Vibrationen im ganzen Bus

Moderator: Jumpy

Bernd68
Beiträge: 161
Registriert: Di 9. Feb 2016, 19:20

Re: Vibrationen im ganzen Bus

Beitragvon Bernd68 » Do 5. Okt 2017, 15:18

Moin,

kann es sein das mit der Einbaulage die Pos. der Hardy-Scheibe gemeint ist? Das macht schon einen Unterschied ob die vorne oder hinten ist. Alles andere ist doch symmetrisch und somit dürfte es egal sein

Wenn ich eine neue Kardanwelle einbaue was nützen da Markierungen? Wurde in Graz die Kardanwelle mit irgendeinem besonderen Ritual montiert?

Vermutlich nicht; oder?

BOELAMATARI
Beiträge: 154
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 09:33

Re: Vibrationen im ganzen Bus

Beitragvon BOELAMATARI » Do 5. Okt 2017, 15:31

Bernd68 hat geschrieben:Moin,

kann es sein das mit der Einbaulage die Pos. der Hardy-Scheibe gemeint ist? Das macht schon einen Unterschied ob die vorne oder hinten ist. Alles andere ist doch symmetrisch und somit dürfte es egal sein

Wenn ich eine neue Kardanwelle einbaue was nützen da Markierungen? Wurde in Graz die Kardanwelle mit irgendeinem besonderen Ritual montiert?

Vermutlich nicht; oder?

_________________________________
In Graz...Nee Nee weil ALLES neu ist ;-) Naher die Position anstreichen.
Was meinst du mit Hardy Scheibe(kenne ich nicht) :-? Ein Deutsche ersatz Name fur...?
gruss
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Beda
Beiträge: 106
Registriert: Do 10. Sep 2015, 14:48
Wohnort: Budenheim
Kontaktdaten:

Re: Vibrationen im ganzen Bus

Beitragvon Beda » Do 5. Okt 2017, 15:49

mit syncronautischen Grüßen

Beda

BOELAMATARI
Beiträge: 154
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 09:33

Re: Vibrationen im ganzen Bus

Beitragvon BOELAMATARI » Do 5. Okt 2017, 16:03


__________________________
Nun ja, das Innere von Gummielement :-) Also, Danke.
gruss
------------

Benutzeravatar
T3_Horst
Beiträge: 98
Registriert: Di 15. Sep 2015, 13:06

Re: Vibrationen im ganzen Bus

Beitragvon T3_Horst » Do 5. Okt 2017, 16:35

BOELAMATARI hat geschrieben:
T3_Horst hat geschrieben:Warum ist beim Diesel die Hardy vorne und bei WBX hinten? Ich hab meinen Bus von WBX auf TDI umgebaut und die Welle so gelassen wie sie war... Bisher keine Probleme

------------------
Folgendes in Originalreparaturleitfaden VW T3 Syncro(Teil: 5 Gang Schaltgetriebe 094 Allrad und Achsantrieb): Technisches Merkblatt: Die Einbaulage der Kardanwelle ist bei Reparaturarbeiten unbedingt zu beachten. Bei falsch eingebauten Kardanwelle konnen Schwingungen zu Rissen im Getriebegehause oder in Motorblock fuhren. Getriebe WBX/112ps: 6PA/094300044Mx. Dein heutiges Getriebe von der WBX?
gruss
----------------


Ja ich habe das WBX Getriebe am TDI übernommen mit Diesel Glocke natürlich... Vielleicht ist die Position des Schaltgetriebes am Diesel anders...oder der UFS...

Vielleicht probier ich es einfach mal anders rum...

BOELAMATARI
Beiträge: 154
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 09:33

Re: Vibrationen im ganzen Bus

Beitragvon BOELAMATARI » Fr 6. Okt 2017, 09:07

T3_Horst hat geschrieben:
BOELAMATARI hat geschrieben:
T3_Horst hat geschrieben:Warum ist beim Diesel die Hardy vorne und bei WBX hinten? Ich hab meinen Bus von WBX auf TDI umgebaut und die Welle so gelassen wie sie war... Bisher keine Probleme

------------------
Folgendes in Originalreparaturleitfaden VW T3 Syncro(Teil: 5 Gang Schaltgetriebe 094 Allrad und Achsantrieb): Technisches Merkblatt: Die Einbaulage der Kardanwelle ist bei Reparaturarbeiten unbedingt zu beachten. Bei falsch eingebauten Kardanwelle konnen Schwingungen zu Rissen im Getriebegehause oder in Motorblock fuhren. Getriebe WBX/112ps: 6PA/094300044Mx. Dein heutiges Getriebe von der WBX?
gruss
----------------


Ja ich habe das WBX Getriebe am TDI übernommen mit Diesel Glocke natürlich... Vielleicht ist die Position des Schaltgetriebes am Diesel anders...oder der UFS...

Vielleicht probier ich es einfach mal anders rum...

