Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Moderator: Jumpy

jonibeck
Beiträge: 175
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 12:25
Wohnort: Süddeutschland / Nordschweiz

Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Beitrag von jonibeck » Sa 5. Dez 2020, 21:44

Hallo zusammen,

ich wäre mal über eure Einschätzung froh. Im Frühjahr darf ich mal wieder die Hosen runterlassen :-bla . Beim letzten TÜV wurde schon das Spiel der Hinterradlager bemängelt. Sollte es nochmal nachziehen lassen (hab ich gemacht, obwohl ich wusste dass das Spiel nicht einstellbar war) und dann war der Prüfer zufrieden.

Diesen Frühling muss ich wieder ran. Jetzt überlege ich, ob ich den Winter über - wenn der Bus eh steht und ich Zeit hab - die Lager mal vorsorglich tausche. Wie schlimm das "Spiel" ist, ist schwierig zu beschreiben. Ich würde sagen, es ist spürbar aber die Räder bewegen sich an der Aussenkante maximal um 1-2mm.

Ich könnte jetzt nicht mal sagen ob man beim Fahren was merkt. Die All Terrain Reifen empfand ich da, als groesseren negativen Einfluss auf die "Spurtreue".

Beim nachforschen habe ich auch gelesen, dass die Lager zum Teil im Neuzustand leichtes Spiel hätten. Das wäre natürlich der worst case, wenn ich die Dinger tausche und es dann nachher genau gleich wäre. Nun wäre ich um eure Erfahrungen froh, habt ihr schonmal die Hinterradradlager getauscht und konntet ihr damit ein Spiel deutlich verringern?


Vielen Dank für eure Antworten

Gruss Joni

Bernd68
Beiträge: 287
Registriert: Di 9. Feb 2016, 20:20

Re: Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Beitrag von Bernd68 » So 6. Dez 2020, 08:21

Moin,

die Lager haben nach heutigen Maßstäben immer Spiel - außer man wechselt sie und dann sind sie die ersten 1000-5000 Kilometer spielfrei und dann schnell kaputt. ;-)

Ich kann jetzt nur vermuten wieviel Spiel Deine tatsächlich haben aber zur Sicherheit würde ich sie eher NICHT wechseln.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 679
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Re: Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Beitrag von Hargesheimer » So 6. Dez 2020, 11:09

Hallo Joni,

auf Verdacht würde ich es nicht machen, bestenfalls vorsorglich nachziehen.
Oder TÜV wechseln.

Bei meiner Caravelle wurde auch mehrmals das Radlagerspiel bemängelt. Lager getauscht, erstmal gut und beim nächsten TÜV die gleiche Komödie. Am End war dann der Achszapfen verschlissen.

Grüße
Ralf
Zuletzt geändert von Hargesheimer am So 6. Dez 2020, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 440
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Beitrag von Atlantik90 » So 6. Dez 2020, 12:16

lese dir mal das durch. https://www.t3-pedia.de/index.php?title ... ung_hinten

Die technischen Prüfer bei den Organisationen sind mit so alten Konstruktionen häufig leider nicht vertraut.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

syncrodoka
Beiträge: 458
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 22:01
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Beitrag von syncrodoka » So 6. Dez 2020, 13:44

Moin
Würde ich nicht tauschen! Ich hab mal das 6207 C3 Normlager gegen 6207 C2 Normlager getauscht, kaum Änderung. Ist ca. 100Tausend ohne Probleme drin.
Gruß Uwe

reidiekl
Beiträge: 680
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Beitrag von reidiekl » So 6. Dez 2020, 16:33

Atlantik90 hat geschrieben:
So 6. Dez 2020, 12:16
lese dir mal das durch. https://www.t3-pedia.de/index.php?title ... ung_hinten

Die technischen Prüfer bei den Organisationen sind mit so alten Konstruktionen häufig leider nicht vertraut.
genau so ist es!
Wenn das der Fall ist kann man ja mal freundlich darauf hinweisen, dass beim T3 gerade Walzenlager verbaut sind, die sich konstruktionsbedingt wegen fehlender Konizität nicht einstellen lassen. Der junge Prüfer sollte doch mal bei einem älteren Kollegen diesbezüglich nachfragen.
Wenn das alles nichts bringen sollte, kann man immer noch mit den "alten" Lagern zu einer anderen Prüfstelle vorfahren. Das war bei mir bisher immer erfolgreich.

BG - Reinhard
Zuletzt geändert von reidiekl am Mo 7. Dez 2020, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 440
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Beitrag von Atlantik90 » So 6. Dez 2020, 17:10

Hier mal noch eine Ergänzung mit Daten zu den Lagern.
Die radiale Lagerluft für ein Rillenkugellager C3 mit Well-/Bohrungsdurchmesser von 35mm liegt zwischen 15 und 33 µm und für ein Zylinderrollenlager C3 zwischen 45 und 70 µm.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

jonibeck
Beiträge: 175
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 12:25
Wohnort: Süddeutschland / Nordschweiz

Re: Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Beitrag von jonibeck » Sa 12. Dez 2020, 20:40

Besten Dank für eure mehr als Kompetenten Aussagen! Dann erspar ich mir mal das tauschen und lese mich noch ein wenig ein, falls ich den freundlichen Jungprüfern ein wenig Nachhilfe geben muss.

Bernd68
Beiträge: 287
Registriert: Di 9. Feb 2016, 20:20

Re: Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Beitrag von Bernd68 » So 13. Dez 2020, 18:29

Moin,

hier gibt es eine wahrscheinlich schöne Möglichkeit für ein Radlager-Update:
https://www.vwbulliparts.de/radlagerteile/

Wenn nur der Preis nicht wäre..

Gruß Bernd

Bernd68
Beiträge: 287
Registriert: Di 9. Feb 2016, 20:20

Re: Im frühling kommt der TÜV - Radlager auf verdacht wechseln?

Beitrag von Bernd68 » So 13. Dez 2020, 19:13

Hier gibt es auch welche:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-223-3136


Hat jemand Erfahrung mit diesem Austauschteil?

Gruß Bernd

Antworten