Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Moderator: Jumpy

Benutzeravatar
RoonT3
Beiträge: 124
Registriert: Do 17. Sep 2015, 15:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von RoonT3 » Mo 21. Sep 2020, 20:03

Christoph hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 17:17
Es gab mal jemand, der hatte diese Alugußteile für die Winde nachgießen lassen, ich weiß aber nicht mehr, wer das war
Busman.be...... aber aus Stahlguss? oder auch ALu?
Grusse, Ronald und Das Beige mit Prins VSI LPG anlage Bild
und Tony die eingelagerte 16" Karosserie ist zurück im Stall

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 197
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Christoph » Di 22. Sep 2020, 10:48

Das habe ich vor ca 10 Jahren auf dem 25 Jahre Syncrotreffen gesehen, waren aus Alu, Stahl wäre auch etwas arg schwer.

Weiß aber nicht mehr, wer das war.
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

Benutzeravatar
16_PMS
Beiträge: 68
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 09:28
Wohnort: LB

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von 16_PMS » Di 22. Sep 2020, 12:00

Christoph hat geschrieben:
Di 22. Sep 2020, 10:48
Das habe ich vor ca 10 Jahren auf dem 25 Jahre Syncrotreffen gesehen, waren aus Alu, Stahl wäre auch etwas arg schwer.

Weiß aber nicht mehr, wer das war.
...ich bin einfach zu spät dran mit Syncro :roll:
Aber lieber spät als NIE ! :mrgreen:
Bin gespannt wie es weiter geht mit deinem Projekt!
"Benzin genüsslich abfackeln"

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 197
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Christoph » Mo 28. Sep 2020, 15:22

Problem:

ich will die Stabistützenstangen mit neuen PowerFlex-Buchsen montieren, bekommen die aber einfach nicht auf den Stabi drauf.
Hat da jemand einen Tip? Die Gummilager kann ich relativ einfach mit der Presse in die Öffnung drücken, aber die wollen dann einfach nicht mehr über den Knubbel am Stabiende... :oops: :oops:
Dateianhänge
IMG_4289.JPG
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 981
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Alexander » Mo 28. Sep 2020, 15:29

Hast du auch den richtigen Durchmesser?
Es gibt 19 und 21, Syncro hat eigentlich immer 21.
Deine sehen so klein aus.
Viele Grüße,
Alexander

Benutzeravatar
CBS
Beiträge: 926
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:27
Kontaktdaten:

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von CBS » Mo 28. Sep 2020, 15:44

Hi,

ach da hab ich die Tage auch geflucht :-(
Buchse zur Hälfte ins Auge der Stabistütze, das Ende das rausschaut dann am Stabi ansetzen (Verdickung muss schon in der Buchse sein) !! Kontrolle ob alles richtigrum ist !! Großer Gummihammer und aufs Auge der Stabistütze gib ihm. 2 x ist alles auseinander gesprungen, beim dritten Mal gings drüber. Gummi ist da deutlich einfacher :-)

Grüße
Achim
Bild mit Autogas

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 197
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Christoph » Mo 28. Sep 2020, 18:03

Also die Gummis sind die richtigen (21mm), werde das heute Abend noch mal mit Achims Methode probieren. :-)
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

reidiekl
Beiträge: 660
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von reidiekl » Mo 28. Sep 2020, 19:21

Auch bei Gummilagern ist das Einziehen der Stabistütze in die Gummilager nicht so einfach, insbesondere wenn alle Teile frisch lackiert wurden. Man will ja nicht gleich wieder Lackschäden produzieren. Habe mir daher ein Werkzeug zum Einziehen bzw. Weiten des Lagergummis gebaut. Ob das bei den PU-Teilen funktioniert weiß ich allerdings nicht. Wenn's interessiert kann ich morgen mal ein Foto der Hilfsvorrichtung einstellen.

BG - Reinhard

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 197
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Christoph » Di 29. Sep 2020, 10:17

Gummis sind drin :bier

Ist schon eine arge Quälerei. Geht wirklich nur, wenn man die Gummis zur Hälfte in die Stütze drückt, das dann mit Gewalt über das Ende des Stabis schiebt (ich habe das mit eine entsprechenden Nuss gemacht, damit man nur am Gummi drückt) und dann alles mit viel Kraft über das Ende des Stabis schiebt (ich habe dazu den Bus abgelassen und mit den Füßen fest gedrückt, mit einem Gummihammer ging das nicht, das hat immer wieder zurück gefedert).

Ich habe den Bus übrigens von Blechlenkern auf Gußlenker umgebaut, finde ich irgendwie stabiler.
Dateianhänge
IMG_4309.JPG
IMG_4310.JPG
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 197
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Neues Projekt: 16" Jagdwagen

Beitrag von Christoph » Di 6. Okt 2020, 13:21

Fahrwerk ist jetzt mal fertig. Bus steht schon mal auf eigenen Füssen :-)

Ist aber trotzdem noch viel zu tun.
Dateianhänge
IMG_4318.JPG
IMG_4317.JPG
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

Antworten