Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Moderator: Jumpy

Antworten
Benutzeravatar
SyncroMarkus
Beiträge: 40
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 09:06
Wohnort: Wangen im Allgäu

Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Beitrag von SyncroMarkus » Mi 26. Dez 2018, 09:20

Suche die Maße eines originalen Westfalia Unterflur Gastankschutzes. Vielleicht hat jemand ja noch so ein Ding liegen und kann es mal messen oder gegen eine Gebühr ausleihen, damit ich ihn nachbauen kann.

Gruß Markus
92er T3 Syncro Westfalia Hubdach Joker im Aufbau
89er T3 Syncro Pritsche mit Bimobil Kabine
87er T3 Westfalia Hochdach Club Joker (2WD)

reidiekl
Beiträge: 549
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Beitrag von reidiekl » Mi 26. Dez 2018, 12:22

Hallo Markus,

meinst Du so einen?
BILD5123.JPG
BILD5124.JPG
Westfalia steht da aber nirgends drauf. Auf der Abdeckung steht in Großbuchstaben 'GUG'.
Der Gastank samt Armaturenabdeckung stammt von Reimo.

Warum willst Du den nachbauen, der ist doch aus Edelstahl und rostet nicht?

BG - Reinhard

Benutzeravatar
SyncroMarkus
Beiträge: 40
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 09:06
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Beitrag von SyncroMarkus » Mi 26. Dez 2018, 13:09

Hi,

ich meine so einen:
Screenshot_20181226-091432.png
Mir würden auch die genauen Maße reichen.

Viele Grüße
Markus
92er T3 Syncro Westfalia Hubdach Joker im Aufbau
89er T3 Syncro Pritsche mit Bimobil Kabine
87er T3 Westfalia Hochdach Club Joker (2WD)

reidiekl
Beiträge: 549
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Beitrag von reidiekl » Mi 26. Dez 2018, 13:48

Damit kann ich leider nicht dienen. Du meinst den Schutz für den ganzen Gastank. Warum willst Du den denn nachbauen - ist doch noch gut?
Meine Fotos zeigen nur den Schutzkasten für die Armatur. Wird am Gastank seitlich befestigt.

BG - Reinhard

Benutzeravatar
SyncroMarkus
Beiträge: 40
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 09:06
Wohnort: Wangen im Allgäu

Re: Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Beitrag von SyncroMarkus » Mi 26. Dez 2018, 14:51

reidiekl hat geschrieben:Damit kann ich leider nicht dienen. Du meinst den Schutz für den ganzen Gastank. Warum willst Du den denn nachbauen - ist doch noch gut?
Meine Fotos zeigen nur den Schutzkasten für die Armatur. Wird am Gastank seitlich befestigt.

BG - Reinhard
Hallo Reinhard,

schade aber kein Problem. Ich habe nur das Bild und leider nicht den Schutz, daher auch das nachbauen.

Gruß Markus
92er T3 Syncro Westfalia Hubdach Joker im Aufbau
89er T3 Syncro Pritsche mit Bimobil Kabine
87er T3 Westfalia Hochdach Club Joker (2WD)

reidiekl
Beiträge: 549
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Beitrag von reidiekl » Mi 26. Dez 2018, 15:04

Verstehe, Du willst den Gastank schützen.
Sind denn die Armaturen derzeit ungeschützt oder sitzen die schon in einem (anderen) Gehäuse? Dem Foto nach wären diese aber zur Seite hin, trotz Schutzkastens, ungeschützt - oder? Bringt letztlich so ein An- bzw. Auffahrschutz für den Tank überhaupt etwas?

BG - Reinhard

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 295
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Beitrag von Atlantik90 » Do 27. Dez 2018, 18:15

Nachdem der Tank relativ exponiert unter dem Chassis hängt, ist bei einem Geländeeinsatz ein solcher Schutz sicher von positiver Wirkung. Gegen Steinschlag reichen aber Spritzlappen.

Aber wenn du dir das Foto genauer anschaust und die Maße am Fahrzeug abnimmst, kannst du das doch problemlos nachbauen. Bei dem gezeigten halt ich aber die "Blechfüßchen" doch für etwas schwächlich.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

reidiekl
Beiträge: 549
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Beitrag von reidiekl » Do 27. Dez 2018, 18:38

Atlantik90 hat geschrieben:Nachdem der Tank relativ exponiert unter dem Chassis hängt, ist bei einem Geländeeinsatz ein solcher Schutz sicher von positiver Wirkung.
Ist dem wirklich so???
Denn mit jedem zusätzlichen Schutz wird der Freiraum unter dem Fahrzeug immer geringer. Da kaum noch eine Pufferzohne bleibt geht der Rumps auch leicht durch bis auf die eigentlich schützenwollenden Teile. Das ist dann genauso wie bei den modernen, karosserie-designerten S t o ß stangen, die in Wirklichkeit schon lange keine mehr sind :tl .

BG - Reinhard

Benutzeravatar
Atlantik90
Beiträge: 295
Registriert: So 6. Sep 2015, 21:44
Wohnort: BA

Re: Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Beitrag von Atlantik90 » Fr 28. Dez 2018, 10:49

Nun, eine Gleitschutz ist sicher besser als herausgerissene Gastanks. Und wenn man das passgenau fertigt, dann verliert man nur einzelne Millimeter und die Materialstärke. Mit einem Gastankschutz liegt das nicht tiefer als der Schutz für den Antriebsstrang.
Das ist dann genauso wie bei den modernen, karosserie-designerten S t o ß stangen, die in Wirklichkeit schon lange keine mehr sind :tl .
Nun da hab ich erst gestern ein dazu widersprüchliches Erlebnis. Mir ist nämlich gestern einer hinten auf meinen BMW E46 aufgefahren. Bei meinem sieht man fast nichts (nur eine Lackmacke am Stoßfänger) und dessen Seat Leon ist an der Front ganz gut betroffen, weil durchs Bremsen vorne abgetaucht und im wesentlichen mit dem Grill auf meiner Stoßfängerhöhe.
Ich wünsche allen gute und störungsfreie Fahrt mit dem T3-Syncro.
Joachim

Andreas3115
Beiträge: 22
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 19:35
Wohnort: Südliche Ortenau

Re: Suche Maße/Leihgabe Westfalia Unterflur Gastankschutz

Beitrag von Andreas3115 » Di 19. Feb 2019, 13:01

Hallo Markus,

bist du in der Sache weiter gekommen?

Hab mich auch dazu entschlossen den Tank zu erhalten, der liegt hier jetzt frisch lackiert und geprüft.
Über den Schutz des Tankes hab ich mir auch schon Gedanken gemacht, klar grobes Aufsetzen wird auch das Stück Blech nicht abfangen.
Aber wenigstens Größere Äste oder Ähnliches ein bisschen abbügeln.
War mir bisher gar nicht bewusst das es da sogar original was gab.

Von der Befestigung her hatte ich die selben Gedanken, aber ich würde da eher was mit offenen Streben in 5-10cm Abstand.
Hat hier jemand schon mal was in der Richtung gebaut? Die Mehrheit hat ihre Flasche wahrscheinlich im Bus.

Original Nachbau wäre in Sache H-Kennzeichen sicher die bessere Variante, vorausgesetzt das kann der Prüfer überhaupt beurteilen.

Gruß Andreas

Antworten