Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Moderator: Jumpy

funkyphil
Beiträge: 223
Registriert: So 8. Nov 2015, 07:17

Re: Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Beitrag von funkyphil » Do 12. Dez 2019, 22:09

er wills ja nicht montieren, sondern demontieren.
rausziehen könnte man den Stummel schon...

lg phil

Benutzeravatar
Jumpy
Beiträge: 981
Registriert: Do 21. Mai 2015, 10:39
Wohnort: ganz oben im Norden

Re: Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Beitrag von Jumpy » Fr 13. Dez 2019, 09:38

@ Alex, mach es nicht komplizierter als es schon ist. ;-)
Gruß Jumpy

one life - live it now




des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 306
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Beitrag von Atlantik90 » Fr 13. Dez 2019, 10:36

Zum Verständnis, warum das Lager nicht belastet und der Wagen bewegt werden darf:
Das Kompaktlager am T3-Syncro vorne ist ein 2-reihiges Lager, das wohl nur einen Außenring aber 2 Innenringe hat, die aber nicht belastbar miteinander verbunden sind. Wenn man das lager nun belastet werden die Innenringe auseinandergedrückt und die Lager sind zerstört weil die Wälzkörper über die Kanten der Laufbahnen gepresst werden.

Sowohl beim T3 vorne wie auch beim T4 vorne und hinten kann man das auch mittels geeigneter starker Unterlegscheiben, die sich auf der Innenseite am Innenring abstützen und einer langen M16 und geeigneter Scheibe außen auf dem Radflansch verhindern.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

maalik
Beiträge: 28
Registriert: So 10. Nov 2019, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Beitrag von maalik » Fr 13. Dez 2019, 13:57

Super, ich danke für die Ausführung!
Bulli Reparatur Karte - Private Hilfe sowie Bulli-Werkstätten auf einen Blick
https://bulli.maalik.net/

Benutzeravatar
Rolandderältere
Beiträge: 161
Registriert: Do 10. Sep 2015, 20:07
Wohnort: Niederbayern

Re: Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Beitrag von Rolandderältere » Sa 14. Dez 2019, 00:34

Hallo,

schrieb ja schon der Achim:

Beitrag von CBS » Do 12. Dez 2019, 20:26
Hi,

Äußeres Gleichlaufgelenk stecken lassen und auch anziehen 350Nm


Wir sind danach:

Bild

viewtopic.php?f=30&t=869&p=5609&hilit=R ... tere#p5609

nachdem wir natürlich das eigentliche Problem, die "unruhige" Kardanwelle tauschten und die Antriebswellen wieder montierten, noch in Murmansk gewesen und dieses Jahr 22000 Km Baikal, Mongolei und so... gefahren.

Ich würde meinen, dass man die vorderen Antriebswellen wohl vernachlässigen kann, wenn es denn sein muss.
Die äußeren Gleichlaufgelenke aber auf keinen Fall!

Grüße somit wieder einmal aus Niederbayern
Rolandderältere
der mit dem fussbodenbeheizten, hochschläferbestückten, 15" Syncro,
seiner heiligen Kuh,
und 74 seit 1971 mit VW Bulli bereisten Ländern.

Benutzeravatar
Jumpy
Beiträge: 981
Registriert: Do 21. Mai 2015, 10:39
Wohnort: ganz oben im Norden

Re: Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Beitrag von Jumpy » Sa 14. Dez 2019, 07:25

Hallo Roland,
danke für dein Bild, das veranschaulicht die Lösung sehr.
Gut das du deine kleine Knipskiste immer parat hast :-)
Gruß Jumpy

one life - live it now




des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

Wage
Beiträge: 151
Registriert: Do 21. Jan 2016, 11:53

Re: Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Beitrag von Wage » Sa 14. Dez 2019, 11:35

Jumpy hat geschrieben:
Do 12. Dez 2019, 18:53
die Radlager gehen kaputt und nicht das Diff
Das muss man differenzieren.
Will man mit ausgebauten Antriebswelle fahren, muss entweder die Sperre vorne rein und Allrad eingeschaltet sein bei ZA. Oder bei Getriebe vorne ohne Sperre der kardan raus und Allrad rein.
Das Differential ist nicht ausgelegt für so hohe Drehzahlznterschiede.

Lorenzen
Beiträge: 408
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 18:25

Re: Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Beitrag von Lorenzen » Sa 14. Dez 2019, 14:57

wat.

Benutzeravatar
Jumpy
Beiträge: 981
Registriert: Do 21. Mai 2015, 10:39
Wohnort: ganz oben im Norden

Re: Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Beitrag von Jumpy » Sa 14. Dez 2019, 15:59

Das wäre dann evtl. bei drei ausgebauten Wellen relevant.
Gruß Jumpy

one life - live it now




des Norddeutschen Fluch, Gesabbel und Besuch...
..wobei, Besuch geht ja meistens noch....

Wage
Beiträge: 151
Registriert: Do 21. Jan 2016, 11:53

Re: Ohne vorderen Antriebswellen bewegen / schieben

Beitrag von Wage » So 15. Dez 2019, 09:55

Nein, bei 2.
Bock vorne hoch und Dreh am Kardan.

Antworten