Nach Mittelschweden/ oder doch nicht

Tips: Reiseberichte, Stellplätze und Campingplätze, Streckenbeschriebungen etc.

Moderator: Jumpy

Antworten
Benutzeravatar
stubenhocker
Beiträge: 164
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 08:27
Wohnort: 19057 Schwerin
Kontaktdaten:

Nach Mittelschweden/ oder doch nicht

Beitrag von stubenhocker » Do 21. Jun 2018, 13:17

Da meine Frau in den Sommerferien keinen Urlaub bekommt fahre ich mit unseren Kindern (m12 und w15J) und dem Freund unserer Tochter mit dem Syncro nach Schweden- Ziel ist das Offroadcamp von http://weiterweg.de/ in Mittelschweden, wo wir für eine Woche den Bus parken und das Zelt aufstellen (um MTB und Quad zu fahren, zu paddeln und gelegentlich zu angeln). Auf dem Weg dorthin und zurück werden wir möglichst viele Nebenstraßen fahren, quasi offroad light (natürlich nur legale Strecken), und in die WiFi-freie Zone eintauchen (was die Kinder aber noch nicht wissen :shock: ).
Hat jemand Bock mitzukommen* oder ist im Zeitraum 16.-29.Juli 2018 ebenfalls in Schweden unterwegs, so daß man zusammenfahren könnte?

Grüße aus Schwerin,
Alex

*natürlich mit dem eigenen Fahrzeug. 8-)
Zuletzt geändert von stubenhocker am Mo 6. Aug 2018, 10:52, insgesamt 1-mal geändert.
Ich würde. Wenn ich könnte!

Benutzeravatar
syncroldie
Beiträge: 323
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:41

Re: Nach Mittelschweden/ zu weiterweg.de im Juli

Beitrag von syncroldie » So 24. Jun 2018, 16:16

Moin Alex,
vielleicht gelingt es dir dieses Mal, uns in Schweden aufzuspüren (vor 3 Monaten radeltest du in Schwerin an unserem Syncro vorbei ;-) ).
Wir werden im Juni im Süden Schwedens aufhalten, und haben für den 29. Juli die Fähre nach Rostock gebucht.
Gruß
Erika

Benutzeravatar
stubenhocker
Beiträge: 164
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 08:27
Wohnort: 19057 Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Nach Mittelschweden/ zu weiterweg.de im Juli

Beitrag von stubenhocker » So 24. Jun 2018, 20:44

Hallo Erika,
ich erinnere mich als wärs gestern gewesen ;-) .
Ich werde die Augen offen halten- nach Euch und nach den Elchen. :-)
Liebe Grüße!
Alex
Ich würde. Wenn ich könnte!

Benutzeravatar
syncroldie
Beiträge: 323
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:41

Re: Nach Mittelschweden/ zu weiterweg.de im Juli

Beitrag von syncroldie » So 5. Aug 2018, 18:03

stubenhocker hat geschrieben:Ich werde die Augen offen halten- nach Euch und nach den Elchen. :-)
Alex, wir haben uns leider verpasst. :-(
Auch wir haben die Augen offen gehalten auf unserer Fahrt durch Südschweden. Und wir staunen, als wir neben unserem Stellplatz einen Syncro entdecken.
Bild
Eine nette Begegnung auf dem Campingplatz! Wir freuen uns, als wir mit unseren zwei Syncros die Reihe abrunden.
Vier Wochen Südschweden im Juli liegen hinter uns. Trotz Hitze und Trockenheit hatten wir eine schöne Zeit. Von den zahlreichen Waldbränden waren wir nicht betroffen, bis auf die Einschränkungen durch das absolute Feuerverbot.
Bild

Auch auf Blaubeeren und Pfifferlinge mussten wir verzichten.
Die Blaubeeren waren an und mit den Sträuchern vertrocknet.
Bild
Die Sonne gab ihr Bestes und verwöhnte uns jeden Abend mit einem traumhaften Abendlicht
Bild

Benutzeravatar
stubenhocker
Beiträge: 164
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 08:27
Wohnort: 19057 Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Nach Mittelschweden/ oder doch nicht

Beitrag von stubenhocker » Mo 6. Aug 2018, 10:47

Das sieht nach einem gelungenen Urlaub aus!
Unsere Reispläne hatten sich kurzfristig geändert, wir konnten uns gar nicht über den Weg fahren. Schade eigentlich. Aber auch wir hatten einen tollen Urlaub, waren im Baltikum (Litauen und Lettland) unterwegs. Eigentlich wie Schweden, nur mit einer Portion Ost-Charme :lol:
In 3 Tagen sind wir durch Polen und Litauen nach Lettland, waren am vierten Tag in Riga. Auf der Fahrt dorthin, ausschliesslich bei Regen, lief der WBX nicht so recht. Martin Henning aka Tigerbus vermittelte mir einen Kontakt in Riga, mit dessen Hilfe (Teile besorgen) ich Zündkerzen und Zündkabel erneuerte. Ab da liefs wie geschmiert. Leider nur 100km, da die Lichtmaschine ihren Geist aufgab- lieferte keine Spannung mehr. Wir sind dann im Halbdunkel auf dem CP im Gauja-Nationalpark angekommen und haben erstmal eine Woche ge-urlaubt. Mit Heranwachsenden den Tag rumzukriegen fällt ja nicht schwer: ab Mittag sind die Augen auf und bis man so in Fahrt kommt ists schon wieder Abend ;-) . Eigentlich gar nicht so mein Tagesablauf, aber ich habe mich angepasst: morgens um 6 habe ich mit `nem Kaffee am See gesessen und meine Bücher gelesen, am Nachmittag waren wir dann Rad fahren, paddeln, haben Beachvolleyball gespielt und sind gefühlt 362mal am Tag in den See gesprungen. Irgendwann sind wir dann in Richtung Klaipeda aufgebrochen, hatten 3 Tage Zeit, bis die Fähre nach Kiel ablegt (die hatte ich unterwegs gebucht)- nochmal 3 Tage wollte ich ungern auf der Straße Richtung Heimat verbringen. Unterwegs habe ich eine neue LiMa einbauen lassen- die Monteure haben ganz schön geflucht, da der untere Bolzen partout nicht rausgehen wollte. Das war dann aber irgendwann erledigt und wir haben 1,5 Tage in Riga verbracht. Auf dem dortigen CP bin ich mit einem Syncro-Fahrer aus Stade ins Gespräch gekommen, dessen Freundin in der Nähe meines Heimatortes aufgewachsen ist. Nette Begegnung! Nähe Klaipeda haben wir uns dann 2 Tage Ostsee gegeben und dann gings auf die Fähre. Die 18h Fahrt sind ein Klacks, wenn man schonmal nach Island geschippert ist :mrgreen: Zuhause dann schnell Klamotten und Fahrzeug getauscht und es ging in Richtung Süden: eine Woche Schweiz. Aber das ist eine andere Geschichte. :lol:
Liebe Grüße,
Alex

Polen
Bild Bild

Lettland
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Schweiz :lol:
Bild
Ich würde. Wenn ich könnte!

Benutzeravatar
Rolandderältere
Beiträge: 166
Registriert: Do 10. Sep 2015, 20:07
Wohnort: Niederbayern

Re: Nach Mittelschweden/ oder doch nicht

Beitrag von Rolandderältere » Mi 8. Aug 2018, 00:09

Hallo,

über 6 Jahrzehnte hinweg war ich bisher 4 Mal in Schweden. Insgesamt etliche Monate lang.
Dass es da noch Elche in freier Wildbahn gibt, glaube ich nicht!
Ich sah nur einmal welche, im Skansen.
Die werden dort offensichtlich nur noch als Modelle für Verkehrsschild- Maler gehalten.
Glaube ich!

Außerdem glaube ich, dass wir im vorigen Jahr einfach nur Pech hatten mit dem Fahrradfahrwetter in Schweden.
Früher war das besser (wie alles... :oops: ), wir jedoch ohne Fahrräder dort...

Bild

Das Wetter richtet sich aber glücklicherweise nicht nach unseren Wünschen.

Wir hatten trotzdem viel mehr viel schönere Szenen. Oft solche:

Bild

Eigentlich sollte man keine Werbung mehr für Schweden machen. Wir sind dort schon zu viele.
Weiß ich!

Wünsche aber trotzdem jedem Schwedenfahrer alles gute dort,
jetzt wieder aus Niederbayern grüßend
Rolandderältere
der mit dem fussbodenbeheizten, hochschläferbestückten, 15" Syncro,
seiner heiligen Kuh,
und 74 seit 1971 mit VW Bulli bereisten Ländern.

Benutzeravatar
syncroldie
Beiträge: 323
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 18:41

Re: Nach Mittelschweden/ oder doch nicht

Beitrag von syncroldie » Mi 15. Aug 2018, 21:15

Rolandderältere hat geschrieben:
Eigentlich sollte man keine Werbung mehr für Schweden machen. Wir sind dort schon zu viele.
Weiß ich!
Huhu Roland,

das ist hoffentlich nicht deine Erklärung dafür, dass wir immer noch auf Teil 3 von
Murmansk und so …
warten müssen?

Auf eine Fortsetzung deines Russlandsbericht am Beginn oder Ende des ehemaligen (?) Eisernen Vorhangs freue ich mich nicht alleine.
Weiß ich ;-)
Gruß
Erika

Benutzeravatar
Rolandderältere
Beiträge: 166
Registriert: Do 10. Sep 2015, 20:07
Wohnort: Niederbayern

Re: Nach Mittelschweden/ oder doch nicht

Beitrag von Rolandderältere » Mo 20. Aug 2018, 22:27

Hallihallo Erika,

nein, wirklich nicht!

Da kam, neben dieser knutschfaulen Muse, so ein unnötiger Quatsch dazwischen, der uns jegliche längere Reise in diesem Jahr versaute... :cry:

Dein aktueller "Schuss vor den Bug" war ein Volltreffer und hat jetzt seit einigen Tagen schon bewirkt, dass ich mich wieder ernsthaft an die Fortsetzung der Fortsetzung gemacht habe.
Wird schon.
Meine ich.

Aktuell wird diese Fortsetzung wohl trotzdem sein. Es geht ja nicht nur um´s Wetter.
Alle Wartenden, die anderen natürlich auch,
grüßt wieder einmal aus Niederbayern
Rolandderältere
der mit dem fussbodenbeheizten, hochschläferbestückten, 15" Syncro,
seiner heiligen Kuh,
und 74 seit 1971 mit VW Bulli bereisten Ländern.

Antworten