T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Moderator: Jumpy

reidiekl
Beiträge: 642
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von reidiekl » Mo 16. Mär 2020, 12:27

Sorry, aber irgendwie verstehe ich das nicht mehr.
Da werden akribisch mit großem Aufwand unzählige Fahrwerks-Stahlteile entrostet und metallisch blank gestrahlt, um anschließend mühselig zu versuchen die gleichen Teile mit allen möglichen Anstrichmitteln wieder gegen diese braune Pest (nur von außen auf der Oberfläche) zu schützen.
Kann mir jemand verklickern, weshalb man in solchen Fällen nicht gleich eine wesentlich dauerhaftere Feuerverzinkung durchführen lässt? Dann sind die Hohlräume zusätzlich von innen geschützt und das Thema Rost ist auf Jahrzehnte beseitigt.
So habe ich es mit allen demontierbaren Stahlteilen gemacht. Gussteile sind etwas anderes, die lassen sich leider nicht verzinken.

BG - Reinhard

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 945
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 23:04
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von Alexander » Mo 16. Mär 2020, 12:48

Reinhard, vielleicht weil das Feuerverzinken von Fahrwerksteilen nicht erlaubt ist und weil man keine Lust darauf hat, dass Risiko einzugehen, dass sich etwas verzieht oder der TÜV einem ein No Go gibt.
Eine sehr gute Alternative ist allerdings das KTL-Beschichten. Dann braucht man sich auch keine Gedanken über TÜV und Verzug machen.
Von diesem Branthozeug halte ich persönlich auch nix. Das ist eher was für den Gartenzaum als fürs Auto. Aber das ist ein anderes Thema.

Warum die durchgerostete Schwinge noch gestrahlt und grundiert wurde erschließt sich mir auch nicht.
Viele Grüße,
Alexander

reidiekl
Beiträge: 642
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 18:05
Wohnort: Südhessen

Re: T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von reidiekl » Mo 16. Mär 2020, 15:26

Eine sehr gute Alternative ist allerdings das KTL-Beschichten.
... KTL hatten wir gerade im Nachbarthema - auch da läuft im Zuge einer Fahrzeugrestauration nicht alles 100 %-tig ideal ab :lol: .

Wenn eine dünnwandige Karosse auf 400°C erhitzt wird, scheint wohl kein TÜV zu meckern. Ein Zinkbad aber hat bei wesentlich dicken Fahrwerksteilen gerade mal 50°C mehr. Man kann auch Probleme sehen wo keine sind. Um TÜV- und Statikleute macht man am besten einen weiten Bogen - wenn's möglich ist. Ich denke mal mit meinen bescheidenen automobilen Sachverstand, dass ein Fahrzeug eher durch Rost zusammenbricht, als durch eine Feuerverzinkung, die man dem TÜV auch nicht unbedingt auf die Nase binden muss.

BG - Reinhard

Nase27
Beiträge: 71
Registriert: So 19. Aug 2018, 20:39

Re: T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von Nase27 » Do 19. Mär 2020, 13:39

Ahoi

14 Zoll seikel gussschwingen sind bestellt (Lieferzeit?)

Stoßstange hinten mit 2 schwingarmen ist da (Halter Reserverad, fahrradhalter und Ablageplatte für Kocher).

Ich möchte den hinten wärmetauscher ausbauen und darauf verzichten. Gibt's da Probleme? Die Orignal wasserstandheizung kann ja weiterhin arbeiten...

Es wird sowieso zusätzlich eine luftheizung (planar) verbaut

Bauerranger
Beiträge: 10
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 13:35

Re: T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von Bauerranger » Fr 20. Mär 2020, 07:00

Hast du die Stoßstange bei Gowesty bestellt oder gibt es da auch andere Anbieter .

Gruß Julian

Henry27
Beiträge: 88
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:09

Re: T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von Henry27 » Fr 20. Mär 2020, 10:17

Der Tim von TH parts baut die hier...
LG Henning

Nase27
Beiträge: 71
Registriert: So 19. Aug 2018, 20:39

Re: T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von Nase27 » Mi 25. Mär 2020, 17:56

Bauerranger hat geschrieben:
Fr 20. Mär 2020, 07:00
Hast du die Stoßstange bei Gowesty bestellt oder gibt es da auch andere Anbieter .

Gruß Julian
Moin, wie schon gesagt, die stoßstange ist von th parts.


Grüße

Martl
Beiträge: 218
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 18:57

Re: T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von Martl » Mi 25. Mär 2020, 20:57

Bauerranger hat geschrieben:
Fr 20. Mär 2020, 07:00
Hast du die Stoßstange bei Gowesty bestellt oder gibt es da auch andere Anbieter .

Gruß Julian

Gude,
gibt noch RockyMountainWesty/VanCafe,
deren Europavertrieb macht CampervanCulture in England.

Grüße
Martin

Nase27
Beiträge: 71
Registriert: So 19. Aug 2018, 20:39

Re: T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von Nase27 » Mo 13. Apr 2020, 19:22

Moin

Weiter geht's....

Achsteile lackiert
Gussquerlenker seikel bestellt
Rahmen der schiebefenster pulverbeschichtet
Kurzer Blick in den längsträger vorn (alles gut)

Unterboden weiter vom kautschuk befreit und leider nochmal Rost gefunden :( radhaus vorn links oben, Ecke b säule / Kotflügel...

Wie repariert man das am besten?
Bus / Kotflügel ist ja leider von außen schon lackiert...
Dateianhänge
IMG_20200321_122844.jpg
IMG_20200328_115558.jpg
IMG_20200402_163809.jpg
IMG-20200408-WA0037.jpg
IMG_20200413_160255.jpg

Benutzeravatar
syncropatrick
Beiträge: 61
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 10:00

Re: T3 syncro gekauft :) Aufbau-Story

Beitrag von syncropatrick » Mo 13. Apr 2020, 21:23

Hi,

Das mit dem Rost im Radhaus ist doof.
Letztlich geht es nur mit Rausschneiden und neu machen...
Evtl. noch die Chemiekeule... und ein ein paar Jahren nochmal ran
20170331_175839.jpg
20170331_175854.jpg
Schöne Grüße aus dem Westerwald

Patrick

14" Doka; Audi 2,4l 5Zyl. Diesel; ZA; Sperre; 225 70R15
Eigenbau Wohnkabine mit Klappdach

Antworten