Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Moderator: Jumpy

p40p40
Beiträge: 187
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 18:59

Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Beitrag von p40p40 » Mi 11. Sep 2019, 20:00

Hallo ich habe schon einige Bilder gefunden wo so einiges angebildet ist was alles verbaut ist .
Heute habe ich mal alles zusammengeräumt was noch da ist .
Bild
Die Teller die hinten auf die Federn kommen hab ich auch noch nachher gefunden !
Hier fehlt :
Gummilager, Zugstrebe am Querlenker hinten, T3, OE Ref. 251407175
Gummilager für Zugstrebe am Querlenker, vorne, T3, OE Ref. 251407179
Distanzhülse für Zugstrebe am Querlenker Vorne VW T3 OE Ref. 251407097
Bild
Hier fehlt : Punkt 4 und 6 Weis nicht wie speziell die Beilagscheiben sind ! Wenn ich die Masse habe kann ich die Hülse auch selber machen .
Bild
Bild
Hier fehlt : Glaube da war ein Sprengring drinnen ?
Bild
Bild
Mit den Beilagscheiben die ich für die vorderen 2 Getriebeaufhängung habe bin ich mir auch nicht sicher die mittlere Getriebeaufhängung habe ich nicht gefunden
Bild
Super wäre wenn ich die VW Nummern für die Teile habe dann ging es leichter beim raussuchen .
LG Markus

tosyncro
Beiträge: 504
Registriert: Do 10. Sep 2015, 23:34

Re: Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Beitrag von tosyncro » Mi 11. Sep 2019, 21:41

moin markus,
die grossen scheiben auf den zugstreben kommen andersrum!
gruss
thorsten

p40p40
Beiträge: 187
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 18:59

Re: Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Beitrag von p40p40 » Do 12. Sep 2019, 08:01

Die Buchse Nr 6 vom Bild habe ich gefunden NR 251411047

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 787
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Beitrag von CBS » Do 12. Sep 2019, 08:12

Hi,

auch die Scheiben am Stabi kommen mit derr "runden" Seite zum Gummi.
Ja am unteren Gelenk fehlt der Sprengring.
Getriebeaufhängung: direkt ans Gummi kommt eine der großen Beilagscheiben. Im Bereich der Verbindung mit dem Fahrzeug dann noch eine kleine.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Joschi
Beiträge: 100
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 07:56
Wohnort: Bayrisch-Schwaben und Oberschwaben

Re: Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Beitrag von Joschi » Do 12. Sep 2019, 09:31

Sers,

Sprengring sollte N0424561 sein.
Gibt's bei den üblichen Händlern, evtl auch direkt bei VW
Grüße, joschi
the worst day on the track is better than the best day at the office

Bild
T3 Klappdachcamper 2WD: fahrende Baustelle
T3 Hochdachsyncro 4WD: im Aufbau (KLICK)

reidiekl
Beiträge: 517
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Beitrag von reidiekl » Do 12. Sep 2019, 14:05

Hallo Markus,

Die beiden Fotos von mir mit den Achsteilen auf dem runden roten Teppich hast Du ja schon gefunden. Da hatte ich mal alles für den Vorderwagen ausgerichtet und zusammen gelegt, so wie es später zu montieren ist. Andernfalls kommst Du ganz schön ins Schwitzen und musst ständig nachschauen wie herum welches Teil gehört.

Die Abstandshülse auf der Zugstrebe hat folgende Abmessungen: L 56, Di 19,0 und Da 25 mm. Ich habe bei mir Edelstahl genommen.
Fehlt Dir auch noch die Abstandshülse für die Stabistütze? Die Maße müsste ich erst noch suchen.

BG - Reinhard

P.S. - Zum Einziehen der Stabienden in das Stützenauge resp. das Gummilager habe ich mir eine Einzugsvorrichtung gebaut, damit die Lackierung nicht geschädigt wird ;-) .

