Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 590
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Beitrag von Hargesheimer » Di 3. Apr 2018, 14:17

Bodenbelag mitte hinten * Gibt`s was ohne dieses Gift-PVC?

Hallo.

Was kann man denn als Bodenbelag bei einem Multivan hinten im Fahrgastraum nehmen?

Im Ktw ist noch original eine Holzplatte mit einer grauen Kunststoffauflage, ich vermute PVC. Nun finde ich PVC nicht gerade anstrebenswert, das Zeug verbrennt ja auch recht giftig, falls es dochmal soweit kommt. Je nach Zustand kommt die Holzplatte raus oder nur der Bodenbelag.

Was kann ich als Ersatz nehmen? Teppichboden will ich eher nicht. Mit schwebt ein ganzflächiger Kunststoffbelag vor, der aber möglichst nicht brennbar sein sollte. Hat jemand eine Idee? Was nimmt man denn in Wohnmobilen?

Danke und Grüße
Ralf

typfred
Beiträge: 233
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 19:16

Re: Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Beitrag von typfred » Di 3. Apr 2018, 14:55

Wenn du ökologisch bleiben möchtest mit den selben Eigenschaften empfehle ich mal Linolium. Besteht aus Leinöl, gibt es in tausenden von Farbvariationen, ist preiswert und leicht zu reinigen. Hat gewisse Dämmeigenschaften gegen Lärm und Temperatur.

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 590
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Re: Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Beitrag von Hargesheimer » Di 3. Apr 2018, 16:16

typfred hat geschrieben:Wenn du ökologisch bleiben möchtest mit den selben Eigenschaften...........
Danke für die Erinnerung, das Zeug hatte ich völlig vergessen.
Dann muß ich lediglich an den Kanten umdenken. Linoleum ist kaum biegsam und beim Ktw ging der Bodenbelag seitlich an den Wänden hoch. Aber machbar.

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 590
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Re: Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Beitrag von Hargesheimer » Mi 4. Apr 2018, 12:42

Falls irgendwann wichtig, so schaut es beim Ktw hinter der Verkleidung aus.
Nächste Aufgabe, Einbau Multivanbank mit zwei zugelassenen Sitzplätzen. Ich hoffe, daß sich die Befestigungen der Krankeneinrichtung verwenden lassen.
IMG_0170.JPG
IMG_0166.JPG
IMG_0169.JPG
IMG_0168.JPG
IMG_0167.JPG

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 590
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Re: Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Beitrag von Hargesheimer » Mi 4. Apr 2018, 14:22

Noch ne Frage zur dreisitzigen Westfalia Multivanbank:

Wieviele Zentimeter Spiel rechts und links hat die an der engsten Stelle? Ich denke, am kritischsten ist der Punkt oben an der C-Säule beim Rückklappen.

Wegen Gurtrolle möchte ich die Bank gern 2 cm versetzt Richtung Fahrerseite einbauen. Geht das?

Danke
Ralf

typfred
Beiträge: 233
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 19:16

Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Beitrag von typfred » Mi 4. Apr 2018, 16:53

Linolium kannst du doch gut biegen. Wenn du die markanten Stellen mit dem Fön erwärmst geht es sogar recht einfach. Musst nur aufpassen, unter Umständen reißt es schnell. Unter Umständen gibt es ja auch mittlerweile faserverstärktes. Da müsstest dich mal in einem Teppichhaus schlau machen. Auf jeden Fall wird dich die Farb und Strukturauswahl umhaun. Es gibt wohl auch schon Klicklaminat mit Linoliumoberfläche. Ich find das Zeug total cool.

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 590
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Re: Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Beitrag von Hargesheimer » Mi 4. Apr 2018, 17:18

typfred hat geschrieben:.....unter Umständen reißt es schnell.......... Da müsstest dich mal in einem Teppichhaus schlau machen.......
So kenn ich das aus dem Kunstunterricht, das Zeug reißt schnell. Ich denke aber, in einem Camper kann der Belag auch flach liegen. Muß ja nicht kärcherfähig sein.
Und einen ersten Kontakt mit "Teppichhaus" hatte ich heute schon bei Hornbach.

Jetzt muß nur noch das dooofe Aprilwetter aufhören, Regen und Sturm.......! Ich dachte, Winter ist vorbei, man kann was vernünftiges machen. Pusteblume!

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 590
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Re: Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Beitrag von Hargesheimer » Di 10. Apr 2018, 11:57

Update und Frage:

1. Linoleum in 2m breit ist schwer zu kriegen, außer ich nehme eine Rolle in 15m Länge. Damit könnte ich das Auto folieren.

2. Besonderheit Ktw: interessante zusätzliche Verstärkung hinter C-Säule, beidseitig

3. Wo bohre ich ein Entwässerungsloch in den Schweller hinter der C-Säule? Da gibt es zwar kein Rostproblem, aber es ist leicht feucht. Kein Wunder, der Bereich hat keinen Abfluß, zumindest nicht ganz unten. Kann ich da eine zusätzliche Abflußöffnung bohren? Und wo?

Grüße
Ralf
IMG_0186.JPG
IMG_0187.JPG

Benutzeravatar
RoonT3
Beiträge: 103
Registriert: Do 17. Sep 2015, 15:07

Re: Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Beitrag von RoonT3 » Fr 13. Apr 2018, 15:01

Hargesheimer hat geschrieben:Update und Frage:

2. Besonderheit Ktw: interessante zusätzliche Verstärkung hinter C-Säule, beidseitig
Die eisen habe ich auch drin. Aber ich denke kein verstarkerung aber fur montagezwecke.

Grussen, Ronald
Grusse, Ronald und Das Beige mit Prins VSI LPG anlage Bild
und Tony die eingelagerte 16" Karosserie ist zurück im Stall

Benutzeravatar
Hargesheimer
Beiträge: 590
Registriert: Do 10. Dez 2015, 09:37
Wohnort: Württemberg

Re: Umbau KTW Syncro Dehler zum Multivan / Camper * Fragen

Beitrag von Hargesheimer » So 15. Apr 2018, 18:24

RoonT3 hat geschrieben:....Die eisen habe ich auch drin. Aber ich denke kein verstarkerung aber fur montagezwecke.

Grussen, Ronald
Beim Gewicht der Einzelteile der Krankentrage könnte ich mir aber gut vorstellen, daß das eine Verstärkung ist. Zum Beispiel, um die Hebelwirkung der ausgeklappten Heckwanne auszugleichen.

Grüßle
Ralf

Antworten