Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Moderator: Jumpy

Kleinersyncro
Beiträge: 57
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 03:01
Wohnort: Melbourne

Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Beitrag von Kleinersyncro » Mo 1. Apr 2019, 11:33

Servus!

Mich plagt gerade so ein Problem mit straken Vibrationen im Antriebsstrang - und ich glaube, dass diese nicht von der Kardanwelle kommen.

Abriss:
Original Kardanwelle machte Geräusche, quasi ein klingeln bei jeder Umdrehung (schon beim anfahren zu hören) - vermute Kreuzgelenk, aber nicht den Slip joint. KEINE Vibrationen

1:
Andere gebrauchte Kardanwelle eingebaut. Zunächst ruhig gewesen, nach ca. 30min Fahrt starke Virbartionen bis 30/40km/h (wie als wenn ein Gelenk „springen“ würde (ein Gelenk war auch recht hart)

2:
Neue Kardanwelle (ohne Slip joint) eingebaut - HEFTIGE Vibrationen ab 30km/h

3:
Vorderachgetriebe neu gelagert und ausgerichtet, Original Kardanwelle eingebaut: Klingel Geräusch wieder da, zusätzlich noch leichte Vibrationen zwischen 65-85km/h

4:
neue Kardanwelle aus Versuch 2 eingebaut- Vibrationen ab 30-40km/h, heftiger werdend mit steigernder Geschwindigkeit

5:
Weitere neue Kardanwelle besorgt (ohne Slip joint) - ebenfalls Vibrationen ab 40km/h, heftiger werdend mit steigernder Geschwindigkeit

Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende - was kann denn noch dieser Vibrationen verursachen? Und warum hab ich die nicht mit der originalen Welle?

Ohne Kardanwelle ist nichts zu spüren.
Mit den Vibrationen gibt es keine unterscheid ob in 2WD oder 4WD.

Kann jemand Licht ins dunkle bringen? In zwei Wochen wollte ich auf nen Trip gehen, 4 Wheel driving :(

Schöne Grüße aus Down Under,

Arne

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 317
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Beitrag von Atlantik90 » Mo 1. Apr 2019, 11:48

Hallo Arne,
Benziner oder Diesel?
Beim Benziner muss das Gummielement zum Getriebe und beim Diesel zum Vorderachsantrieb zeigen. Falsch montiert ist ggf. mit massiven Schwingungsschäden zu rechnen. Und der Diesel braucht das Gummielement.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

Kleinersyncro
Beiträge: 57
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 03:01
Wohnort: Melbourne

Re: Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Beitrag von Kleinersyncro » Mo 1. Apr 2019, 12:14

Hi Joachim,

Sorry, das hab ich vergessen zu erwähnen:
Ist ein Benziner WBX MV, Gummischeibe zum HA Getriebe hin montiert.
Neue Kardanwelle ist ohne Gummi Element. Aber mit dieser Welle sind schon mehrere Syncro’s hier unteres ohne Probleme/Vibrationen

Gruß Arne

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 872
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Beitrag von Alexander » Mo 1. Apr 2019, 12:29

Hallo Arne,
der Fehler kann auch im Vorderachsgetriebe liegen.
Die Kardanwelle ist dann quasi der "Lautsprecher".
Kreuzgelenke sind nur i.O., wenn sie sich in alle Richtungen gleichmäßig von Endanschlag zu Endanschlag bewegen lassen, ohne dabei zu hakeln. Und sind sie so leichtgängig daß die Flansche schon vom Eigengewicht locker kippen, dann sind die Kreuze bereits so locker daß die Spiel haben.
Viele Grüße,
Alexander

Kleinersyncro
Beiträge: 57
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 03:01
Wohnort: Melbourne

Re: Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Beitrag von Kleinersyncro » Mo 1. Apr 2019, 12:40

Hi Alex,

Die Kreuzgelenke laufen bei der neuen Welle alle sauber ohne zu haklen. Bei meiner originalen Welle laufen diese auch sauber, wobei manche etwas schwere gehen und in einem Gelenk leichtes achsialspiel ist (in der Drehachse vom Kreuzgelenk).

Was meinst du bezüglich Vibrationen vom VA Gertiebe her, was kann das sein?

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 872
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Beitrag von Alexander » Mo 1. Apr 2019, 12:51

Lagerschaden, Triebsatz defekt ...
Hast du keine Kardanwelle dran, läuft läuft die Welle im Getriebe quasi lastfrei.
Mit Kardanwelle wirkt ihre träge Masse auf das Vorderachsgetriebe.
Wenn du kannst, tausch mit einem anderen Syncro. Bleibt der Fehler bei dir, dann kann es nur das Vorderachsgetriebe sein.
Viele Grüße,
Alexander

Wage
Beiträge: 151
Registriert: Do 21. Jan 2016, 11:53

Re: Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Beitrag von Wage » Mo 1. Apr 2019, 15:17

Hast du schon die Kardanwellen versuchsweise anders eingebaut ?
Aus eigener Erfahrung:
WBX auf Diesel umgebaut und Welle "wie es sich gehört" mit Gummi vorne eingebaut. Unfahrbar.
Dann so wie sie am WBX dran war, Gummi hinten, fährt perfekt.

Kleinersyncro
Beiträge: 57
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 03:01
Wohnort: Melbourne

Re: Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Beitrag von Kleinersyncro » Mo 1. Apr 2019, 21:01

Alexander hat geschrieben:Lagerschaden, Triebsatz defekt ...
Hast du keine Kardanwelle dran, läuft läuft die Welle im Getriebe quasi lastfrei.
Mit Kardanwelle wirkt ihre träge Masse auf das Vorderachsgetriebe.
Wenn du kannst, tausch mit einem anderen Syncro. Bleibt der Fehler bei dir, dann kann es nur das Vorderachsgetriebe sein.
Alles klar, werde mal am Wochenende weiter Kardanwellen munter tauschen :lol:
Ich schmeiß meine mal beim Kumpel rein und Bau seine bei mir ein. Dann sollte ich mehr wissen.
Defektes VA Diff passt mir gerade eigentlich garnicht... aber dann kann ich mich gleich nach einem mit Sperre umschauen.

Bezüglich dem „klingeln“ das ich mit meiner originalen Welle hab, im 2WD Modus ist es mehr wahrnehmbar als im 4WD Modus - also verschiedene lastzustände.

Werde berichten!

Gruß Arne

Kleinersyncro
Beiträge: 57
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 03:01
Wohnort: Melbourne

Re: Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Beitrag von Kleinersyncro » Mo 1. Apr 2019, 21:02

Wage hat geschrieben:Hast du schon die Kardanwellen versuchsweise anders eingebaut ?
Aus eigener Erfahrung:
WBX auf Diesel umgebaut und Welle "wie es sich gehört" mit Gummi vorne eingebaut. Unfahrbar.
Dann so wie sie am WBX dran war, Gummi hinten, fährt perfekt.
Das habe ich noch nicht versucht, werde ich aber auch mal testen.

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 872
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Vibrationen im Antriebsstrang - nicht Kardanwelle?!?

Beitrag von Alexander » Mo 1. Apr 2019, 21:59

Wage hat geschrieben:WBX auf Diesel umgebaut und Welle "wie es sich gehört" mit Gummi vorne eingebaut. Unfahrbar.
Dann so wie sie am WBX dran war, Gummi hinten, fährt perfekt.
Was aber wohl hauptsächlich daran liegen wird, daß deine Welle ja nicht frisch gemacht wurde sondern sich bereits 100.000 km + x an den WBX und die Einbaulage gewöhnt hatte.
Viele Grüße,
Alexander

Antworten