Ersatzkarosserie abweichend vom Original

Moderator: Jumpy

Antworten
Jens-16syncro
Beiträge: 39
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 23:00

Ersatzkarosserie abweichend vom Original

Beitrag von Jens-16syncro » Di 7. Mai 2019, 15:12

Moin,
ist es eigentlich denkbar, eine vom Original abweichende Karosse als "Rohkarosse" zu nehmen?
Gemeint ist das so:
Gegeben sei ein T3 syncro mit Karosserievariante "Caravelle"
Im Laufe des Autolebens wurde daraus ein Womo mit 5 Sitzplätzen.
Könnte man jetzt z.B. eine Doka-Karosse hernehmen und die als Ersatzkarosse legalisieren?
Könnte schwierig werden, da andere Schlüsselnummer ...
Oder eine Transporter-Karosse? Die hat auch eine andere Schlüsselnummer, wäre aber zumindest optisch gleich herrichtbar.
Wie genau muss man das nehmen mit neuen Rohkarossen?
Gruss
Jens

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 839
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ersatzkarosserie abweichend vom Original

Beitrag von Alexander » Di 7. Mai 2019, 16:02

:gr
Wie willst du aus einer Doka denn ein Wohnmobil machen?
Sprich dein Womo in die Doka bauen?
Ich verstehe noch nicht ganz so genau worauf du eigentlich hinaus willst.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
3t3
Beiträge: 449
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 11:48
Wohnort: GoiN

Re: Ersatzkarosserie abweichend vom Original

Beitrag von 3t3 » Di 7. Mai 2019, 16:49

Moin,

wenn die Fahrgestellnummer sauber transplantiert wird, müssen die Fahrzeugpapiere halbwegs zum Fahrzeug passen. Kaum ein Prüfer wird merken, wenn beispielsweise ein Multivan auf einer TraPo-Karosse aufgebaut wird (gibt es da in der Karosserie überhaupt Unterschiede?). Wenn man natürlich die Papiere eines Hochdachcampers auf eine Pritsche transplantiert, dürfte es Ärger geben. Oder der Prüfer hat versagt... :tl

Gruss, Axel

Benutzeravatar
Beda
Beiträge: 131
Registriert: Do 10. Sep 2015, 16:48
Wohnort: Budenheim
Kontaktdaten:

Re: Ersatzkarosserie abweichend vom Original

Beitrag von Beda » Di 7. Mai 2019, 16:50

Hallo Jens,
Du willst aus einer vollständigen Caravelle und einer Doka-Rohkarosserie etwas neues bauen?
Dieses Projekt solltest Du vorher mit dem Prüfer deines geringsten Misstrauens durchgesprochen haben.
Nicht, daß er auf die Idee kommt, daß es sich am Ende um ein Neufahrzeug handelt.
Aber sollte kein Problem sein.
mit syncronautischen Grüßen

Beda

matzmann
Beiträge: 80
Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:19

Re: Ersatzkarosserie abweichend vom Original

Beitrag von matzmann » Di 7. Mai 2019, 23:24

Bei so einem Karosserietausch darf ja nur allein die Karosserie getauscht werden. Caravelle-Multivan funktioniert da, beim Kasten wirds schon schwierig wegen Fenstern und Gurten, bei Doka unmöglich.

Benutzeravatar
RoonT3
Beiträge: 101
Registriert: Do 17. Sep 2015, 15:07

Re: Ersatzkarosserie abweichend vom Original

Beitrag von RoonT3 » Di 7. Mai 2019, 23:30

Jens-16syncro hat geschrieben: Im Laufe des Autolebens wurde daraus ein Womo mit 5 Sitzplätzen.
Ein doka mit ROG ausbau und womo zulassung?
Grusse, Ronald und Das Beige mit Prins VSI LPG anlage Bild
und Tony die eingelagerte 16" Karosserie ist zurück im Stall

Jens-16syncro
Beiträge: 39
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 23:00

Re: Ersatzkarosserie abweichend vom Original

Beitrag von Jens-16syncro » Mi 8. Mai 2019, 22:18

Das mit der Doka war wohl etwas zu kurz gedacht, das würde auch ein halbblinder sofort an den Schlüsselzahlen bemerken.
Wenn es unbemerkt ablaufen soll, geht wohl nur Multivan, Caravelle, Fensterbus.
Trapo würde auch auffallen, wenn jemand genau hinguckt.
Syncro muss nicht zwingend sein, die Unterschiede kann man umschweißen.

16Zollerwartungsland
Beiträge: 113
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:19

Re: Ersatzkarosserie abweichend vom Original

Beitrag von 16Zollerwartungsland » Mi 8. Mai 2019, 22:36

Würde Dir denn eine neue Rohkarosserie angeboten? Lag noch eine bei einem insolventen Händler herum?

Antworten