Getriebeöl

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
Fredd
Beiträge: 34
Registriert: Do 8. Okt 2015, 20:34

Re: Getriebeöl

Beitrag von Fredd » Mo 11. Jun 2018, 16:02

Gibt es hier irgendwelche Vorteile wenn Du 15mm unterhalb der Einfüll-Öffnung bleibst?

"gut für alles" - bezieht sich das auf Motor, Servo und Getriebe? :shock:

Benutzeravatar
Jumpy
Beiträge: 929
Registriert: Do 21. Mai 2015, 10:39
Wohnort: ganz oben im Norden

Re: Getriebeöl

Beitrag von Jumpy » Mo 11. Jun 2018, 16:18

ich habe einmal LKW-Schlosser gelernt, hier wurde uns schon beigebracht, dass sich der Ölstand
durch Temperatur und Luftbläschen verändert und der Ölstand dann schnell zu hoch ist.
Zu viel Öl erschwert aus irgend einem Grund das Schalten.
... und ja, das Öl kommt bei mir überall rein (im Bus und Pkw.)
Gruß Jumpy

one life - live it now




des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

Lorenzen
Beiträge: 393
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 18:25

Re: Getriebeöl

Beitrag von Lorenzen » Mo 11. Jun 2018, 21:06

Im Selbstversuch konnte ich bestätigen, dass sich mein Getriebe besser schalten ließ, als ich nur noch mit den Fingerspitzen ans Öl kam.

tosyncro
Beiträge: 506
Registriert: Do 10. Sep 2015, 23:34

Re: Getriebeöl

Beitrag von tosyncro » Di 12. Jun 2018, 20:58

Jumpy hat geschrieben:ich lasse den Stand immer 1,5 cm unter der Öffnung.
Am WE wird wieder gewechselt - Motor, Servo, Getriebe und Diff bekommen frisches Öl.
Fuchs Agrifarm stou 10W40, gut für alles. :-)
moin dirk,
ich versteh dich vll. nicht richtig...

du nimmst motorenöl auch für das / bzw. die getriebe??
und du bist dir sicher, das ist richtig???

das habe ich noch nie gehört.
kläre uns doch mal auf.
gruss
thorsten

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 801
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Getriebeöl

Beitrag von CBS » Di 12. Jun 2018, 21:02

Hi Thorsten,

so hab ich auch erst gedacht.
Es ist aber kein Motoröl sondern STOU

https://www.ato24.de/de/blog/traktor_utto_stou

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Jumpy
Beiträge: 929
Registriert: Do 21. Mai 2015, 10:39
Wohnort: ganz oben im Norden

Re: Getriebeöl

Beitrag von Jumpy » Di 12. Jun 2018, 21:23

danke für den Link, Achim.

Das Öl ist für alle Einsatzbereiche deutlich über der Norm, die
zum Stapellauf unser alten Kisten vorgeschrieben und up to date war.
Selbst das Hightech-Öl von Porsche und Ferrari war derzeit nicht so belastbar.
Gruß Jumpy

one life - live it now




des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

Waldläufer
Beiträge: 42
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 17:44

Re: Getriebeöl

Beitrag von Waldläufer » Mi 13. Nov 2019, 21:28

Hallo,
ich würde gerne noch zwei Fragen hinzufügen.
1. Wie oft Wechselt ihr euer Öl?
2. Das Agrifarm 10W40 z.b. finde ich nur in 20L einheiten, wie lange hält das denn in den Behälter, bzw wird das irgendwann schlecht?
durch Ablagerung oder Themperaturschwankungen in der unisolierten Garage
Grüße Thomas

Waldläufer
Beiträge: 42
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 17:44

Re: Getriebeöl

Beitrag von Waldläufer » Mi 13. Nov 2019, 21:43

Noch eins.
Würdet ihr bei TDI Motoren andere Öle verwenden

ric
Beiträge: 38
Registriert: Di 22. Jan 2019, 01:03
Wohnort: Ergoldsbach

Re: Getriebeöl

Beitrag von ric » Mi 13. Nov 2019, 22:03

Beziehen sich deine Fragen auf Motor oder Getriebeöl ?
Ich mach beim jx nach VW Vorgabe alle 7500km nen Ölwechsel. Beim A4 (AFN Motor) wenn der Boardcomputer schreit bzw 1x im Jahr.

Im Motor ist das Öl weitaus höheren Temperaturschwankungen ausgesetzt als in deiner Garage, da brauchst dir keine Sorgen machen. Herstellerangabe sind teils 3-5 Jahre, weil sich wohl die Additive lösen können. Bei nur einem Ölwechsel im Jahr hält der Kanister eh nicht länger.
Mit Stou selbst hab ich allerdings keine Erfahrungen. Wenn man sich aber das Datenblatt von Mannol Stou 10W40 und Valvolive MaxLife 10W40 anschaut sind die Werte sehr sehr ähnlich. 75W90 beim Getriebeöl entsprechen auch in etwa 10W40 beim Motoröl.
Ich kippe in meinen 1.9 TDI (AFN) im Audi seit ca. 60.000km normales 10W40 Teilsynthetisch, welches der Herstellerfreigabe entspricht.

Antworten