manchettenwechsel

Hier kann jeder der mag, sich selber, sein Fahrzeug, seine Familie, Hund, Katze, Maus......
vorstellen.

Moderator: Jumpy

syncro-hsk
Beiträge: 18
Registriert: Di 8. Aug 2017, 16:50

manchettenwechsel

Beitrag von syncro-hsk » So 5. Jul 2020, 21:47

hallo gemeinde ich brauche anleitung oder tips zum manschettenwechsel t3 syncro aussen bin nicht der superschrauber frage,kann ich das selbs machen und wenn ja ,wie :-( dane m vorraus lg willi,syncro-hsk

Syncro-Bub
Beiträge: 181
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 07:12
Wohnort: Walheim, BW

Re: manchettenwechsel

Beitrag von Syncro-Bub » Di 7. Jul 2020, 06:59

Moin Willi

Erst einmal die Frage, vorne oder hinten?
Gruß Holger

14" ÖBH, Hochdach, AAZ mit LLK, 235/75-R15.

syncro-hsk
Beiträge: 18
Registriert: Di 8. Aug 2017, 16:50

Re: manchettenwechsel

Beitrag von syncro-hsk » Di 7. Jul 2020, 12:13

hallo,manschetten aussen :-( vorne du bist der erste und einzige :-( :-( der geantwortet hat,schade

Benutzeravatar
syncropatrick
Beiträge: 61
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 10:00

Re: manchettenwechsel

Beitrag von syncropatrick » Di 7. Jul 2020, 12:47

Hallo Willi,

das so wenige geantwortet haben kann daran liegen das der Eintrag nicht auf der Technikseite ist.
Du kannst bei solchen Fragen die Suchfunktion oben rechts nutzen, da gibt es viele Antworten.
Wenn zu z.B. "Ausbau Antriebswelle" findest du auf der letzten Seite einen Beitrag von mir zum
Ausbau der Antriebswelle der war im Bezug auf den Radlagerwechsel. In deinem Fall musst du natürlich
das äußere Gleichlaufgelenk abziehen.
Hier mein Post von 2016:

ich versuche mal die Schritte zu erklären... Ich Wechsel allerdings die Radlager ohne das Gehäuse auszubauen
ich habe mir da ein Gewindespindel Werkzeug gebaut.
als erstes Antriebswelle ausbauen dazu
-> Mutter von Antriebswelle (SW 27 350NM) außen lösen (Bus noch auf den Rädern)
-> Bus anheben Rad runter
-> Bremssattel lösen und zur Seite hängen Sattelhalter und Bremsscheibe abbauen
-> Traggelenk oben mit den zwei Inbusschrauben am Hufeisen lösen
-> Stabistütze lösen und nach vorne Schwenken (ich mach das immer da hat man mehr Platz)
-> Antriebwelle am Getriebe Losschrauben
-> Hufeisen hochklappen und Radlagergehäuse zur Seite klappen
-> Jetzt die Antriebswelle ausfädeln (ist ein bisschen Fummelarbeit)
Jetzt zum Radlagerwechsel
-> Radnabe mit Zughammer raus ziehen ein Innenring des Radlagers bleibt auf der Radnabe der muss auch abgezogen
werden.
-> Dichtringe entfernen und Sicherungsring ausbauen.
-> Jetzt das Radlager auspressen
Nun wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammen bauen.
Meine Liste darf gerne ergänzt werden :-)
Wenn alle Schrauben gut aufgehen (was bei mir so ist) brauch ich ohne Bühne ca. 1,5 Stunden Pro Lager.
Schöne Grüße aus dem Westerwald

Patrick

14" Doka; Audi 2,4l 5Zyl. Diesel; ZA; Sperre; 225 70R15
Eigenbau Wohnkabine mit Klappdach

syncro-hsk
Beiträge: 18
Registriert: Di 8. Aug 2017, 16:50

Re: manchettenwechsel

Beitrag von syncro-hsk » Di 7. Jul 2020, 13:18

hallo patrick.danke fuer deinen beitrag hört sich aber schwierig an ich denke daß man da schon vorkenntnisse haben muß ich denke daß ich das nicht schaffe mit dreißig ja,aber mit 76 eher nicht :-( :-)

ulkel
Beiträge: 52
Registriert: So 20. Sep 2015, 12:31

Re: manchettenwechsel

Beitrag von ulkel » Di 7. Jul 2020, 18:36

Hallo Willi,
schau mal bei eBay-Artikelnummer:
352600048577
Das ist eine Klebemanschette mit besonderer Naht für "Grobmotoriker". Vielleicht hilft dir das weiter. Ich hab hier eine liegen und werde sie demnächts Vorne Aussen einbauen und dann berichten.

Grüße aus Stuttgart

Ulfried

syncro-hsk
Beiträge: 18
Registriert: Di 8. Aug 2017, 16:50

Re: manchettenwechsel

Beitrag von syncro-hsk » Di 7. Jul 2020, 19:23

hallo ulfried .dein vorschlag hört sich gut an.das thema ist hier schon mal besprochen worden.es waren nicht die besten ergebnisse.von montage bis halten was meißt unter 10000km war.ohne bühne nur hochbocken wäre icht gut gewesen :-( eine frage hätte ich noch ,hast du vor länger zeit ein schaltgestänge gesucht .habe eins hierliegen2wd komplett und verpackt habe es besorgt und kannes keinem zuordnen :-) grüße willi

ulkel
Beiträge: 52
Registriert: So 20. Sep 2015, 12:31

Re: manchettenwechsel

Beitrag von ulkel » Di 7. Jul 2020, 19:49

Jau das war ich.
Ich hoffe das diese Manschetten aufgrund des besonderen Nut und Federsystems länger halten als die Standartklebemanschten. Ich werde berichten.

syncro-hsk
Beiträge: 18
Registriert: Di 8. Aug 2017, 16:50

Re: manchettenwechsel

Beitrag von syncro-hsk » Di 7. Jul 2020, 20:52

hi was mache ich mit dem gestänge ,ist komplet mit gestänge,schaltkulisse und schalthebel.wenn du es brauchen kannst, schenke ich es dir.kostet nur den versand oder wenn du jemand weißt der es brauchen kann dann soll er sich melden willi

Syncro-Bub
Beiträge: 181
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 07:12
Wohnort: Walheim, BW

Re: manchettenwechsel

Beitrag von Syncro-Bub » Di 7. Jul 2020, 22:58

Hallo Willi

Wo kommst du den her?
Habe auf die schnelle keine Info erhalten...
Gruß Holger

14" ÖBH, Hochdach, AAZ mit LLK, 235/75-R15.

Antworten