---------------------------
Mit der TDI umbau kenne ich mich nicht so gut aus...bin immer bei das Original geblieben(T1/T2/T3/T4) nur zb. + Oelkuhler anlage/VDO Anlage/ Zuschaltallrad/Hoherlegung/Reifen usw....
---------------------------
When einer interesse hat, einer bekannte hat noch die Komplett Umbau Teile(neu) + AFN Komplett, vor jahren gekauft bei der Jaeger...wegen damals zeitmangel, und jetzt keine interesse(fahrt jetzt T5 4Motion)....zum verkauf.
gruss
--------------

Joeker
Beiträge: 66
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 17:42

Re: Vibrationen im ganzen Bus

Beitragvon Joeker » So 22. Apr 2018, 21:38

Hi Volks,
Ist schon was älter das Thema, aber die Frage stellte sich mir diese Woche auch. Mein Wagen ist vom JX auf 2E umgebaut worden, die Kardanwelle aber im JX-Modus verbaut. Bislang hatte ich damit allerdings keine Probleme (3 Jahre), allerdings war meine Visco aus so gut wie ohne Funktion.
Tschö Joe

Welfen-Bully
Beiträge: 24
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Salzgitter, Nds

Re: Vibrationen im ganzen Bus

Beitragvon Welfen-Bully » Sa 5. Mai 2018, 12:05

Moin Gemeinde

Ich jetzt auch; "Good Vibrations".

Nach langen Wochen ist mein Kardan komplett überholt (Kreuze, Buchsen, Hardyscheibe) endlich wieder bei Vaddern. Nur habe ich jetzt nach dem Einbau so ab 70 km/h leichte Vibrationen.
Lösen des VA-Diff. und ein ca. 100m geradeaus rollen brachte kaum etwas.

Jetzt vermute ich Michel seinen Fall.


Michael_WW hat geschrieben:Hallo!

Ich habe genau das beschriebene mal bei einer Syncro-Doka erlebt, da stellte sich heraus dass das Vorderachsgetriebe nicht korrekt verbaut war. Die großen Unterlegscheiben die an dem Tragbügel des Vorderachsgetriebes rechts und links verbaut sind waren an der falschen Stelle montiert. Dies hat den Winkel des Getriebes und damit der Kardanwelle verändert und es kam zu heftigen Vibrationen in beschriebenem Geschwindigkeitsbereich.
Diesen Fehler einzugrenzen war eine Odysee und wurde erst nach Vergleich mit einem anderen Syncro gefunden. U-Scheiben an die richtige Stelle montiert, Vibrationen weg.

Vielleicht hilft Dir das ja.
Gerne kann ich auch ein Bild von meinem machen, wird aber sicher nicht vor dem Wochenende gehen.

Viele Grüße
Michael


Wie rum müssen denn die Kunststoffscheiben montiert werden? Ich denke mal die Halbmonde liegen sich gegenüber und greifen gegeneinander.

Gruß
Volker

Lorenzen
Beiträge: 308
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 16:25

Re: Vibrationen im ganzen Bus

Beitragvon Lorenzen » Sa 5. Mai 2018, 21:01

Wurden die Antriebswellen mal ausgebaut? Ich habe die bei mir im verdacht

Welfen-Bully
Beiträge: 24
Registriert: So 13. Sep 2015, 14:07
Wohnort: Salzgitter, Nds

Re: Vibrationen im ganzen Bus

Beitragvon Welfen-Bully » Sa 12. Mai 2018, 09:52

Moin
Nein, Antriebswellen sind unangetastet. Ich bekomme meine Vibrationen nicht in den Griff, Ursache ist nicht zu lokalisieren. Nun habe ich das Getriebe in Verdacht, sind die ersten Getriebe, beide über 300 000 km und 30 Jahre alt. Die Getriebeausgangswellen haben für meine Geschmack nämlich zuviel Spiel.
Fahre ich mit Kardanwelle sehe ich in Rückspiegel nur tanzende Lichter, die sehe ich aber auch ohne, nur nicht so dramatisch.
Fahre zur Zeit ohne Kardanwelle, und habe ein neues Problem, so ab 70 km/h habe ich ein Dröhnen und der Wagen ist im Heckbereich sehr laut. Das konnten aber die Radlager sein die die Werkstatt angeblich gemacht hat.
Seit ich die Arbeiten was die hinteren Radlager angeht Fremd vergeben habe ist der Wurm drin.

Wäre schön wenn ich mich mit einem Syncro Spezi in meiner Nähe mal treffen und austauschen könnte. Wenn also jemand aus der Gegend von Salzgitter ist Bitte mal melden.
Bin mit meinem Latein am Ende und werde langsam Aggressiv.

Wenn ich es gebacken bekommen über mein Smartphone Videos ein einzustellen, stelle ich zwei Videos der Getriebeausgangswellen ein.

Gruß
Volker


Zurück zu „T3 Syncro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste