T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Moderator: Jumpy

Nase27
Beiträge: 55
Registriert: So 19. Aug 2018, 20:39

T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von Nase27 » Do 13. Dez 2018, 16:44

Hallo zusammen.

Hab mir einen T3 Syncro gekauft. :mrgreen:

Bj 90
Jx
180 tkm
Ehemals Fahrzeug vom kathastrophenschutz (Feuerwehr?)
Hier und da etwas Rost ;) :roll:
Diff. vorn ist defekt ( Späne und brocken im Öl nach Geräuschen)

Mein plan ist ein Campingbus mit klappdach zu bauen , Rost beseitigen bzw stoppen.

Zu erst wird das diff. vorn ausgebaut und ersetzt oder überholt. Wichtig wäre noch dabei die visco zu prüfen ( eventuell Ursache für den Schaden?)

Kann ich die visco ausgebaut prüfen?

Anbei ein paar Fotos


IMG_20181208_192207.jpg
IMG_20181208_192152.jpg
IMG_20181208_192144.jpg
IMG_20181203_200917.jpg
IMG_20181203_200852.jpg
Zuletzt geändert von Nase27 am So 29. Dez 2019, 18:31, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 840
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:27
Kontaktdaten:

Re: T3 syncro gekauft :) erste Schritte...

Beitrag von CBS » Do 13. Dez 2018, 18:01

Willkommen,

Da hast dir ja Arbeit besorgt ;-)

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Mars
Beiträge: 174
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 20:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: T3 syncro gekauft :) erste Schritte...

Beitrag von Mars » Fr 14. Dez 2018, 21:36

Schönes Teil - meinen Glückwunsch!

Und willkommen bei den Verrückten ;-)

Visco ist im ausgebauten Zustand ohne Prüfstand nicht zu prüfen. Schick sie jemandem der einen Prüfstand hat, ich würde dir den Kern empfehlen, der weis was er tut: https://vw-kern.at/

Grüße und viel Spass damit,
Marcus
87er Caravelle GL Syncro 2,1WBX, ex-DLRG - leider verkauft!

reidiekl
Beiträge: 576
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: T3 syncro gekauft :) erste Schritte...

Beitrag von reidiekl » Sa 15. Dez 2018, 12:22

Nase27 hat geschrieben: Mein plan ist ein Campingbus mit klappdach zu bauen , Rost beseitigen bzw stoppen.
Zu erst wird das diff. vorn ausgebaut und ersetzt oder überholt.
Bring erstmal die Karrosserie und den Unterboden in Ordnung.
Stichworte: Syncrobeule, B-Säule unten, Nahtrost etc. etc.
Danach kannst Du den Campingausbau vornehmen.

Wenn der Rost ausgeräumt ist kann das ganz schnell mal so aussehen wie auf dem Foto. Habe, um auch von innen dran zu kommen, fast den gesamten Campingausbau einschließlich Fußboden ausbauen müssen.
001.JPG
002.JPG

Nase27
Beiträge: 55
Registriert: So 19. Aug 2018, 20:39

Re: T3 syncro gekauft :) erste Schritte...

Beitrag von Nase27 » Mo 17. Dez 2018, 16:26

Bis auf 2 Nähte sieht die Karosse ganz brauchbar aus. Unterboden ist auch ganz fein

Getriebe vorn ist draußen, jetzt ist die Frage wohin damit zur Instandsetzung ( Späne im Öl, Geräusche). Kann jemand eine Firma im Raum Kassel empfehlen?

Visco geht voraussichtlich zu Kern zur Überholung.
Selbermachen traue ich mir prinzipiell auch zu, aber die Ergebnisse sind wohl sehr unterschiedlich bei den Berichten im Netz :-?
Dateianhänge
IMG_20181215_200904.jpg
IMG_20181215_153149.jpg
IMG_20181215_153130.jpg
IMG_20181215_181018.jpg

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 607
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Re: T3 syncro gekauft :) diff. / visco / rost

Beitrag von Hargesheimer » Mo 17. Dez 2018, 17:16

Ich hatte mein VA-Getriebe letzte Woche bei Frank Booten.
http://www.getriebeteilehandel.homepage.t-online.de/
Hat ohne Kardanwelle wuchten aber mit ein paar sonstigen Kleinteilen knapp über 1000€ gekostet. Allerdings hatte ich nur leichte Geräusche, war also eine kleine Reparatur. Kardanwelle überholen dann nochmal knapp 400€.
War mein drittes Getriebe bei Frank.

Alexander hier aus dem Forum macht sowas auch. Mußt mal googelen

funkyphil
Beiträge: 227
Registriert: So 8. Nov 2015, 07:17

Re: T3 syncro gekauft :) diff. / visco / rost

Beitrag von funkyphil » Di 18. Dez 2018, 08:46

Hallo,

hast du vorne eine Sperre?
wenn nicht, würd ich ein gutes gebrauchtes Diff einbauen.
laut Fotos solltest du ein 6N haben und davon gibts echt viele.
wenn du dann eine gute Visco hast, wirds normalerweise auch nicht kaputt.
ich könnt dir eins schicken, aber nicht vor Mitte Jänner...

wenn du eine Sperre hast, siehts anders aus.
Diffs mit Sperre erachte ich natürlich schon für aufbereitungswürdig.
oder du holst dir zum Preis der Überholung ein gutes Diff mit Sperre...

lg phil

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 871
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: T3 syncro gekauft :) diff. / visco / rost

Beitrag von Alexander » Di 18. Dez 2018, 09:04

Moin,
Thema "gebrauchtes Vorderachsdifferenzial":

Auch im Vorderachsdiff. verschleißt das Doppelkegelrollenlager. Die meisten Totalschäden im Vorderachsgetriebe (Triebsatz defekt) sind eine Folge von einem defekten DKRL. Es wird halt immer mit der Reparatur zu lange gewartet.
Defektes Lager kann man übrigens ganz einfach testen wenn man die Viscokupplung ausbaut. Einfach die Welle in die Hand nehmen, am besten wenn das Getriebe irgendwie fest eingespannt ist, und versuchen zu wackeln. Hat die Welle Spiel, und sei es auch nur minimal, dann ist das DKRL defekt.
Bei max. 30 - 40% der Vorderachsgetriebe die ich offen hatte, ist das Lager noch i.O.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 607
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Re: T3 syncro gekauft :) diff. / visco / rost

Beitrag von Hargesheimer » Di 18. Dez 2018, 09:38

funkyphil hat geschrieben:.........laut Fotos solltest du ein 6N haben und davon gibts echt viele.................
lg phil
Wahnsinn, kriminalistische Feinarbeit!!
Ich seh auf den Bildern nicht amal ein Getriebe. Muß ich doch noch viel lernen.
funkyphil hat geschrieben:.....................oder du holst dir zum Preis der Überholung ein gutes Diff mit Sperre...
lg phil
Wobei ich auch ein gebrauchtes Getriebe vor Einbau anschauen lassen würde. Wo es doch schon draus ist.

funkyphil
Beiträge: 227
Registriert: So 8. Nov 2015, 07:17

Re: T3 syncro gekauft :) diff. / visco / rost

Beitrag von funkyphil » Di 18. Dez 2018, 10:17

Diesel ohne 205er-Flügerln = 5,43 = 6N/ADM.
sofern noch nichts verbastelt wurde...

na ich würd zumindest keinen neuen Triebsatz kaufen, weil da gibts wirklich noch viele gute!

lg phil

Antworten