Größer Bremsscheibe

Moderator: Jumpy

berndthesyncro
Beiträge: 44
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 14:14
Wohnort: Giessen

Re: Größere Bremsscheiben ...

Beitrag von berndthesyncro » Di 12. Nov 2019, 13:47

harix84 hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 12:15
Hallo Claus,
cwr16 hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 22:41
Dabei muss die Bremse aber mit der HA zusammen abgestimmt/berechnet sein, damit die im Notbremsfall hinten nicht überbremst.

Gruss Claus
In den meisten Fällen ist nicht das Überbremsen der Hinterachse das Problem, sondern eine zu geringe Bremsleistung auf der Hinterachse im Verhältnis zur Vorderachse durch eine größere Bremsanlage auf der Vorderachse. Die miesten Schweibenbremsen auf der Hinterachse sind viel zu klein ausgelegt. Schau dir dazu mal meine Berechnungen an, da ist das gut zu erkennen.
Selbst bei meiner Kombi ist die HA zu schwach ausgelegt im Vergleich zur serienmäßigen Bremskraftverteilung und ich fahre hinten die T4 16" Bremse mit 294 mm Scheibe und vorne die FNRG60 mit 320 mm Scheibe.


Gruß Moritz
Schon mal versucht mit anderen Bremsbelägen mit erhöhten Reibwerten zu spielen? Gleicht vlt nicht komplett alles aus, kann aber helfen.
#berndthesyncro --> T3 Syncro Caravelle BJ.90 mTDI+AGZ - GMB Gewindefahrwerk
SUCHE: Zeit zum basteln

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 282
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Größer Bremsscheibe

Beitrag von Atlantik90 » Di 12. Nov 2019, 15:57

Und wo nimmst du zugelassene Bremsbeläge mit höherem Reibwert her. Die asbestfreien Beläge bringen mit Gussscheiben nun mal nominell einen Reibwert µ = 0,44
Zuletzt geändert von Atlantik90 am Di 12. Nov 2019, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 282
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Größer Bremsscheibe

Beitrag von Atlantik90 » Di 12. Nov 2019, 16:03

Hier wird nur so oberflächlich an einer Bremsenauslegung gekratzt, dass Schwerpunktlage am Fahrzeug leer und beladen, dynamische Verlagerung der Radlast beim Bremsen, Kurvenfahrt und unterschiedlicher Fahrbahnzustand sowie der verzögerungsabhängige Bremsdruckminderer für die Hinterachse vollständig ignoriert werden.
Die Berechnungen zeigen nur einen statischen Zustand für einen Satz Randbedingungen.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

berndthesyncro
Beiträge: 44
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 14:14
Wohnort: Giessen

Re: Größer Bremsscheibe

Beitrag von berndthesyncro » Di 12. Nov 2019, 16:40

Atlantik90 hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 15:57
Und wo nimmst du zugelassene Bremsbeläge mit höherem Reibwert her. Die asbestfreien Beläge bringen mit Gussscheiben nun mal nominell einen Reibwert µ = 0,44
https://epytec.de/de/ebc-bremsbelaege-g ... ttro-11839
Kalt µ = 0,55, hat dann aber nichts mehr mit Komfort zutun. 0,44 nominell, liegt aber bei den meisten drunter, weil keiner die Einfuhrprozedur beachtet. Ist aber ein anderes Thema.

Zurück zum FNRG. Es gibt noch einen FNRG57, welcher im im AUDI TT. S4, TTS, S3 und R32 verbaut wurde. Bremsscheibe und Bremssattelhalter ist identisch zum FNRG60, lediglich das Gehäuse mit Rahmen und Feder ist unterschiedlich. Wäre hinsichtlich prozentualer Abstimmung hinten und vorne evt. besser, könnte man in der Brechnung vlt nochmal überprüfen.
#berndthesyncro --> T3 Syncro Caravelle BJ.90 mTDI+AGZ - GMB Gewindefahrwerk
SUCHE: Zeit zum basteln

Lorenzen
Beiträge: 394
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 18:25

Re: Größer Bremsscheibe

Beitrag von Lorenzen » Di 12. Nov 2019, 17:03

Wer ne größere bremse am syncro haben will, kauft sich einfach die Südafrika bremse. Kann man so anbauen und ist alles mit vw-teilenummer.

inimicus
Beiträge: 25
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 19:26

Re: Größer Bremsscheibe

Beitrag von inimicus » Di 12. Nov 2019, 17:06

Lorenzen hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 17:03
Wer ne größere bremse am syncro haben will, kauft sich einfach die Südafrika bremse. Kann man so anbauen und ist alles mit vw-teilenummer.
Wo ist die noch lieferbar?

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 282
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Größer Bremsscheibe

Beitrag von Atlantik90 » Di 12. Nov 2019, 17:43

Lorenzen hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 17:03
Wer ne größere bremse am syncro haben will, kauft sich einfach die Südafrika bremse. Kann man so anbauen und ist alles mit vw-teilenummer.
... aber nicht in der Beschreibung der ABE. Damit ist eine Abnahme erforderlich mit zusätzlicher Änderung der Radgröße. Unter die von vielen gefahrenen Mefro-15" passt die angeblich nicht (Da bin ich aber nicht ganz sicher. Ob da einer verbindliches weis?).
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

Lorenzen
Beiträge: 394
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 18:25

Re: Größer Bremsscheibe

Beitrag von Lorenzen » Di 12. Nov 2019, 19:01

Zeig mir einen syncro der noch die original-abe erfüllt und in aktiver Nutzung ist, Joachim.

berndthesyncro
Beiträge: 44
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 14:14
Wohnort: Giessen

Re: Größer Bremsscheibe

Beitrag von berndthesyncro » Do 14. Nov 2019, 08:59

Zurück zum eigentlichen Thema: Der FNRG57 passt auf den Halter vom FNRG60, Beläge und Gehäusehaltefeder können übernommen werden.
Ich werde es weiter verfolgen: Bremsenberechnung, Zeichnung, Teile etc...

Ich habe auch noch einen anderen Sattel gefunden:
[url] sorry, aber die Firma MRx will nicht in den Foren genannt werden und hat schon mit dem Anwalt gedroht (gez. der Mod) /url]

Mehr Infos konnte ich allerdings nicht rausfinden, von welchen Fahrzeug der Zweikolben Sattel ist. Ist schon sehr wunderlich das der Bremssattel genau passt und es dazu noch eine passende Bremsscheibe gibt. Naja man weiß ja nicht, wie genau das Setup ist
#berndthesyncro --> T3 Syncro Caravelle BJ.90 mTDI+AGZ - GMB Gewindefahrwerk
SUCHE: Zeit zum basteln

ric
Beiträge: 38
Registriert: Di 22. Jan 2019, 01:03
Wohnort: Ergoldsbach

Re: Größer Bremsscheibe

Beitrag von ric » Fr 15. Nov 2019, 21:19

berndthesyncro hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 09:29
Das wäre super, denn die -9965.2 ist lediglich die Ersatzteilnummer vom Gehäuse komplett und da ist kein Halter dabei, noramlerweise. Ich habe jetzt bereits drei Halter gefunden, welche sich kaum unterscheiden.

Hi Bernd,
folgende Sattelhalter passen (Audi A6 4F C6 / A4 8E) mit den Nummern:
716
2 3386 "Raute"

und die vom A6 4B (C5) 2.5 mitd+ der Nummer
630
1234 "5"

Gehören jeweils zu ATE 973/973 Sätteln.

Ich finde zu den Nummerm im Netz aber überhaupt nix.

Grüße Ric

Antworten