LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
ric
Beiträge: 83
Registriert: Di 22. Jan 2019, 01:03
Wohnort: Landkreis LA

LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Beitrag von ric » Di 23. Jun 2020, 11:31

Servus,
nachdem ich meinem Hochdachsyncro seit längerem mit ÖK + WLLK (Typ Vinreeb) fahre, bin ich nun endlich dazu gekommen mich der ESP zu widmen. Für die Eintragung des WLLK möchte mein TÜV Prüfer eh eine Leistungsmessung.
Derzeitiges Setup ist:
- Ladedruck 0,9 Bar
- LDA Anlenkung in Richtung Drehachse gesetzt. Dafür den Hebel an einigen Stellen zurückgefeilt. Lässt sich aber noch optimieren.
- Maximalanschlagschraube durch normale M5 ersetzt
- Zusatzfeder vom T2 Vergaser eingebaut.

Bisher nicht verändert sind:
- Mengenschraube der ESP. Hier wird die Einspritzmenge im gesamten Drehzahlband angehoben, also auch wenn LDA und Turbo noch nicht arbeiten. Ich werde es dennoch mal testen und konservativ mit mit einer 1/8 - 1/4 Umdrehung starten.
- Minimalanschlag der LDA.

Die LDA beginnt ca 0,25 Bar mit der Auslenkung und ist bei 0,9 auf Maximum. Mit weniger Vorspannung der Feder war das Maximum schon bei 0,75Bar erreicht.
Die Öltemperatur bleibt hier im Flachland konstant bei 80°. So macht der JX schon richtig Spaß.
Jetzt bekommt er aber erstmal ne neue Kopfdichtung, die tropft stirnseitig minimal.

Freue mich auf Feedback von euch.


Anbei einige Bilder:
Bildschirmfoto 2020-06-23 um 11.19.10.png
Bildschirmfoto 2020-06-23 um 11.19.16.png
Bildschirmfoto 2020-06-23 um 11.19.21.png
Bildschirmfoto 2020-06-23 um 11.19.33.png
Bildschirmfoto 2020-06-23 um 11.19.44.png
Zuletzt geändert von ric am Mo 13. Jul 2020, 21:43, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße Ricardo

tosyncro
Beiträge: 577
Registriert: Do 10. Sep 2015, 23:34

Re: LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Beitrag von tosyncro » Di 23. Jun 2020, 19:17

moin ricardo,
das ist leider alles vertane zeit und mühe....
ich wollte das auch ewig nicht wahr haben...
der jx ist einfach nix für den syncro.
trotzdem viel spass dabei,..
gruss
thorsten

Benutzeravatar
ric
Beiträge: 83
Registriert: Di 22. Jan 2019, 01:03
Wohnort: Landkreis LA

Re: LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Beitrag von ric » Di 23. Jun 2020, 20:49

Servus Thorsten,
in den Syncro soll auch noch ein 1Z und der JX anschließend in nen 2WD.
Was fährst du im Syncro aktuell ?
Zuletzt geändert von ric am Mi 24. Jun 2020, 02:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Ricardo

tosyncro
Beiträge: 577
Registriert: Do 10. Sep 2015, 23:34

Re: LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Beitrag von tosyncro » Di 23. Jun 2020, 21:52

moin ric,
1z
hab mich lange vor dem umbau geziert...
aber unterm strich..... jx ist nix.
aaz mag auch gehen, aber jx ist zu schwach, und bei mir hielten die dann auch nicht so lange.
ich würde ihn an deiner stelle so lassen und fahren, und schon das zeugs für den umbau sammeln und suchen und einen motor fertig hinlegen.
der umbau ist kein hexenwerk, manchmal etwas tricky....aber es gibt hier im forum viel und gute hilfe dabei.
gruss
thorsten

Henry27
Beiträge: 89
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:09

Re: LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Beitrag von Henry27 » Di 23. Jun 2020, 22:20

tosyncro hat geschrieben:
Di 23. Jun 2020, 19:17
moin ricardo,
das ist leider alles vertane zeit und mühe....
ich wollte das auch ewig nicht wahr haben...
der jx ist einfach nix für den syncro.
trotzdem viel spass dabei,..
gruss
thorsten
Seh ich absolut anders.Ich fahr nen Jx und bin damit mega zufrieden.
Liegt wahrscheinlich auch daran,dass ich zuvor nur KY im 2WD gefahren bin :mrgreen:
Nee,aber im Ernst.Ich bin mega froh, dass ich den JX mittlerweile so halbwegs verstehe und mir selber helfen kann.
Und letzlich geht es doch nur darum.
Der richtige Motor ist immer der,den man kennt und versteht.
Nen JX mit Ölkühler und oder WLLK sind im T3 vollkommen in Ordnung! :g5

LG Henning

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 981
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Beitrag von Alexander » Di 23. Jun 2020, 23:11

Naja, von 93 bis 99 war ich auch zufrieden. Am Anfang noch viel, nach 1x Kopfdichtung und 1x Zylinderkopf und Turbolader und hohem Ölverbrauch war es dahin mit der Zufriedenheit.
Als der 1Z dann drin war, da war das grinsen wieder da. Und das dann kombiniert mit schneller und sparsamer.
Aber was man nicht kennt, das vermisst man auch (noch) nicht.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
ric
Beiträge: 83
Registriert: Di 22. Jan 2019, 01:03
Wohnort: Landkreis LA

Re: LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Beitrag von ric » Mi 24. Jun 2020, 02:35

Danke Henning. Ich finde den JX mit dem Setup auch ziemlich gut, dennoch steht schon ein 1Z hier.
Bitte aber zurück zum Thema und damit weg von der Motordiskussion!

Was geht an Leistung beim JX noch "standfest" ?
Ich hatte ursprünglich so ca. 85 PS angepeilt, aber mit der jetztigen Abstimmung bin ich vermutlich schon drüber.
Hat wer Erfahrungswerte ?
Grüße Ricardo

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 981
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Beitrag von Alexander » Mi 24. Jun 2020, 08:09

Moin,
von einem Oettingerfahrer weiß ich, alle 50tk eine neue Kopfdichtung und bei der 2. Dichtung dann auch einen neuen Kopf.
Der höhere Ladedruck hinterläßt Spuren.
Viele Grüße,
Alexander

tosyncro
Beiträge: 577
Registriert: Do 10. Sep 2015, 23:34

Re: LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Beitrag von tosyncro » Mi 24. Jun 2020, 09:38

Alexander hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 08:09
Moin,
von einem Oettingerfahrer weiß ich, alle 50tk eine neue Kopfdichtung und bei der 2. Dichtung dann auch einen neuen Kopf.
Der höhere Ladedruck hinterläßt Spuren.
ziemlich genau so war es bei mir auch.
allerdings hielten die keine 50 tkm.
und ladedruck war über 1.
deutlich....
aber auch mit LLK und grossem ÖK.

gruss
thorsten

reidiekl
Beiträge: 658
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: LDA Tuning / Leistungsteigerung JX

Beitrag von reidiekl » Mi 24. Jun 2020, 11:32

Was genau bitte ist '1Z' - ein Motorkennbuchstabe und wofür steht das?

BG - Reinhard

Antworten