Benutzeravatar
timmhb
Beiträge: 70
Registriert: Do 3. Dez 2015, 19:39
Wohnort: Bremen

Re: Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Beitrag von timmhb » Do 12. Sep 2019, 17:13

Hallo, kann es sein, dass du Blechquerlenker hast? Da ist doch normalerweise kein Sprengring verbaut, oder irre ich mich? Auch sind die Koppelstangen glaube ich für die Gusslenker. gebogen / gerade = Guss / Blech.

Aber kann auch sein, dass ich mich täusche.
Gruß
Timm
JX, LLK, Ölkühler, Das Mule Schwellerschutz, Westfalia Klappdach, Fensterbus, ex Energieversorger, 16", Sperre v + h

Benutzeravatar
timmhb
Beiträge: 70
Registriert: Do 3. Dez 2015, 19:39
Wohnort: Bremen

Re: Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Beitrag von timmhb » Do 12. Sep 2019, 17:15

Vergesst alles, was ich geschrieben habe, das große Bild zeigt es mir besser. Habe mich vertan...
sorry
JX, LLK, Ölkühler, Das Mule Schwellerschutz, Westfalia Klappdach, Fensterbus, ex Energieversorger, 16", Sperre v + h

p40p40
Beiträge: 187
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 18:59

Re: Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Beitrag von p40p40 » Do 12. Sep 2019, 20:19

reidiekl hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 14:05
Hallo Markus,

Die beiden Fotos von mir mit den Achsteilen auf dem runden roten Teppich hast Du ja schon gefunden. Da hatte ich mal alles für den Vorderwagen ausgerichtet und zusammen gelegt, so wie es später zu montieren ist. Andernfalls kommst Du ganz schön ins Schwitzen und musst ständig nachschauen wie herum welches Teil gehört.

Die Abstandshülse auf der Zugstrebe hat folgende Abmessungen: L 56, Di 19,0 und Da 25 mm. Ich habe bei mir Edelstahl genommen.
Fehlt Dir auch noch die Abstandshülse für die Stabistütze? Die Maße müsste ich erst noch suchen.

BG - Reinhard

P.S. - Zum Einziehen der Stabienden in das Stützenauge resp. das Gummilager habe ich mir eine Einzugsvorrichtung gebaut, damit die Lackierung nicht geschädigt wird ;-) .
Wo muss man besonders aufpassen mit links/rechts oben /unten was verwechselt man leicht ?
Lager sind alle schon drinnen .
Eins weis ich noch nicht ! Die Getriebeaufhängung vorne . Das Getriebe vorne ist an 3 Punkten aufgehängt 2x über den Bügel das sind die selben wie hinten auch 2x , und 1x in der Mitte sind das die selben Gummis wie die anderen 4 Aufhängungen ?

LG Markus

reidiekl
Beiträge: 517
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Fahrwerk nach langer Zeit wieder zusammenbauen was fehlt

Beitrag von reidiekl » Fr 13. Sep 2019, 12:40

Hallo Markus,

beim Gusseisernen Hufeisen besteht Verwechslungsgefahr:
Schau mal auf meinem Foto da sind die unterschiedlich langen Bügel in Bezug auf der Getriebeträger richtig ausgerichtet. Beim Gussbügel ist der lange Bügelteil ist nach hinten auszurichten! Andernfalls würde später die Antriebswelle zu dicht am Stoßdämper liegen und an diesem schleifen.

Ferner gehört zum Gussbügel ein Kugelgelenk mit schrägem Sitz! Die Blechträger haben Gelenke mit geradem Sitz, da bereits der Blechträger den Schrägsitz berücksichtigt. Den Schrägsitz aber hat der Gussträger nicht, da er in einer symmetrischen Form gegossen wurde. Anbei zwei Fotos, die den Schrägsitz zeigen. Wie so vieles mehr, war bei mir auch das falsche Gelenk verbaut.
001.JPG
Oberes Traggelenk mit Geradsitz im Vergleich zum Schrägsitz
Oberes Traggelenk mit Geradsitz im Vergleich zum Schrägsitz
BG - Reinhard

Antworten