Gaspoti TDI (System Golf III)

Moderator: Jumpy

Jens-16syncro
Beiträge: 39
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 23:00

Gaspoti TDI (System Golf III)

Beitrag von Jens-16syncro » Sa 3. Mär 2018, 12:20

Moin,
seit 1997 habe ich das Gaspoti im Motorraum platziert und mit dem originalen TD Gaszug betrieben.
Jetzt ist allerdings mein Gaspedal so langsam renovierungsbedüftig, das habe ich unten am Hebelmechanismus schon mehrfach wieder geflickt. Der Gaszug müßte auch mal renoviert werden.
Ich habe übrigens eine WBX-Karosse, also vorn den flachen Boden.
Jetzt will ich das ändern, der Gaszug soll weg.
Die Lösung mit dem Golf4-Pedal gefällt mir nicht, ich möchte das T3-Pedal behalten.

Das Gaspoti muss also nach vorn. Welches wäre denn die geschickteste Lösung ?
Den Umlenkhebel vom T3-Gaspedal direkt am Gaspoti befestigen ?
Kurzer Seilzug wie im Golf ?
Oder eine ganz andere Lösung ?

Schreibt mal, wie ihr das gelöst habt.

Gruß
Jens

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 926
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Gaspoti TDI (System Golf III)

Beitrag von CBS » Sa 3. Mär 2018, 13:05

Moin,

http://www.kiwigelb.de/2017/05/11/gaspoti/

So hab ich es gelöst.

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Koijro
Beiträge: 30
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 20:08
Wohnort: NDH

Re: Gaspoti TDI (System Golf III)

Beitrag von Koijro » Sa 3. Mär 2018, 13:09

Hallo und dumme Frage meinerseits.

Ist das möglich das Gaspedal aus dem aktuellen caddy zu nehmen? Das ist ein stehendes gaspedal wie vom t3.

MFG Holger

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 95
Registriert: So 13. Sep 2015, 16:25
Wohnort: Braunschweig

Re: Gaspoti TDI (System Golf III)

Beitrag von Steffen » Sa 3. Mär 2018, 17:57

Hallo zusammen, ich hab das bei meinem TDI Umbau ähnlich gelöst. Poti ist unterm Beifahrersitz und der Bowdenzug ist ein Universalzug vom Fahrrad.
Die Halterung für den Bowdenzug ist übrigens eine Gabel vom Bremskraftverstärker, die bei meinem 10" BKV-Umbau übrig geblieben ist.
sieht dann so aus:
Bild
bin ganz zufrieden mit der Lösung obwohl ich das Pedal gern etwas leichtgängiger hätte. Die Feder im Poti ist schon recht kräftig. Fahre aber eh viel mit Tempomat.
Gruß Steffen

Benutzeravatar
dieter
Beiträge: 7
Registriert: Do 2. Mär 2017, 08:55

Re: Gaspoti TDI (System Golf III)

Beitrag von dieter » Sa 3. Mär 2018, 22:49

Moin Jens,

lang ist's her...

Ich hab das Poti auch unter dem Fahrersitz. Ursprünglich hatte ich das Originalseil vom T3 zurückgezogen und gekürzt, das hat seit dem Umbau 14 Jahre gehalten (das Seil war bestimmt Original). Vor 3 Jahren ist es im Urlaub in Bayern gerissen, seitdem ist da ein Bremsseil von einem Roller drin.
Passt und hält sicher die nächsten 14 Jahre.
Das Pedal und die Mechanik darunter ist Original. Ich wollte auch das echte T3 Feeling erhalten.

Viele Grüße aus der Heide und kommt gerne mal vorbei,
Dieter

Benutzeravatar
Afrika
Beiträge: 259
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 17:05

Re: Gaspoti TDI (System Golf III)

Beitrag von Afrika » Sa 3. Mär 2018, 23:01

Ich habe das so gelöst
Gaspedalgeb1.jpg
Da kann man den Gaszug komplett entfernen...

VG
Roland
T3 SYNCRO Bj. 91, 1.9TDI ALE, 225/75 R16, Seikel, Zusatztank, Sperre Hinten, Aufgelastet 2.8t, Westfalia Schlafdach, WoMo Ausbau, Solar, z.Z im Neuaufbau... :-)

Msy91
Beiträge: 47
Registriert: Do 10. Sep 2015, 18:54
Wohnort: 08340

Re: Gaspoti TDI (System Golf III)

Beitrag von Msy91 » So 4. Mär 2018, 06:33

#Steffen
dieses Poti hat innenliegend zwei Rückstellfedern und eine davon kann man mit etwas Bastelei entfernen und schon wird das Gas geben wieder entspannter und der Gaszug wird auch geschont. Funktioniert prima!
Gruß Micha

Koijro
Beiträge: 30
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 20:08
Wohnort: NDH

Re: Gaspoti TDI (System Golf III)

Beitrag von Koijro » So 4. Mär 2018, 09:20

Msy91 hat geschrieben:#Steffen
dieses Poti hat innenliegend zwei Rückstellfedern und eine davon kann man mit etwas Bastelei entfernen und schon wird das Gas geben wieder entspannter und der Gaszug wird auch geschont. Funktioniert prima!
Gruß Micha
Hallo Micha

Kannst du diesbezüglich ein paar mehr Informationen preis geben?

MFG Holger

Jens-16syncro
Beiträge: 39
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 23:00

Re: Gaspoti TDI (System Golf III)

Beitrag von Jens-16syncro » So 4. Mär 2018, 11:42

Danke für die Vorschläge.
Unter dem Beifahrersitz habe ich keinen Platz mehr, da sitzt die Batterie und diverse Zusatzelektrik.
Unter dem Fahrersitz würde wohl gehen, das gefällt mir aber noch nicht so richtig, hat aber auch was für sich.
Unter dem Bodenblech montiert wäre bei Wasserdurchfahrten etwas blöd, das habe ich in den letzten 10 Jahren aber auch gar nicht mehr gemacht. Aber sich da wissentlich ein faules Ei ins Nest legen will ich auch nicht.
Man könnte einen wasserdichten Kasten von unten aufkleben, mit wasserdichter Wartungsklappe (klingt aber aufwändig ...).
Das Bild mit dem Poti oberhalb vom Gaspedal sieht nett aus, aber da müßte das Pedal doch ziemlich lang sein, damit man den großen Fuß noch auf das Pedal bekommt ;-)

Msy91
Beiträge: 47
Registriert: Do 10. Sep 2015, 18:54
Wohnort: 08340

Re: Gaspoti TDI (System Golf III)

Beitrag von Msy91 » So 4. Mär 2018, 13:51

Koijro hat geschrieben:
Msy91 hat geschrieben:#Steffen
dieses Poti hat innenliegend zwei Rückstellfedern und eine davon kann man mit etwas Bastelei entfernen und schon wird das Gas geben wieder entspannter und der Gaszug wird auch geschont. Funktioniert prima!
Gruß Micha
Hallo Micha

Kannst du diesbezüglich ein paar mehr Informationen preis geben?

MFG Holger
Hallo Holger,
leider liegt das schon eine Weile zurück und ich weiß jetzt nicht mehr wie ich in das Poti reingekommen bin.
Aber so schwierig scheint es nicht gewesen zu sein, da ich mich in meiner Not einfach mal damit beschäftigt habe und das Teil ohne Vorwissen zerlegte.
Ich könnte zwar nachsehen doch fehlt mir gerade die Zeit dafür.
Also frisch auf! Gruß Micha

Antworten