Traglast ML Felge

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
Murphy
Beiträge: 60
Registriert: Do 10. Sep 2015, 09:33
Wohnort: Pfullingen bei Reutlingen

Re: Traglast ML Felge

Beitrag von Murphy » Mo 13. Jan 2020, 13:30

ric hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 13:14
Wenn du das zul. Gesamtgewicht vom ML schon kennst, hättest ja nicht danach fragen brauchen :tl
Nunja, er redet vom zul. Gesamtgewicht, meint aber Achslasten, sich dann über die Antwort aufregen... :gr noch dazu in dem Ton? :kp

Wozu das Ganze erschließt sich mir ohnehin nicht, der Prüfer kann die Achslasten ziemlich einfach in seinem Computer nachschauen.
Dass es ausreicht ist wohl ohnehin klar, 2800kg / 4 = 700kg.

Grüße,
Alex

Harper
Beiträge: 17
Registriert: Mi 25. Sep 2019, 02:25

Re: Traglast ML Felge

Beitrag von Harper » Mo 13. Jan 2020, 14:38

Ich muss mich in aller Forum entschuldigen. Hab gedacht, der link bringt mich nicht weiter. Aber da standen ja tatsächlich die erforderlichen Daten. Zwar aus keiner zuverlässigen Quelle, wie ich sie eigentlich gewünscht hätte, aber das konnte ric ja nicht wissen.
Erfahrene Forengänger kennen die Situation, dass Einem vorgeschlagen wird, doch erst einmal etwas zu googeln, ohne einem wirklich damit geholfen zu haben.

Mittlerweile bin ich etwas verzweifelt, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß, wie ich die Schluppen am günstigsten eingetragen bekomme. Fahrwerksänderungen sind im Moment finanziell einfach nicht drin und Spurplatten vorne weiß ich auch noch nicht welche Breite ich da nehmen soll.

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 926
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Traglast ML Felge

Beitrag von CBS » Mo 13. Jan 2020, 14:54

Hi,

dann besorg dir 185R14 oder 205R14, je nach dem was auf deinem Bus zur Auslieferung drauf war,auf originalen 5,5x14 Felgen und Spar dir die Kohle erstmal. In den Bus geht ja noch genug Geld fürs Blech rein ;-)

Grüße

Achim
Bild mit Autogas

reidiekl
Beiträge: 658
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Traglast ML Felge

Beitrag von reidiekl » Mo 13. Jan 2020, 16:36

... genau !!!
Kannst aber auch 205/70 R14 nehmen, entspricht fast genau dem Abrollumfang von 185/80 R14.
Warum nur immer alle auf R15 oder gar R16 umsteigen wollen :gr. Ist doch ein Bulli und kein Felgenrutscher.

Benutzeravatar
ric
Beiträge: 83
Registriert: Di 22. Jan 2019, 01:03
Wohnort: Landkreis LA

Re: Traglast ML Felge

Beitrag von ric » Mo 13. Jan 2020, 16:42

Zuverlässige Quelle ist dann wohl nur MB oder der Fahrzeugschein eines ML alternativ soll halt der TÜV Prüfer in seinen Computer schauen . .
Bei mir habe ich verbaut:
Felgen:
A 163 401 0102
6 1/2J x16H2 ET47
Spurverbreiterung:
HA: H&R Trak+ 60556652 DRM 60mm = 30mm pro Seite
VA: SCC Art.Nummer 14139ES = 25mm pro Seite
Reifen: 225/70R16 BFG AT
Fahrwerk: Standard schlechtwege 14"

Schiebetür geht knapp noch auf. An der VA habe ich hinteren Kotflügelecken rausgezogen.
Zuletzt geändert von ric am Di 14. Jan 2020, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Ricardo

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 926
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Traglast ML Felge

Beitrag von CBS » Mo 13. Jan 2020, 16:52

reidiekl hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 16:36
... genau !!!
Kannst aber auch 205/70 R14 nehmen, entspricht fast genau dem Abrollumfang von 185/80 R14.
Warum nur immer alle auf R15 oder gar R16 umsteigen wollen :gr. Ist doch ein Bulli und kein Felgenrutscher.

Was ist denn ein Felgenrutscher?
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 478
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 09:19
Wohnort: GOIN-Land

Re: Traglast ML Felge

Beitrag von Ralle » Mo 13. Jan 2020, 17:01

... sowas vielleicht? :cafe
land-rover-arden-range-rover-sport-supercharged-c906221052016180735_7.jpg
Gruß Ralph

matzmann
Beiträge: 114
Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:19

Re: Traglast ML Felge

Beitrag von matzmann » Mo 13. Jan 2020, 23:12

Bei deinem durch div. Threads geschickten Umbauvorhaben ist die Traglast das kleinste Problem, die hat dein Prüfer in 5 min. nachgeschlagen. Es ist auf jeden Fall genug.

reidiekl
Beiträge: 658
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Traglast ML Felge

Beitrag von reidiekl » Di 14. Jan 2020, 10:42

CBS hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 16:52
reidiekl hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 16:36
... genau !!!
Kannst aber auch 205/70 R14 nehmen, entspricht fast genau dem Abrollumfang von 185/80 R14.
Warum nur immer alle auf R15 oder gar R16 umsteigen wollen :gr. Ist doch ein Bulli und kein Felgenrutscher.

Was ist denn ein Felgenrutscher?
ja genau wie auf dem oberen Foto zu sehen. Felgenrutscher sind so neumodische Fahrzeuge, die statt richtiger Reifen nur noch gummierte Felgen haben :lol: .

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 926
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Traglast ML Felge

Beitrag von CBS » Di 14. Jan 2020, 12:18

Achso,

naja bei der Umrüstung auf 15 oder 16 geht eigentlich keiner unter 75er Querschnitt. 195R15 235/75R15 und 225/75R16 sind so die üblichen Dimensionen. Die würde ich jetzt nicht als Felgenrutscher bezeichnen ;-)
Bild mit Autogas

Antworten