Leuchtweitenregulierung

Moderator: Jumpy

Donnerlaster
Beiträge: 12
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 12:13

Leuchtweitenregulierung

Beitrag von Donnerlaster » Do 11. Jun 2020, 16:21

Moin, mein 16'er, EZ 1991, hat noch runde Scheinwerfer, ich will jetzt auf die eckigen Doppelscheinwerfer umrüsten. Die runden sind mit einer Leuchtweitenregulierung ausgestattet, jetzt brauche ich den Stellmotor und, sofern nötig, die weiteren Abbauteile für die eckigen.

Kann mir einer mitteilen, was genau ich benötige, evtl. auch Teilenummern nennen?

Gruß aus dem heute nassen Norddeutschland.
Peter

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 394
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Leuchtweitenregulierung

Beitrag von Atlantik90 » Do 11. Jun 2020, 17:58

Der Stellmotor ist der gleiche. Den kannst du weiter verwenden. An den Scheinwerfer-Tragrahmen ist die Aufnahme für den Stellmotor anders als bei den Rahmen ohne Leuchtweitenregelung. Das kann man aber nacharbeiten.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

Donnerlaster
Beiträge: 12
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 12:13

Re: Leuchtweitenregulierung

Beitrag von Donnerlaster » Do 11. Jun 2020, 19:15

Danke für die Info.

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 924
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Leuchtweitenregulierung

Beitrag von CBS » Do 11. Jun 2020, 20:05

Hi,

und es werden dir die Plastik Aufnahmen für die Stellmotoren fehlen, ohne die Aufnahmen bekommst du die Scheinwerfer nicht in den Bereich den der TÜV Prüfer gerne hätte.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Donnerlaster
Beiträge: 12
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 12:13

Re: Leuchtweitenregulierung

Beitrag von Donnerlaster » Do 11. Jun 2020, 21:07

Sind das die gleichen Plastikhalter wie bei den runden Scheinwerfern auch? Oder gibt es da eine andere Teilenummer?

Gruß Peter

Benutzeravatar
16_PMS
Beiträge: 68
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 09:28
Wohnort: LB

Re: Leuchtweitenregulierung

Beitrag von 16_PMS » Mo 14. Sep 2020, 20:39

Hab ein Problem das zum Thema passt.
Syncro ist in Dt.am 4.4.91 zugelassen.
Bei einer Anfrage beim TüV Süd ,meinte der Gute, der Syncro muss eine LWR haben ,sonst wird das nix.
Aber da war nie eine verbaut und auch nichts im alten und neuen Brief eingetragen.
Habe dazu ein Topic im T3 Forum gelesen. ?nachrüsten um nicht alle 2 Jahre wieder gefragt zu werden.
Drauf bestehen,das der Syncro so gebaut wurde?
GRUß
TOM
"Benzin genüsslich abfackeln"

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 394
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Leuchtweitenregulierung

Beitrag von Atlantik90 » Mo 14. Sep 2020, 21:16

Du solltest vielleicht etwas mehr heraus lassen.
War der vorher im Ausland zugelassen?
War das ein Behördenfahrzeug?
Was ist denn der Fertigungstag? Siehe dazu auch https://www.t3-pedia.de/index.php?title ... C3%BCsseln
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

Benutzeravatar
16_PMS
Beiträge: 68
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 09:28
Wohnort: LB

Re: Leuchtweitenregulierung

Beitrag von 16_PMS » Mo 14. Sep 2020, 22:16

Atlantik90 hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 21:16
Du solltest vielleicht etwas mehr heraus lassen.
War der vorher im Ausland zugelassen?
War das ein Behördenfahrzeug?
Was ist denn der Fertigungstag? Siehe dazu auch https://www.t3-pedia.de/index.php?title ... C3%BCsseln
Also Dt. soll Deutschland bedeuten.4.4.91 in Deutschland zuerst zugelassen und war ein Privat /Fa.Fahrzeug.
Fertigungstag kann ich leider noch nicht nennen,da muss ich erst das Typenschild ablichten.
"Benzin genüsslich abfackeln"

Benutzeravatar
3t3
Beiträge: 519
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 11:48
Wohnort: GoiN

Re: Leuchtweitenregulierung

Beitrag von 3t3 » Di 15. Sep 2020, 06:33

Halb-OT: Privat/Fa. steht fuer Privat/Familien oder fuer Privat/Firma? Bei allem Verstaendnis fuer Aküs in SMSen und dem ganzen SoMed-Kram, hier im SF koennen wir das gerne minimieren.

Gruss & Danke,
Axel

matzmann
Beiträge: 114
Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:19

Re: Leuchtweitenregulierung

Beitrag von matzmann » Di 15. Sep 2020, 06:36

Es gab eine Übergangszeit von ca. 1 Jahr wo die Busse keine LWR hatten obwohl sie mussten. Da steht dann aber in den Papieren „Ausricht.d. Abblendl.Buend.enstspr.nicht.Richtl...“Die LWR kam dann erst Ende 1990. Wenn das ein älteres Fahrzeug ist das „zu spät“ zugelassen wurde muß der Text drinstehen.

Antworten