Radlauf beim 16" erneuern

Moderator: Jumpy

Antworten
Tobse
Beiträge: 8
Registriert: Di 18. Feb 2020, 18:25
Wohnort: Reutlingen

Radlauf beim 16" erneuern

Beitrag von Tobse » Do 19. Mär 2020, 07:37

Hi zusammen,
ich bin dabei meinen Radlauf hinten an meiner 16" Caravelle zu erneuern.

Soweit ich weiß gibt es für den 16" kein eigenes Blech, d.h. es muss eins vom 14" Syncro umgearbeitet werden.

Welches Reparaturblech empfehlt ihr, es gibt ja gute und miserable Qualitäten und diverse Preisunterschiede ?

Danke schonmal für die Hilfe,
Gruß Tobse

Lorenzen
Beiträge: 411
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 18:25

Re: Radlauf beim 16" erneuern

Beitrag von Lorenzen » Do 19. Mär 2020, 08:44

Moin,

da du den Radlauf sowieso zerstören musst, ist die Qualität eh nebensächlich.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, schau mal bei VW classicparts vorbei.

Gruß
Tom

Benutzeravatar
Christoph
Beiträge: 109
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:07

Re: Radlauf beim 16" erneuern

Beitrag von Christoph » Do 19. Mär 2020, 10:10

Ich hab meine von der Tristar-Connection, die waren sehr gut
T3 16" Westfalia und T3 16" Jagdwagen mit Schiebedach

Tobse
Beiträge: 8
Registriert: Di 18. Feb 2020, 18:25
Wohnort: Reutlingen

Re: Radlauf beim 16" erneuern

Beitrag von Tobse » Fr 20. Mär 2020, 20:26

Alles klar, Danke für die Antworten.
nja die Qualität von den van Wetzel Blechen, welche einige Pressfalten haben finde ich schon wesentlich.

ich überlege die von Bus Ok zu testen, denke das sind die selbigen wie von der Tristar Connection.
Grüße

maalik
Beiträge: 34
Registriert: So 10. Nov 2019, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Radlauf beim 16" erneuern

Beitrag von maalik » Fr 20. Mär 2020, 21:53

Holger Theising von Busblech wird auf Facebook sehr gerne hoch gelobt:
http://busblech-shop.de/
Bulli Reparatur Karte - Private Hilfe sowie Bulli-Werkstätten auf einen Blick
https://bulli.maalik.net/

ric
Beiträge: 47
Registriert: Di 22. Jan 2019, 01:03
Wohnort: Ergoldsbach

Re: Radlauf beim 16" erneuern

Beitrag von ric » Mo 23. Mär 2020, 16:04

Tobse hat geschrieben:
Fr 20. Mär 2020, 20:26
Alles klar, Danke für die Antworten.
nja die Qualität von den van Wetzel Blechen, welche einige Pressfalten haben finde ich schon wesentlich.

ich überlege die von Bus Ok zu testen, denke das sind die selbigen wie von der Tristar Connection.
Grüße
Die Van Wezel würde ich auch nicht nehmen, greif lieber zu ClassicParts, Klokkerholm (bekommst du zB. bei TK Parts) oder ähnlichem.
Falls du doch Van Wezel nehmen willst, ich hätte welche rumliegen (bereits mit MIPA 100-2 2K Epoxy grundiert).

Grüße Ric

Tobse
Beiträge: 8
Registriert: Di 18. Feb 2020, 18:25
Wohnort: Reutlingen

Re: Radlauf beim 16" erneuern

Beitrag von Tobse » Do 26. Mär 2020, 19:49

ric hat geschrieben:
Mo 23. Mär 2020, 16:04
Tobse hat geschrieben:
Fr 20. Mär 2020, 20:26
Alles klar, Danke für die Antworten.
nja die Qualität von den van Wetzel Blechen, welche einige Pressfalten haben finde ich schon wesentlich.

ich überlege die von Bus Ok zu testen, denke das sind die selbigen wie von der Tristar Connection.
Grüße
Die Van Wezel würde ich auch nicht nehmen, greif lieber zu ClassicParts, Klokkerholm (bekommst du zB. bei TK Parts) oder ähnlichem.
Falls du doch Van Wezel nehmen willst, ich hätte welche rumliegen (bereits mit MIPA 100-2 2K Epoxy grundiert).

Grüße Ric
Ok, für nen Daily 2WD tun es die Van Wetzel denk ich nur bei ner Restauration würde ich die nicht einbauen, je nach Bereich der benötigt wird
eignen sich die mit der breiten Kante eh besser.

Danke aber für die Vorschläge und Erfahrungen von euch.

Grüße

Antworten