Neuaufbau die ZWEITE

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
Fredd
Beiträge: 37
Registriert: Do 8. Okt 2015, 20:34

Re: Neuaufbau die ZWEITE

Beitrag von Fredd » Fr 5. Jul 2019, 13:29

Hallo Roland,

zum zeitweise Verschließen des Dachausschnitts: wie wäre es mit einem Hubdach (z.B. SCA/Reimo Hubdach / "Pilzdach") - also nur das Dach mit Dichtgummi (ohne Mechanik und Zeltstoff) auflegen und am Dachausschnitt befestigen. Trägt dann noch ca. 4 - 5 cm auf.
Zumindest optisch sieht es noch nach Camping-Dach aus - wenn auch ohne Funktion. Das Problem der Eintragung/Zulassung bleibt in jedem Fall.

Anyway: Toller Beitrag - best Thread ever!

VG Fredd.

tosyncro
Beiträge: 529
Registriert: Do 10. Sep 2015, 23:34

Re: Neuaufbau die ZWEITE

Beitrag von tosyncro » Fr 5. Jul 2019, 14:23

moin roland,
montiere dir doch ein faltdach...
gruss
thorsten

p40p40
Beiträge: 199
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 18:59

Re: Neuaufbau die ZWEITE

Beitrag von p40p40 » So 7. Jul 2019, 11:21

Da ich auch Entenbesitzer bin und mit der Rolldachtechnik vertraut bin , würde ich in dieser Richtung was machen .
Und du könntest deinen Bus auch als Cabriolet nützen . Die Seitenkammern und viele Teile davon gibt"s bei den 2CV Zubehör Händlern .
LG Markus

reidiekl
Beiträge: 600
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Neuaufbau die ZWEITE

Beitrag von reidiekl » So 7. Jul 2019, 13:24

Na das wäre doch mal was. Wechseldächer vom Enten-Rolldach über das flache Aufstelldach bis hin zum winterfesten Hochdach, je nach Reiseziel und Anforderung.

Ich selbst bleibe jedoch beim hohen Hochdach, da ich nicht ständig den Kopf auf die Schulter klappen will, wenn ich mich in der "guten Stub" aufhalte :lol: .

Martl
Beiträge: 211
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 18:57

Re: Neuaufbau die ZWEITE

Beitrag von Martl » So 7. Jul 2019, 19:22

Gude Roland,

hast du dir zwecks dem Dachwechseln bei Bedarf auch schon Gedanken über das
Demontieren des Dachbalgs gemacht?
Denke das der auf's Busdach geschraubt ist, was machst du denn ohne abdeckendes Dach&Balg mit den Löchern?
Bzw. denke ich,das das Montieren des Balges nicht so den Spaßfaktor mit sich bringt dies öfters machen zu wollen,
evtl Balg umarbeiten und Kederschienen auf's Busdach montieren... :gr

Schönen noch
Martin

Benutzeravatar
Afrika
Beiträge: 258
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 17:05

Re: Neuaufbau die ZWEITE

Beitrag von Afrika » Mo 8. Jul 2019, 09:36

Moin an alle,

hab mich sehr gefreut über Eure Beiträge. Mal schauen was aus der Idee noch so wird... :gr

Die Dachöffnung zu verschließen stell ich mir gar nicht so schwierig vor. Entweder mit einem Hubdach das aber sehr flach sein müsste oder einfach einen Deckel selber bauen.

Der Hammer ist aber die Idee mit dem Rolldach wie bei der Ente. Danke Markus :bier
Als ewiger Entenfahrer weiß ich genau was Du meinst und ich finde die Idee hat was. Bei der Ente rollt man den Stoff ja einfach über die Dachholme die gewölbt sind und vorne wird mit einem Spannbügel das Dach gespannt und befestigt. Ich denke aufgrund der Tatsache das beim Syncro das Dach plan ist müsste man in den Stoff quer zur Fahrtrichtung Spannbügel einnähen damit keine Delle entsteht. Das Ganze müsste dann in zwei Schienen laufen... Dieses System gibt es auch für die Ladeflächen von Pick Ups. Ich finde die Idee ist es Wert darüber nach zu denken.

Das "Dach Wechselsystem" stelle ich mir so vor das das Klappdach an der Hallendecke aufgehangen wird. Man fährt mit dem Syncro exakt darunter, der Stoff wird mit einem Reißverschluss oder Klett an der Karosse befestigt. Dann werden mittels Schnellverschlüsse die Scharniere verbunden und die zwei Gasdämpfer befestigt. Abschließend noch einen Zentralstecker verbinden der das Dach mit Strom versorgt und FERTIG :sun
Ich weiß, alles reine Theorie denn das Bett muss ja auch noch eingebaut werden und das Rolldach wiederum entfernt werden... Ich werde mal weiter drüber nachdenken :gr

Letztendlich bleibt das Problem das ich auf Urlaubstouren auf das Klappdach nicht verzichten möchte und damit dann aber die Höhe von 2100mm überschritten wird :evil:

VG
Roland
T3 SYNCRO Bj. 91, 1.9TDI ALE, 225/75 R16, Seikel, Zusatztank, Sperre Hinten, Aufgelastet 2.8t, Westfalia Schlafdach, WoMo Ausbau, Solar, z.Z im Neuaufbau... :-)

deltavier@web.de
Beiträge: 1
Registriert: So 30. Jun 2019, 13:57

Re: Neuaufbau die ZWEITE

Beitrag von deltavier@web.de » Mo 8. Jul 2019, 10:04

Servus,
eine weitere Alternative:
Das Twingo 1 Faltschiebedach könnte auch eine Lösung sein. Da sind noch viele unterwegs und günstig zu bekommen.
Gruß Stefan

reidiekl
Beiträge: 600
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Neuaufbau die ZWEITE

Beitrag von reidiekl » Mo 8. Jul 2019, 11:01

Ja, die Idee mit dem Wechseldach hat was. Aber wenn ich jetzt lese es muss auch noch das Bett mit umgebaut werden, dann wäre mir der Aufwand wohl doch zu viel. Überlege mal welche Situationen es gäbe, wo eine Höhe unter 2100 mm o. ä. zwingend sinnvoll wäre und Du kein Bett im Dach benötigst? Mir fällt da leider nicht viel ein.
Einen Bus mit Faltdach zu haben, gerade bei hochsommerlichen Verhältnissen, würde mir auch gefallen. Aber man kann nicht alles gleichzeitig haben. Ich würde mich für eine und zweckmäßige Lösung entscheiden. Eierlegende-Woll-Milch-Säue gibt es leider nicht wirklich. Es sei denn, 'der Weg ist das Ziel', dann mach es.

BG - Reinhard

p40p40
Beiträge: 199
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 18:59

Re: Neuaufbau die ZWEITE

Beitrag von p40p40 » Mo 8. Jul 2019, 20:02

Martl hat geschrieben:Gude Roland,

hast du dir zwecks dem Dachwechseln bei Bedarf auch schon Gedanken über das
Demontieren des Dachbalgs gemacht?
Denke das der auf's Busdach geschraubt ist, was machst du denn ohne abdeckendes Dach&Balg mit den Löchern?
Bzw. denke ich,das das Montieren des Balges nicht so den Spaßfaktor mit sich bringt dies öfters machen zu wollen,
evtl Balg umarbeiten und Kederschienen auf's Busdach montieren... :gr

Schönen noch
Martin
Das der Balg fest mit dem Dach und der Karosse verbunden ist finde ich sowieso nicht gut !
Wenn ich meine die Karre wieder zusammen habe und sie fährt , wollte ich mir ein Klappdach bauen .
So was in der Richtung : Bild
Und der Balg soll oben in einer Kederschiene laufen unten mit Klepp befestigt werden .
So könnte ich mir verschiedene Balg fertigen je nach Einsatzort . Der aus Goretex + Wattierung oder den Leinen mit viel Fenster .
LG Markus

tosyncro
Beiträge: 529
Registriert: Do 10. Sep 2015, 23:34

Re: Neuaufbau die ZWEITE

Beitrag von tosyncro » Mo 8. Jul 2019, 22:53

moin,

ja...das dach ist genial!!
frag doch mal den fix...der kann sowas sicher bauen!
gruss
thorsten

Antworten