Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Moderator: Jumpy

peyote
Beiträge: 19
Registriert: Di 20. Okt 2015, 13:02

Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Beitrag von peyote » Di 20. Okt 2015, 14:07

Hallo zusammen!

Ich bin im Besitz eines Syncros mit zwei Schiebetüren (Fensterbus),
den ich zukünftig als Campingmobil nutzen möchte.

Deshalb und da im nächsten Jahr eine Sanierung ansteht, bin ich am überlegen,
ein Schlafdach (Hoch-, Aufstell-, oder Zwitterdach) nachzurüsten.

Da der Umbau nun nicht unbedingt ausufern soll, würde sicher nur ein Dach,
für das der kleine Ausschnitt zwischen B- und C-Säule nötig ist, in Frage kommen.


Nun zu meiner Frage:

Ist solch ein Umbau bedenkenlos hinsichtlich Stabilität der Karosse durchzuführen?
Der Bus sollte sich später schon noch ab und zu im Gelände austoben dürfen.

Falls es keine Einwände gegen einen Umbau gibt, könnt Ihr mir vielleicht noch
Ratschläge hinsichtlich der Auswahl des Daches geben, hier gibts ja doch etlich Möglichkeiten.

Ich hoffe, das mein Anliegen trotz Notbtrieb des Forums nicht untergeht und freue mich
auf konstruktive Beiträge!


Herzlichen Dank!
Zuletzt geändert von peyote am Do 22. Okt 2015, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Sachsen
Stefan

Benutzeravatar
Msynchro
Beiträge: 21
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 02:37

Re: Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Beitrag von Msynchro » Mi 21. Okt 2015, 21:49

Habe ein Westfalia-Hochdach nachgerüstet, das geht recht unkompliziert und erfordert nur das von Dir angesprochene Loch im Dach.
Die Festigkeit der Karosse scheint mit voll auszureichen, jedenfalls bin ich recht häufig damit im schwereren Gelände unterwegs.
Alledings mit einer Schiebetüre!
Bei Hochdach/Klappdach scheiden sich die Geister, ich finde es sehr angenehm, immer aufrecht stehen zu können, ohne was klappen zu müssen.
Auch beim Transport sperriger Sachen ist es unbezahlbahr, weiß nicht, wieviele Türen u. ä. ich z. B. aufrecht stehend schon transportiert habe...
Sogar Dachlasten sind damit machbar, hierzu hatte ich vor kurzem einen Beitrag geschrieben....
Gruß, Manfred.

peyote
Beiträge: 19
Registriert: Di 20. Okt 2015, 13:02

Re: Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Beitrag von peyote » Do 22. Okt 2015, 10:18

Hallo Manfred,
danke für Deine Antwort! So ein Umbau an sich ist ja nichts Unübliches, sieht man bei Bussen
häufig. Jedoch haben die (fast) alle nur eine Schiebetür. Ich bin halt nur unschlüssig, in wie
weit die zweite Schiebetür die Karosse "schwächt".

Wie hast Du dein Westfalia-Hochdach befestigt? Komplett mit Spriegeln übernommen
oder einfach aufgeklebt?
Was mich am Klappdach reizt, ist die geringe Höhe, so könnte ich den Bus auch zu Hause
untern Carport mit 2,5m Einfahrtshöhe stellen. Das wäre bei Deinem Bus wohl nicht machbar.
Du schriebst etwas von "fast 3 m Höhe".

Vielleicht äußert sich ja mal noch jemand zum Thema Dachumbau mit zwei Schiebetüren?
Zuletzt geändert von peyote am Do 22. Okt 2015, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Sachsen
Stefan

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 907
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Beitrag von Alexander » Do 22. Okt 2015, 10:42

Moin,
ich überlege gerade, wie war das noch mal?
Gab es nun Doppelschiebetürer mit Schiebedach als Syncro oder nicht?
Ich meine Doppelschiebetürer mit Schiebedach hätte es nur als 2WD gegeben.
Viele Grüße,
Alexander

peyote
Beiträge: 19
Registriert: Di 20. Okt 2015, 13:02

Re: Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Beitrag von peyote » Do 22. Okt 2015, 11:21

Ich glaube, es gab ein paar Modelle davon bei BGS oder Polizei. Ich weiß aber nicht,
ob und wie dort der Dachausschnitt verstärkt ist. Evtl. hatten die auch das Schlechtwegefahrwerk.
Meiner hat das nicht. Keine Ahnung, ob das viel ausmacht?!
Grüße aus Sachsen
Stefan

16Zollerwartungsland
Beiträge: 117
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:19

Re: Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Beitrag von 16Zollerwartungsland » Do 22. Okt 2015, 12:32

Ein Bekannter von mir hat einen Oettinger 2.5 Doppelschiebetür Syncro mit Schiebedach und halbhoher Trennwand. Wobei diese ja keine tragende Funktion übernimmt und entfernt werden kann, ohne dass der Bus in sich zusammenfällt.

tosyncro
Beiträge: 545
Registriert: Do 10. Sep 2015, 23:34

Re: Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Beitrag von tosyncro » Do 22. Okt 2015, 17:59

Moin
Ich würde es mir gut überlegen...... vorher....
Das Loch im Dach hat sich bei Verwindung schon deutlich bemerkbar gemacht.
Deswegen würde ich bei einem Bus mit 2 Schiebetüren die einzige verbleibende diagonale Aussteifung nicht entfernen wollen.
Gruss
Thorsten
Zuletzt geändert von tosyncro am Sa 27. Feb 2016, 23:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
RoonT3
Beiträge: 112
Registriert: Do 17. Sep 2015, 15:07

Re: Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Beitrag von RoonT3 » Do 22. Okt 2015, 18:58

Gibt es beim schiebeturen die verstarkerung im dachholm? Bei Tony ist die verstarkerung verlangert und auch bei die fahrerseite durchgefurht. Ich denke es ist moglich die 16"verstarkerungen als extra gegen das 'flex' von die karosse ein zu schweissen.
Dateianhänge
blecheinsatzen C-D saule
blecheinsatzen C-D saule
blecheinsatz B saule unter (noch nicht geformt)
blecheinsatz B saule unter (noch nicht geformt)
B saule unten am schibetur
B saule unten am schibetur
blecheinsatz B saule oben
blecheinsatz B saule oben
B saule obenseite am schiebetur
B saule obenseite am schiebetur
verstarkerung dachholm
verstarkerung dachholm
Grusse, Ronald und Das Beige mit Prins VSI LPG anlage Bild
und Tony die eingelagerte 16" Karosserie ist zurück im Stall

peyote
Beiträge: 19
Registriert: Di 20. Okt 2015, 13:02

Re: Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Beitrag von peyote » Do 22. Okt 2015, 19:42

@ 16Zollerwartungsland
Beim Schiebedach gibts sicher noch einen extra Verstärkungsrahmen, oder?
Geht Dein Bekannter mit dem Bus ins Gelände?

@Thorsten
Das stimmt mich nun wirklich nachdenklich. Ich hab keine Lust, mir die Karosse zu ruinieren.
Vielleicht sollte ich doch wieder die Idee mit dem Dachzelt verfolgen...

@RoonT3
Die Verstärkungen an der B-Säule hat mein Bus nicht. Vielleicht sollte ich die nachrüsten.
Hast Du die Bleche lasern lassen? Gibt es dafür noch eine Zeichnung/dxf?
Die Öffnungen in den hinteren Seitenwänden möchte ich eigentlich nicht verschließen,
ich will sehen, was dahinter passiert - oder auch nicht.
Grüße aus Sachsen
Stefan

Benutzeravatar
RoonT3
Beiträge: 112
Registriert: Do 17. Sep 2015, 15:07

Re: Dachumbau beim Doppelschiebetürer

Beitrag von RoonT3 » Do 22. Okt 2015, 21:12

Hallo,

Mike Plompen (busman.be) hatte ich damals die teilen und daten ubertragen. Veilleicht noch bei ihnen zu bekommen (die teilen)
Dateianhänge
plaat-B stijl.jpg
Grusse, Ronald und Das Beige mit Prins VSI LPG anlage Bild
und Tony die eingelagerte 16" Karosserie ist zurück im Stall

Antworten