Reserverad- und Fahrradträger

Moderator: Jumpy

Godmoderacer
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Mai 2017, 19:56
Wohnort: Nittenau

Reserverad- und Fahrradträger

Beitrag von Godmoderacer » So 18. Jun 2017, 09:28

Servus zusammen,
welche Möglichkeiten gibt es um meine 2 Fahrräder zusammen mit einem Reserverad zu transportieren?(aussen, Dach fällt wegen Dehler aus)
Wie macht ihr das?
Ich nehme zwar die Bikes nicht mit nach Marokko, aber bei nem Bike Wochenende in Garmisch kann man ja auch mal nen Platten fahren. Also muss das Reserverad ja immer mit. Vorne wie beim T2 wäre super, wird aber wohl wegen dem Kühler nix...
Grüße Tobias

bisamtapa
Beiträge: 3
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 07:39

Re: Reserverad- und Fahrradträger

Beitrag von bisamtapa » So 18. Jun 2017, 09:36

Bei mir passen 2 Fahrräder gut auf den AHK Träger zusätzlich zum Reserverad am Halter. Muss nur beide Lenker in die gleiche Richtung packen, Hinterräder stehen dann vor dem Reserverad.

Benutzeravatar
Rolandderältere
Beiträge: 149
Registriert: Do 10. Sep 2015, 20:07
Wohnort: Niederbayern

Re: Reserverad- und Fahrradträger

Beitrag von Rolandderältere » So 18. Jun 2017, 14:10

Hallo Tobias, hallo alle,

Möglichkeiten gibt es da viele.
Ich hatte meine Lösungen zu diesem Thema auch in diesem Forum schon vorgestellt:

https://ig-syncro16.com/viewtopic.php?f ... tere#p7729

https://ig-syncro16.com/viewtopic.php?f ... tere#p2932

Da Du individuelle Bastellösungen ja nicht ausgeschlossen hast, indem Du ein Reserverad wie früher beim T2 ja auch in Betracht zogst, traue ich mich, diese Links noch einmal zu zeigen.
Vielleicht lässt sich daraus ja auch für Dich eine Lösung finden?

Einer kleinen Fraktion von „Standarterbsenzählern“, die es immer in den Foren gibt, möchte ich vorbeugend schon erklären, dass meine Version von Reserverad- sowie Fahrradhalter auch ohne Heckanbau und Sandleiterhalterung, machbar ist...

Schöne Grüße an alle,
wieder einmal aus Niederbayern
Rolandderältere
der mit dem fussbodenbeheizten, hochschläferbestückten, 15" Syncro,
seiner heiligen Kuh,
und 73 seit 1971 mit VW Bulli bereisten Ländern.

Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 356
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 09:19
Wohnort: GOIN-Land

Re: Reserverad- und Fahrradträger

Beitrag von Ralle » So 18. Jun 2017, 15:47

Moin,

ich habe im Urlaub einen Paulchen an der Heckklappe für das Reserverad und die Fahrräder auf einem 4-fach Fahrradträger, den man wegklappen kann. Alternativ hatten wir in Norwegen Proviant in einer Alukiste auf dem Fahrradträger montiert, anstatt Fahrräder.

Somit kommen wir im Urlaub super klar.

Fotos gerne bei Bedarf.

Gruß Ralph

Godmoderacer
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Mai 2017, 19:56
Wohnort: Nittenau

Re: Reserverad- und Fahrradträger

Beitrag von Godmoderacer » Di 20. Jun 2017, 09:26

Servus zusammen,
vielen Dank für die Infos.
Roland, deine Lösung hatte ich schon gefunden, ich dachte aber das passt nur mit der Heckverlängerung.
Generell ist das alles für den Böschungswinkel schlecht. Vielleicht das Reserverad in die Küchenseite, müsste ich mal beim LandmesserBus fragen.
Beim Defender haben wir nen Radträger auf dem Reserverad, der wird auf die Haltebolzen des Reserveradhalters aufgeschraubt. Vielleicht wäre das was am Heckträger aber ob das die Scharniere aushalten....
Grüße Tobias

Benutzeravatar
Rolandderältere
Beiträge: 149
Registriert: Do 10. Sep 2015, 20:07
Wohnort: Niederbayern

Re: Reserverad- und Fahrradträger

Beitrag von Rolandderältere » Di 20. Jun 2017, 23:53

Hallo Tobias, hallo alle,

also, den Hilfsrahmen für meinen hochklappbaren 2Fahrradhalter kannst Du, mit recht wenig Fantasie, auch an die D-Säule eines jeden T3 bauen.
Hier ein Foto zum umkonstruieren:

Bild

Wieso meinst Du, dass meine Konstruktion einen schlechteren Böschungswinkel hat, wie alle anderen? Bei gleichem Fahrwerk vorausgesetzt.
Ich behaupte, dass der Böschungswinkel besser ist, wie alle anderen, wenn man richtig vergleicht.

