Motorinstandsetzung und Umbau

Moderator: Jumpy

syncromaniac
Beiträge: 8
Registriert: Di 3. Jul 2018, 14:45

Re: Motorinstandsetzung und Umbau

Beitragvon syncromaniac » Sa 14. Jul 2018, 19:23

Guten Abend und vielen Dank für die Rückmeldungen,

hab hier im Forum auch mal den Punkt "BH-Syncro --> Weltreisemobil" (oder so ähnlich) gelesen. Das ist ja genau das was ich auch vorhabe aus meinem zu machen und dann auf große Reise zu gehen. Hochschwefelhatigen Diesel, große Höhen und was alles dazu gehört muss er aushalten.

Ich fasse mal zusammen was es unten herum werden soll bzw mit vorschwebt: (bitte laut schreien, falls ich was wichtiges vergessen habe)

- 1,9l AAZ soll es werden (wird noch gesucht)
- LLK dazu
- Getriebe überholen
- Zuschaltallrad nachrüsten
- vordere Sperre?! (noch unentschlossen)
- Reifengröße (noch unentschlossen) tendiere zu 15", is an mancher Stelle schon eng mit den 16"
- Busschmiede Federn und das Trailmaster orange sind drunter (vor ca. 20tsd km)
- Zyklonfilter oben links is dran
- Ölkühler mit zusätzlicher Temperaturanzeige hat er

Ich würde noch nach Rost an den kritischen Stellen (wie von Hinnerk und Joschi unter BH Syncro--> Weltreisemobil beschrieben) checken und alles nochmal Fetten.

Hab ich was vergessen was ich noch unbedingt brauche/machen lassen sollte? (unten herum meine ich?)
Es wurden noch weitere Temepraturanzeigen erwähnt, brauche ich sowas wirklich?

Schönen Abend euch!
Britta

Scorb
Beiträge: 110
Registriert: Di 7. Jun 2016, 05:10
Wohnort: Raum Osnabrück

Re: Motorinstandsetzung und Umbau

Beitragvon Scorb » Mo 16. Jul 2018, 18:13

Moin Britta,


Bei meinem Bus habe ich mit dem Blech angefangen, vor der Technik, da der Bus lief und technisch nicht auffällig war. Denn das Blech artet richtig in Abeit aus, wenn es erst eimal völlig vergammelt ist. Die Technik kann man einfacher Tauschen als Blech.

Wenn dein Bus kaum bis kein Rost hat, dann würde ich gleicheine Hohlraumversiegelung mit Mike Sanders machen. Sind die Karosseriefugen schon rostig, müssen die vorher gemacht werden. Sonst kotzt später der Lackierer, wenn das Fett in der geheizten Lackierkabine aus dem Blechspalt wieder in die Fuge kriecht, wo er gerade lackieren will.

Da du ja eh alles auseinander hast würde ich auf jeden Fall das Kühlsystem Reinigen.
Falls dein Wasserkühler schon völlig korrodiert ist, dann sollte der auch getauscht werden. So ein neuer Wasserkühler ( nicht die ebay Billigdinger ) wirkt um einiges besser als der alte vergammelte Kühler.

Mit den Anzeigen kommt es drauf an, was du gerne hättest. Serie ist ok, es muss nicht mehr sein.
Ich hatte schon meine Probleme mit der Öldruckkontrolle (Platine hinterm Tacho kaputt), darum hab ich immer eine Öldruckanzeige im Bus. Öltemperatur ist natürlich auch fein, dann weiss man ab wann das Schätzchen getreten warden kann.
Das sind auch meiner Meinung nach die wichtigsten Zusatzanzeigen.
Für getunte Turbo-Motoren ist eine Ladedruckanzeige meiner Meinung nach Pflicht, bei Serie nett zu haben, muss aber nicht. Was man nicht vergessen sollte, draufgucken muss man natürlich auch. Darum sollte man sich schon gut Gedanken machen, wo man die hinbaut, damit sie nicht stören aber noch im Blick sind.

Gruss
Hinnerk


Zurück zu „T3 Syncro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste