derzeitiger Favorit ist eh der Iveco Daily IV 4x4, leider ziemlich teuer.

Womöglich ist ja auch der Ford eine Alternative, zumindest in der Version von Extrem-Fahrzeuge.
http://www.extremfahrzeuge.com/ford-transit-4x4.html

Grüße
Ralf

Benutzeravatar
eisen
Beiträge: 71
Registriert: Di 22. Sep 2015, 15:41

Re: Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Beitragvon eisen » Mi 4. Jan 2017, 20:26

Beim Fuso sperrt sich Mitsubishi m.W. bisher gegen eine Freigabe für Einzelbereifung hinten. Ob man so eine grundlegende Eigenschaft per Einzelabnahme realisiet bekäme? Pfau hat neulich Insolvenz angemeldet, aber da findet sich sicher ein Investor.

Ein Bekannter ist mit einem Bremach T-Rex und leichtem Koffer mit Minimalausbau unter 3,5t unterwegs und damit sehr zufrieden. Das sind natürlich echt knackige Anschaffungskosten.

Viele Grüße,
Eisen

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 433
Registriert: Do 10. Dez 2015, 08:37
Wohnort: Württemberg

Re: Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Beitragvon Hargesheimer » Mo 9. Jan 2017, 15:53

Bild
Ich glaube, T-Rex würde mir taugen. Leider muß ich das mit den knackigen Anschaffungskosten auch so sehen.


Wobei es schon sehr schwierig sein dürfte, das Ding unter 3,5 Tonnen zu kriegen.

Vorerst suche ich mal nach einem 16er Syncro. Irgendwann überholen die Syncropreise den T-Rex, dann wird`s vielleicht was mit T-Rex.

Benutzeravatar
eisen
Beiträge: 71
Registriert: Di 22. Sep 2015, 15:41

Re: Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Beitragvon eisen » Mi 21. Feb 2018, 13:46

Weil gestern ein Pfau Rexter der Wasserwerke bei uns in der Straße stand und ich von der Größe echt mal wieder absolut angetan war, habe nochmal geschaut, wie es bei der Firma nach der Insolvenz weitergeht. https://www.dechow.de/auction/index/31176 Wie schade.

Grüße,
eisen

Benutzeravatar
RoonT3
Beiträge: 69
Registriert: Do 17. Sep 2015, 13:07

Re: Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Beitragvon RoonT3 » Mi 21. Feb 2018, 16:47

https://www.dechow.de/auction/index/31709 mit allrad T3 und Pinzgauer
Grusse, Ronald und Das Beige mit Prins VSI LPG anlage Bild
und Tony die eingelagerte 16" karosserie

Benutzeravatar
eisen
Beiträge: 71
Registriert: Di 22. Sep 2015, 15:41

Re: Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Beitragvon eisen » Mi 21. Feb 2018, 17:50

RoonT3 hat geschrieben:https://www.dechow.de/auction/index/31709 mit allrad T3 und Pinzgauer


G250 haben die auch und 12M18. Aber klingt mir alles schwer runtergerockt, oder bin ich da nur die heftigen Mängelbeschreibungen nicht gewohnt?

Benutzeravatar
RoonT3
Beiträge: 69
Registriert: Do 17. Sep 2015, 13:07

Re: Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Beitragvon RoonT3 » Mi 21. Feb 2018, 19:07

Grusse, Ronald und Das Beige mit Prins VSI LPG anlage Bild
und Tony die eingelagerte 16" karosserie

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 433
Registriert: Do 10. Dez 2015, 08:37
Wohnort: Württemberg

Re: Pfau Schmalspurlaster 4x4 * Alternative zum T3 Syncro?

Beitragvon Hargesheimer » Mi 21. Feb 2018, 19:11

eisen hat geschrieben:
RoonT3 hat geschrieben:https://www.dechow.de/auction/index/31709 mit allrad T3 und Pinzgauer

G250 haben die auch und 12M18. Aber klingt mir alles schwer runtergerockt, oder bin ich da nur die heftigen Mängelbeschreibungen nicht gewohnt?


Im Gegensatz zum Dorotheum beschreiben die tatsächlich etwas genauer.
Bei einem noch nie zugelassenen T3 würde ich mich aber gründlich über die gesetzlichen Bestimmungen informieren. Nicht daß der Euro6 braucht.


Zurück zu „Sonstige Technik Offroad / 4x4“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste