Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
herbie53
Beiträge: 54
Registriert: So 24. Jul 2016, 20:06
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Beitrag von herbie53 » Mo 25. Jul 2016, 17:59

Hallo in die Runde, schön das das Forum wieder online ist.

...und gleich ein großes Problem! Luft im Kühlsystem. Aber um das gleich auszuschließen. Es liegt nicht an der ordentlichen und professionellen Entlüftung!!!!

Symtome:
-Kühlwasser wird sehr heiß und wird in den hinteren Ausweichbehälter hinter der Serviceklappe gedrückt.
-Es fließt nach dem es abkühlt ist, aber nicht wieder zurück! Druck auf den Kühlwasserleitungen!

Verdacht: Kühlwasser taugt nichts mehr, war auch schon sehr alt
-ausgespült und neues Kühlwasser mit richtiger Mischung
Verdacht: Blauer Deckel vom Ausgleichsbehälter
-blauen Deckel vom Ausgleichsbehälter vorne rechts im Motorraum ausgetauscht gegen schwarz und neugekauft in blau. Insgesamt drei Mal getauscht, jetzt neu!
Verdacht: Kühlergrill vorne
-ausgetauscht! Neu und in groß!
Verdacht: Kühlerwasserschläuche
-Edelstahlkühlwasserrohre geprüft und Schellen erneuert.
Verdacht: Heizung:
-aber es drückt nirgendwo im Fahrgastraum Kühlwasser raus. Im Gegenteil, der Druck auf den Kühlwasserleitungen ist enorm hoch!
Verdacht: Zylinderkopfdichtung
-In der Tat pfiff es dort deutlich durch: Neuer Zylinderkopf für AAZ, hübsch mit Dichtung, Schrauben, Zahnriemen usw. (Ich dachte, ich hab das Problem gefunden und gelöst) Denkste!

immer noch Luft im Kühlsystem
Verdacht: Motor hat sich dezent verzogen und muss plangeschliffen werden, oder kann sich so ein Motor nicht verziehen? Eigentlich war der von Tournau Motoren in Lübeck überholt vor 40.000 km überholt... Daher sah ich jetzt beim Zylinderkopfwechsel keinen Grund den Motor zu planen...

Nochmal:
Es drückt nirgendwo Kühlwasser raus.. nur in den Ausweichbehälter hinter der Serviceklappe, der dann immer Randvoll ist und bleibt... Das Kühlwasserfließt nicht zurück in den Ausgleichsbehälter rechts vorne im Motorraum. Fahre ich jetzt weiter, fahre ich mit zu wenig Kühlwasser... welches übrigens auch sehr heißt wird.

So... und los geht das Ratespiel :-)
Zuletzt geändert von herbie53 am Di 26. Jul 2016, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
VW T3 Syncro 14" BJ 1991 Club Joker Atlantik mit 1,9 Liter AAZ + AHF 4+G auf VW 16″ Zoll Südrad Stahlfelgen J 5 1/2 x 16 ET 34 LK112 mit Pirelli Scorpion ATR 205/80 R16 104T ZA / Diff vorne und hinten.

Benutzeravatar
WackyDoka
Beiträge: 657
Registriert: So 6. Sep 2015, 11:57
Wohnort: GoiN Epizentrum

Re: Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Beitrag von WackyDoka » Mo 25. Jul 2016, 21:52

Hast Du die ZK Dichtung richtig montiert, dass auch die Kühlwasserkanäle alle frei sind? Funktioniert das Thermostat an der Wasserpumpe? Läuft auch der Lüfter vorne an wenn's heiß wird?
Fragen über Fragen.....
Gruss, Thilo

Benutzeravatar
herbie53
Beiträge: 54
Registriert: So 24. Jul 2016, 20:06
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Beitrag von herbie53 » Di 26. Jul 2016, 14:32

Berechtigte Fragen!

Verdacht: Zylinderkopfdichtung falschmontiert
-ZK Top ist on Top... kerben an der Richtigen Stelle drausen also rechts vom mittern Ölkanal und links vom wasserflansch der vom Ausgleichsbeählter kommt.

Verdacht: Wasserpumpe oder Thermostat
in der Tat lief wohl schon über längere Zeit an der Wasserpumpe etwas raus, doch nicht in den Mengen! Dennoch: Thermostat in der Wasserpumpe gemeinsam mit der Wasserpumpe gegen Neu getauscht... extra den ???? 80 Grad ??? Thermostat eingebaut: Also den, der früher oder so öffnet... auf jeden Fall neu!

was könnte es noch sein?
VW T3 Syncro 14" BJ 1991 Club Joker Atlantik mit 1,9 Liter AAZ + AHF 4+G auf VW 16″ Zoll Südrad Stahlfelgen J 5 1/2 x 16 ET 34 LK112 mit Pirelli Scorpion ATR 205/80 R16 104T ZA / Diff vorne und hinten.

Cockroach
Beiträge: 39
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 18:17

Re: Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Beitrag von Cockroach » Di 26. Jul 2016, 15:19

Ich tippe auch auf die ZKD.
Hat sicher nen Kanal blokiert.
Da gibt es welche da muss man Kanäle öffnen je nach Baujahr und Motor etc.
Daher immer empfehlenswert die alte ZKD auf die neue zu legen und zu schauen dass die Kanäle etc immer identisch sind.
Im Zweifel nicht verbauen und checken...
84er T3 Reimo Camper
92er T3 16" Syncro (Einer der Letzten)

Benutzeravatar
herbie53
Beiträge: 54
Registriert: So 24. Jul 2016, 20:06
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Beitrag von herbie53 » Di 26. Jul 2016, 16:05

ich wünschte das wäre so... aber wir sind beim ZKD wechsel sehr sehr gründlich vorgegangen. Wir haben die alte ZKD mit der neuen wiederholt verglichen, weil ich nicht wusste, welche ZKD für AAZ meines Models richtig war.

Verdacht: ZKD - Kanäle dicht
-eher nicht! alte und neue ZKD lagen übereinander! (ein Fehler kann zwar trotzdem immer passieren / ich würde es aber erstmal ausschließen)

Noch mal die Frage!!!

Kann sich ein Motor verziehen??? So das er plangeschliffen werden muss?
VW T3 Syncro 14" BJ 1991 Club Joker Atlantik mit 1,9 Liter AAZ + AHF 4+G auf VW 16″ Zoll Südrad Stahlfelgen J 5 1/2 x 16 ET 34 LK112 mit Pirelli Scorpion ATR 205/80 R16 104T ZA / Diff vorne und hinten.

Benutzeravatar
WackyDoka
Beiträge: 657
Registriert: So 6. Sep 2015, 11:57
Wohnort: GoiN Epizentrum

Re: Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Beitrag von WackyDoka » Di 26. Jul 2016, 16:48

Moin,
also eigentlich kann sich ein Block nicht verziehen, das macht wenn, dann immer der ZK.
Hast Du mal Kompression der Zylinder bei warmem Motor und drucklosem Kühlsystem gemessen? Als VK Diesel könnte es sein, dass Du einen Haarriss von (nur einer?) Vorkammer zu einem Wasserkanal im Kopf hast und der Verbrennungsdruck ohne die ZKD direkt ins Kühlsystem gelangt - ein solcher Schaden würde das Kühlsystem bei warmem Motor aufpumpen und den Druck halten, wenn sich der Riss bei Abkühlung wieder schließt. Ist ja weiches Alu gegen Stahleinsatz der Vorkammer....
Gruss, Thilo

Benutzeravatar
herbie53
Beiträge: 54
Registriert: So 24. Jul 2016, 20:06
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Beitrag von herbie53 » Di 26. Jul 2016, 16:56

Hey, also die Kompression der Zylinder habe ich nicht gemessen, aber der Zylinderkopf ist funkelnagelneu.... und hat mich ein Heidengeld gekostet! Seither ist er auch nur 50 bis 80 km gefahren... Das Problem bestand also wieder direkt nach dem Zylinderkopf- und Zylinderkopfdichtungswechsel...
VW T3 Syncro 14" BJ 1991 Club Joker Atlantik mit 1,9 Liter AAZ + AHF 4+G auf VW 16″ Zoll Südrad Stahlfelgen J 5 1/2 x 16 ET 34 LK112 mit Pirelli Scorpion ATR 205/80 R16 104T ZA / Diff vorne und hinten.

Benutzeravatar
MatzeD
Beiträge: 13
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:29

Re: Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Beitrag von MatzeD » Mi 27. Jul 2016, 16:36

Hi,

ich habe gelesen, dass es bereits öfter vorgekommen sein soll, das auch neue Deckel auf dem Druckbehälter nicht das taten was sie sollen.
Bei Überdruck etwas Wasser in den Ausgleich(weich)behälter abzugeben scheint ja schon mal zu klappen.

Nur dann beim Abkühlen scheint irgendwo eine Stelle zu sein, die dem entstehenden Unterdruck eher nachgibt als das Ventil im Deckel des Druckbehälters.

Nach allem was du schon gemacht hast tippe ich auf den Deckel bzw. das Ventil darin. Kannst du, wenn du den Schlauchanschluss in den Mund nimmst, einigermaßen leicht durchpusten? Bei meinem Reservedeckel entsteht ein "trötendes" Geräusch und es braucht nicht besonders viel Druck.
Die Schlauchverbindung zwischen dem Deckel des Druckbehälters und dem Ausgleichbehälter sollte auch so dicht sein, dass nicht Luft anstelle des Wassers aus dem Ausgleichsbehälter angesogen wird.


