T3 Instrumenten Anzeige VDO Int. Zusatz

Moderator: Jumpy

Antworten
berndthesyncro
Beiträge: 44
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 14:14
Wohnort: Giessen

T3 Instrumenten Anzeige VDO Int. Zusatz

Beitrag von berndthesyncro » Fr 28. Jun 2019, 11:46

Hallo,

wollte mal kurz meine zusätzlichen Instrumenten Anzeige für mein Bus vorstellen.
Grundidee: Zusatzinstrumente für Motorüberwachung
Welche Messdaten: Öldruck und -temperatur, Drehzahl, Ladedruck und Lichtmaschine (Volt) --> 5 Anzeigen
Welche Instrumente: VDO Cockpit International, passen einfach vom Erscheinungsbild am besten, schlicht aber hochwertig
Wo montieren: Die üblichen Instrumentenhalterungen haben mir alle nicht gefallen, entweder zu wenige Anzeigen oder zu tuningmäßig/billig. Daher habe ich mich für eine Eigenbauvariante entschieden.

Konzept: Rechts neben der Cockpit Abdeckung wird ein weiteres Element der Abdeckung verwendet und versucht es so "harmonisch", wie es meine Möglichkeiten zulassen, einzubinden --> Ich glaube die Bilder im Anhang sind aussagekräftiger, Insgesamt habe ich ausreichend Platz vorgehalten um min. 5 Anzeigen nebeneinander unterzubringen. Zusätzlich sind später auch noch Schalter in der Blende einfach zu montieren.

Vorgehen: Ich habe mir ein gebrauchte überteuerte Abdeckung besorgt. Anschließend diese so abgeschnitten, dass sie sich an die original Abdeckung und Position gut anschmiegt. Danach mit Epoxy und Glasfasermatten die seitliche rechte Form der originalen Abdeckung "kopiert", um eine Verstärkung zu schaffen für die abgeschnittene Abdeckung. Mit Frischhaltefolie dazwischen war dies kein Problem. Somit hatte ich zwei angepasste Einzelteile, welche ich wiederum mit Epoxy und Matten verbunden habe. So hatte ich jetzt ein neues Teil, welches sich auf dem Armaturenbrett rechtes neben dem originalen Cockpit platzieren lässt und halbwegs "gewollt" und "original" aussieht. Das war der einfache Teil.

Der komplizierte Teil war es die Blende, in dem die Instrumente montiert werden, an die Form der Abdeckung zu fertigen. Die Abdeckung hatte doch eine stärke Biegung als gedacht. Somit habe ich nach einem biegsamem aber stabilen Material gesucht. Richtig fündig bin ich nicht geworden. Deshalb habe ich aktuell einen sehr weichen anpassbaren ABS Kunststoff, welchen ich mit einer Aluplatte, mit Ausschnitten für die Instrumente, von hinten verstärke. Somit drücken die Sicherungselemente der Instrumente von hinten gegen das Alu und nicht in den weichen Kunststoff.
Die Blende wird aktuell mit mehreren Metall Winkeln fixiert, damit auch die Blende in der Biegung der Abdeckung bleibt.

Aktuell arbeite ich gerade am Kabelbaum mit einem Hauptstecker, damit sich die ganze Einheit einfach demontiert werden, zwecks Anpassungen und Optimierungen. Für die Gebersignale habe ich ein 5-adriges 1,5mm² 5 Meter Kabel vom Motorraum nach vorne verlegt. Zusätzlich noch ein Schlauch für die Ladedruckanzeige. Für den Schaltplan nehme ich mir dann noch das Zündungssignal , samt Relais werden dies Instrumente dann nur aktiv, wenn die Zündung eingeschaltet ist. Und natürlich noch Strom vom Lichtschalter für die Birnen.

Offen ist aktuell noch die Befestigung der Abdeckung am Armaturenbrett. Momentan tendiere ich zu einer Magnetverbindung um auch diese einfach demontieren zu können.

Im Anhang sind ein paar Bilder zu finden.
Verwendete Werkzeuge: Expoxy mit Glasdfasermatten und Frischhaltefolie, Drehmel mit Trennscheibe und Schleiffächer, Cutter, Bohrer mit 52er Durchmesser (geht bestimmt auch 53er, 52 ist ein Sondermaß), Zangen zum fixieren, Kunststoffspachtelmasse, matt-schwarze Sprühfarbe, Schlauch für Ladedruck mit 6 mm Innendurchmesser
Elektrik: Kabel 5x1,5mm² 5m, Stecker mit 10 Steckplätzen, Klemmleiste, diverse Steckverbindungen, Klemmzange
Anregungen und Fragen sind natürlich willkommen, Update folgt, will die Tage fertig werden mit dem "kleinen" Side-Projekt
Dateianhänge
Beginn Kabelbaum mit Stecker
Beginn Kabelbaum mit Stecker
Seitliche Sicht der Instrumente
Seitliche Sicht der Instrumente
schwarz lackierte Verstärkung
schwarz lackierte Verstärkung
Anprobe
Anprobe
Glasfaserverstärkung mit Abdeckung
Glasfaserverstärkung mit Abdeckung
Abdeckung mit Instrumenten
Abdeckung mit Instrumenten
#berndthesyncro --> T3 Syncro Caravelle BJ.90 mTDI+AGZ - GMB Gewindefahrwerk
SUCHE: Zeit zum basteln

berndthesyncro
Beiträge: 44
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 14:14
Wohnort: Giessen

