Antriebswellenmanschetten vorne außen

Moderator: Jumpy

Antworten
Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 260
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Antriebswellenmanschetten vorne außen

Beitrag von Atlantik90 » Fr 16. Aug 2019, 21:43

Heute habe ich, da meine Antriebswellenmanschetten vorne außen defekt sind, einmal testweise den Bootkit Triscan 8540 22 (EAN 5710476156792) eingebaut. Ich will mal sehen, wie standfest die sind, um zu beurteilen, ob die als Ersatzteil für eine Reise geeignet sind. Die werden ohne Demontage irgendwelcher Achsteile montiert. Nur die Reste der alten Manschetten kommen weg.

Das Boot kit ist ein Universalteil. Es handelt sich um geschlitzte Manschetten, die man um die Antriebswelle legt und den Längsstoß mit einem beiliegenden Sekundenkleber verbindet. Sowohl am großen, wie am kleinen Durchmesser muss je eine Stufe abgeschnitten werden für die "14" Antriebswellen".
Die beiliegende Anleitung ist relativ gut. Einzig die Haltezeit für das Binden des Klebers ist dort m.E. zu kurz bemessen. Es ist aber möglich, dass die lange Lagerzeit bei mir dafür mit Ursache ist. Das Kleben des Stoßes ist durchaus etwas tricky.
Diese Teile sind geeignet für kleine Durchmesser auf der Welle in 2 Stufen von 19 mm bis 35 mm und für große Durchmesser in 4 Stufen von 58 mm bis 120 mm.


Z.B. da ist ein Angebot mit Abbildung des Lieferumfanges.https://www.autoteiledirekt.de/triscan-7257342.html

Wenn sich die Dinger bewähren mache ich dazu auch einen Artikel in T3-Pedia.

Sollte damit jemand schon Erfahrung haben, dann wäre es hilfreich diese hier zu finden.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

ulkel
Beiträge: 37
Registriert: So 20. Sep 2015, 12:31

Re: Antriebswellenmanschetten vorne außen

Beitrag von ulkel » Fr 16. Aug 2019, 22:23

Hey,
ich habe eine ähnliche Manschette vorne aussen verbaut. Das Kleben muss sehr exakt erfolgen. Die Manschetten haben an der Naht eine Nut und eine Feder. Die genau ineinader zu bekommen, stehend unter der Hebebühne, halb Überkopf mit schlechtem Licht und 5 Dioptrien ist mir nicht wirklich gelungen. Insbesondere bei den Krümmungen war das schwer. Das hab ich aber erst gesehen als die Manschette fertig verklebt war. Für den Tüv hats gereicht aber nach 5tkm ist die Naht teilweise aufgegangen.
Jetzt ist wieder ein Müllsack drumgewickelt. Hält mit zwei Kabelbindern erstaunlich lange. Ist auch meine Methode für die Reise. Beim zweiten Versuch würde ich mir vorher den optimalen Arbeitsplatz mit sehr gutem Licht, Lupenbrille und Sitzplatz schaffen.
Hast du Nut und Feder wirklich sauber ineinader bekommen?
Ich bin gspannt auf deine Ergebnisse.

Grüße aus Stuttgart

Ulfried
Zuletzt geändert von ulkel am Sa 17. Aug 2019, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 260
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Antriebswellenmanschetten vorne außen

Beitrag von Atlantik90 » Fr 16. Aug 2019, 23:30

Ja, ich hab das mit "Nut und Feder" gepackt bei Auto auf Böcken und darunter liegend.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

Bernd68
Beiträge: 180
Registriert: Di 9. Feb 2016, 20:20

Re: Antriebswellenmanschetten vorne außen

Beitrag von Bernd68 » Sa 17. Aug 2019, 09:02

Moin,

ich verwende diese Teile schon seit Jahren für meine Syncro. Am längsten hält bisher die die ich als erstes verbaut habe - bei meiner 16èr Doka.
Das ist jetzt so sechs Jahre her und ca 10000 Kilometer. Dabei muss ich auch noch sagen das mit der Doka für das ein und ausparken rangiert werden muss und sie sogar oft mit stark eingeschlagenen Rädern lange steht. Die Manschette hält bisher absolut dicht.

Der Halbkasten hat sie auch aber der wird nur wenig bewegt.

Der Westi bekam eine letzten Herbst und hier ist eine kleine Stelle wohl nicht sauber verklebt - es tritt wenig Fett aus. Das war mir bei der Montage schon klar das an dieser Stelle jetzt was nicht gelappt hat. :roll: Hab sie trotzdem mal gelassen...

Die werde ich noch einmal machen müssen.
Die hab ich unter dem Auto liegend montiert und so ist es schwer das sauber zu verkleben - geht aber.
Besser ist auf einer Hebebühne. Da muss nicht mal das Rad ab.


Die Schellen die dabei sind sind allerdings in meinen Augen Müll. Ich verwende immer die alten weiter oder neue Originalschellen.

Ich kann die Dinger nur empfehlen.

Gruß Bernd

Antworten