Gruß und viel Erfolg
Matze

Benutzeravatar
herbie53
Beiträge: 54
Registriert: So 24. Jul 2016, 20:06
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Beitrag von herbie53 » Mi 27. Jul 2016, 23:00

Hey, ja also

Verdacht: Deckel des Ausgleichsbehälter rechts im Motorraum:
-Den Deckel, ob in Blau oder Schwarz, hatte ich als Erstes im Visier. Erst habe ich mit dem Mund das Ventil getestet. War in Ordnung. Dann habe ich einen anderen blauen Deckel getestet, was keine Veränderung brachte. Dann habe ich einen schwarzen Deckel probiert. Auch nichts verändert. Dann habe ich einen funkelnagelneuen Deckel gekauft mit dem Mund durchgepustet... keine Veränderung.

Verdacht: Schlau vom Ausgleichsbehälter zum Ausweichbehälter
Ausgetauscht: ist nagelneu!

Verdacht: Riss im Ausgleichsbehäter rechts im Motorraum
Dann würde, bei dem Druck, der sich aufbaut, dort aber auch Kühlwasser durch pfeifen.

Verdacht: Schläuche sind undicht an irgendeiner Stelle
-Auch dann würde, bei dem Druck, der sich aufbaut, als Erstes dort Kühlwasser rausdrücken

Also noch mal zu den Symptomen ergänzend:

Wenn der Motor warm gefahren ist, dann entweicht zunächst Wasser in den Ausweichbehälter hinter der Serviceklappe. Soweit so gut, doch statt dass der Ausgleichsbehälter rechts im Motorraum randvoll mit Wasser ist, befindet sich dort Luft. Also die Frage: Wo zieht es Luft rein... Das Wasser hat aber keine Anzeichen von Abgasen... Wenn ich nun den blauen Deckel vom Ausgleichsbehälter rechts im Motorraum öffne, dann entweicht die Luft und der Ausgleichsbehälter ist randvoll mit Kühlwasser.

Mein Verdacht ist irgendwie, dass er immer noch durch die Zylinderkopfdichtung pfeift, weil der Motor sich etwas verzogen hat... allerdings ist die Zylinderkopfdichtung brandneu und sollte Unebenheiten ausgleichen, oder?

Langsam gehen mir auch die Diagnosen aus!
VW T3 Syncro 14" BJ 1991 Club Joker Atlantik mit 1,9 Liter AAZ + AHF 4+G auf VW 16″ Zoll Südrad Stahlfelgen J 5 1/2 x 16 ET 34 LK112 mit Pirelli Scorpion ATR 205/80 R16 104T ZA / Diff vorne und hinten.

dasgerd
Beiträge: 39
Registriert: So 13. Sep 2015, 21:38
Wohnort: Radebeul

Re: Luft im Kühlsystem - Finde den Fehler!

Beitrag von dasgerd » Mi 27. Jul 2016, 23:45

Eine spontane Idee von mir, wenn auch unwahrscheinlich:
Wie hast Du den Kopf aufgesetzt? Freihand, oder hast Du irgendeine "Zentrierhilfe" genommen? Eine Möglichkeit ist ja, alte Zylinderkopfschrauben abzusägen, einzuschrauben und dann den Kopf aufsetzen. Dabei KANN es passieren, dass man mit dem Kopf über die abgesägten Schrauben ratzt, und damit eine Riefe einzieht. Wenn es dann ganz doof läuft, verläuft diese Riefe dann vom Brennraum zu einem Wasserkanal. wenn diese dann noch tief genug ist, könnte evtl. der Verbrennungsdruck ins Kühlsystem gelangen. ist vielleicht eher unwahrscheinlich, aber möglich. Die Kopfschrauben sind sehr hart/fest, und der Kopf nur aus Alu.
Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass der Block verzogen ist. hast Du den Block vor der Kopf-Montage von evtl. Flugrost befreit (Schleifvlies o.ä.)? Wobei ich da auch denken würde, dass das die Dichtung ausgleicht.
Wieviel Löcher hat die Dichtung? Ich weiß nicht genau, ob die Dicke Auswirkungen hat, aber ich könnte mir auch vorstellen, je dicker die Dichtung, umso besser kann sie "Unebenheiten" von Kopf und/oder Zylinder ausgleichen.

Nur so ein Gedankengang, ob hilfreich oder nicht....ich weiß es nicht. Aber irgendwo scheint ja tatsächlich eine Verbindung zwischen Verbrennungsraum und Kühlsystem zu existieren...anders kann ich mir Deine Symptome auch nicht wirklich erklären...

Viel Erfolg bei der Suche, ich kenne selber solcher Probleme, wo man ewig sucht und am Ende ist es die Aufwändigste Lösung....

Grüße, Jan

Antworten