Re: T3 Instrumenten Anzeige VDO Int. Zusatz

Beitrag von berndthesyncro » Di 2. Jul 2019, 11:45

berndthesyncro hat geschrieben:... "kleinen" Side-Projekt
So hier die Fortsetzung:
Der Kabelbaum hat wie geplant funktioniert.
Allein das Signal vom Drehzahlmesser hatte ich an der Lichtmaschine falsch abgenommen. Es war das rote mit dem Anschluss V an der Lichtmaschine.
Am Drehzahlinstrument selbst habe ich die Einstellung 1-off,2-on,3-off gewählt, dann war die Leerlaufdrehzahl auf ~900, was passen sollte. Die Einstellung des Instruments lässt sich auf der Rückseite mit 3 kleinen Pins einstellen.
Mir fehlt jetzt noch das passende T-Stück um den Ladedruck im Motor anzuzapfen, dort hatte ich zu dicke gekauft. Mit 4 mm sollte dies dann funktionieren.
Meine erste Idee mit der Befestigung mittels Magneten des Zusatzcockpits am Armaturenbrett hat nicht gut funktioniert. Daher werde ich jetzt wohl Schrauben müssen. Aber sollte nicht so auffällig werden.
hier noch ein paar Bilder
IMG_2084.JPG
IMG_2082.JPG
IMG_2081.JPG
IMG_2080.JPG
IMG_2079.JPG
IMG_2086.JPG
#berndthesyncro --> T3 Syncro Caravelle BJ.90 mTDI+AGZ - GMB Gewindefahrwerk
SUCHE: Zeit zum basteln

Scorb
Beiträge: 128
Registriert: Di 7. Jun 2016, 07:10
Wohnort: Raum Osnabrück

Re: T3 Instrumenten Anzeige VDO Int. Zusatz

Beitrag von Scorb » Di 2. Jul 2019, 20:09

Moin,

mensch da hast du echt tolle Arbeit geleistet.
Eine Frage habe ich an dich, warum hast du die Instrumente in der Reihe angeodnet ?
Ist die unten abgebildete Anordnung nicht möglich ?

O___O___O (die Striche vegdenken, weil überflüssige Leerzeichen entfernt werden)
__O___O

Eine solche Anordnung wäre etwas platzsparender. In diese richtung gingen meine Gedanken, als ich mir dein Bild angeguckt habe.
Sandtler hat eine elektrische Ladedruckanzeige, die werde ich wohl nehmen, das macht die Sache einfacher in der Verlegung. Zusätzlich mache ich mir gedanken über den Druckverlust im Schlauch von hinten nach vorne.

Die Idee mit der Kockpitabdeckung ist aber sehr gut gemacht. Hut ab.

Gruß Hinnerk

Martl
Beiträge: 206
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 18:57

Re: T3 Instrumenten Anzeige VDO Int. Zusatz

Beitrag von Martl » Di 2. Jul 2019, 21:03

Gude,

mit nur 2 Instrumenten und dem Erhalt des Aschenbechers sieht's dann wie folgt aus:
IMG_3349_1.jpg
Grüße
Martin

berndthesyncro
Beiträge: 44
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 14:14
Wohnort: Giessen

Re: T3 Instrumenten Anzeige VDO Int. Zusatz

Beitrag von berndthesyncro » Mi 3. Jul 2019, 09:01

Scorb hat geschrieben:Moin,


Die Idee mit der Kockpitabdeckung ist aber sehr gut gemacht. Hut ab.

Gruß Hinnerk
Danke erstmal, ja über die Anordnung habe ich auch nachgedacht. Und ja, diese ist auch möglich, auch wenn gleich man prüfen muss ob es auch genug Platz hinter der Blende hat. Da das Armaturenbrett vlt im Weg sein könnte.

Ich habe erstmal Platz gelassen um evt. noch weitere Instrumente anzubringen, bzw. andere Dinge unterzubringen. Zum Beispiel LED Lämpchen für Motor oder Boardelektronik; oder Schalter.
Wenn es mir dann doch zu groß ist, kann ich noch es immer noch kleiner machen

Druckverlust kann eigentlich nicht sein, da ein geschlossenes System. Ja das Volumen steigt, aber geringfügig, das kann der Turbo. Das Risiko ist natürlich gegeben, dass die Leitung undicht irgendwo wird, aber ich habe es so verlegt, dass es nicht verletzt werden kann. Zusätzlich ist es ein Schlauch welcher mit einer Gewebeband umhüllt ist. Sollte passen
Zuletzt geändert von berndthesyncro am Mi 3. Jul 2019, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
#berndthesyncro --> T3 Syncro Caravelle BJ.90 mTDI+AGZ - GMB Gewindefahrwerk
SUCHE: Zeit zum basteln

berndthesyncro
Beiträge: 44
Registriert: Mo 9. Jul 2018, 14:14
Wohnort: Giessen

Re: T3 Instrumenten Anzeige VDO Int. Zusatz

Beitrag von berndthesyncro » Mi 3. Jul 2019, 09:03

Martl hat geschrieben:Gude,

mit nur 2 Instrumenten und dem Erhalt des Aschenbechers sieht's dann wie folgt aus:
IMG_3349_1.jpg
Grüße
Martin
Auch nicht schlecht, aber als Nicht-Raucher ist mir der Aschenbecher egal ;). Trotzdem auch gut gemacht
#berndthesyncro --> T3 Syncro Caravelle BJ.90 mTDI+AGZ - GMB Gewindefahrwerk
SUCHE: Zeit zum basteln

Antworten