Das Foto, welches Dir wohl den Eindruck vermittelte, war eines, das den absoluten "Parkzustand" darstellte, und somit den dazu 1/4 herabgeklappten Reserveradhalter zeigte, damit auch die Heckklappe geöffnet, der Kofferraum abkühlen konnte, ein weiterfahren zur Not aber noch möglich war.

Bild

Mein Reserveradhalter nimmt ja gleichzeitig 2 Sandleitern als Stoßstangenersatz auf.
Ohne die könnte das Reserverad noch einmal deutlich näher an die Karosserie heran kommen.

Bild
Bild

Ich fahre ja aus Überzeugung ohne Anhängerkupplung. Aus Gewichtsgründen und weil ich sie nicht brauche.
Ich hab deshalb auch die originale Stoßstange modifiziert um alles noch einmal weiter an den Fahrzeugmittelpunkt heran zu bringen.
Ohne durchgehende Stoßstange, Sandbleche und Anhängerkupplung könnte alles noch naher dahin rücken.
Wer anders, wohlmöglich auch noch mit Anhängerkupplung herum fährt, hat auf jeden Fall einen schlechteren Böschungswinkel!

Bild

Bewährt hat sich das alles mittlerweile, ohne nachschweissen zu müßen, seit Jahren und auch schon auf so manchen Pisten,

meint, wieder einmal aus Niederbayern grüßend
Rolanderältere
der mit dem fussbodenbeheizten, hochschläferbestückten, 15" Syncro,
seiner heiligen Kuh,
und 73 seit 1971 mit VW Bulli bereisten Ländern.

Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 356
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 09:19
Wohnort: GOIN-Land

Re: Reserverad- und Fahrradträger

Beitrag von Ralle » Mi 21. Jun 2017, 09:27

Moin,

hier zwei Fotos von meinem Träger. Den Paulchen mit Rad kannst Du dir sicherlich ans Heck denken. :gr

Gruß Ralph
IMG_0424.JPG
20140728_182524klein.jpg

Benutzeravatar
Mars
Beiträge: 174
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 20:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Reserverad- und Fahrradträger

Beitrag von Mars » Mi 28. Jun 2017, 23:26

Ich habd as Paulchen etwas umgemodelt, den einen Halter oben um eine Strebe versetzt, den runterklappbaren Halter entfernt. Dann die "Schienen" oben abgebogen und senkrecht am Paulchen befestigt. Die Räder haben wir dann mit Zurrbändern befestigt, immer einen nach rechts und links abgespannt. Funktioniert einwandfrei, hat etliche Pistenkilometer, Autobahn und Be- und Entladungen gut überstanden. Bei MTB/Enduros/DH muss man halt die Streben etwas auseinanderbiegen dass der Reifen durchgeht. Wir fahren 2.4er reifen. Ein Fatty wird nicht mehr gehen...

Grüße,
Marcus

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
87er Caravelle GL Syncro 2,1WBX, ex-DLRG - leider verkauft!

UHT
Beiträge: 159
Registriert: Di 8. Sep 2015, 18:41

Re: Reserverad- und Fahrradträger

Beitrag von UHT » Do 29. Jun 2017, 06:57

aber mit Fahrrädern geht dann die Heckklappe nicht auf, oder?
Gut, man kann nicht alles haben ;)

Cockroach
Beiträge: 39
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 18:17

Re: Reserverad- und Fahrradträger

Beitrag von Cockroach » Do 29. Jun 2017, 13:04

Auch auf die Gefahr hin das wäre zu profan, aber wie wäre es das Rad im Bus mitzunehmen?

Für nen Kurzurlaub? Dann Nachts oder bei Pausen raus und anschliessen...?
84er T3 Reimo Camper
92er T3 16" Syncro (Einer der Letzten)

Antworten