Seite 1 von 1

T3 Syncro, Bj. 1988 fahrbereit

Verfasst: Do 19. Dez 2019, 15:15
von XE38
Einsteigen und losfahren, sofort betriebsbereit, Kastenwagen, 1. Hand, Baujahr 1988, ca. 300.000km, WBX 2,1 l., 112 PS, G-Kat,
Verbrauch: zuviel
Allrad zuschaltbar, Diff.-Sperren vorn u. hinten
Geländeausrüstung: Winterreifen neu, Unterfahrschutz und Motorschutzgitter
Einrichtung: Carthago, 2fl. Gaskocher, Spülbecken, Truma Gasheizung, 5kg Gas, 10Ltr. Trinkwasser mit elektr. Pumpe, 2 Transistorlampen, 1 LED Licht im Schlafraum, Schiebetür Einstiegslicht, Kompressor-Kühltruhe 35 Ltr. 12V, 230V, PortaPotti,
Dach: Weinsberg-Hubdach, 2 Schlafmöglichkeiten im Dach (nicht betriebsbereit) u. 2 unten, Solarlüfter im Dach,
Heck Reserveradhalter und Leiter, 2 Reserveräder möglich
2. Batterie mit Trennrelais, manuell zuschaltbar bei schwacher Starterbatterie
Chromblenden Radkästen, Radhausschalen, Windabweiser, LT-Spiegel, 2. Armaturbrettkonsole,
Alle Rechnungen vorhanden, umfangreiche Dokumentation der Ein- u. Umbauten, Schaltpläne.
Preis: 15.000 Euro Verhandlungspreis

Re: T3 Syncro, Bj. 1988 fahrbereit

Verfasst: So 22. Dez 2019, 00:09
von 16Zollerwartungsland
Du hast den Wagen jetzt schon so häufig über einen sehr langen Zeitraum inseriert. Wenn Du ihn wirklich verkaufen möchtest, dann Preise ihn doch bitte realistisch ein. Ein kleiner Hinweis, das wäre ein Preis im vierstelligen Bereich :bier

Re: T3 Syncro, Bj. 1988 fahrbereit

Verfasst: Di 7. Jan 2020, 10:51
von berndthesyncro
16Zollerwartungsland hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 00:09
Du hast den Wagen jetzt schon so häufig über einen sehr langen Zeitraum inseriert. Wenn Du ihn wirklich verkaufen möchtest, dann Preise ihn doch bitte realistisch ein. Ein kleiner Hinweis, das wäre ein Preis im vierstelligen Bereich :bier
haha... den Preis kann ja jeder selber definieren.
Wichtig wäre es zu wissen, wie es mit Rost aussieht. Ein Syncro ohne Rost gibt es nicht. Das ist für den Preis entscheidend, finde ich. Mit der Ausstattung und dem Dach ist der Preis nicht ganz falsch solange der Rostbefall nicht zu groß ist.
Das die Preis eh viel zu hoch sind, wissen wir alle. Betrifft aber nur die, die keinen haben ;)

Re: T3 Syncro, Bj. 1988 fahrbereit

Verfasst: Di 7. Jan 2020, 13:29
von CBS
Hi,

naja das was man auf dem letzten Bild sieht, schreckt schon etwas ab wenn es um den Rost geht ;-)
Todesstreifen in grau, keine Küchenfuge mehr erkennbar, oberhalb Rost in der vertikalen Fuge, diese Fuge ist im Todestreifen auch nicht mehr zu sehen also vermutlich zugeschweißt zugespachelt. Immerhin sieht man so ehrlich was Sache ist, nichts vertuscht.

Grüße

Achim

Re: T3 Syncro, Bj. 1988 fahrbereit

Verfasst: Mi 13. Mai 2020, 09:20
von XE38
Rost, das große Thema. Bei diesem Auto ist nirgends Rost zugespachtelt, er wurde immer entfernt und dann gespachtelt und lackiert.
Und die Küchenfuge ist bis auf den unteren Teil, dort ist ein neues Blech eingeschweißt worden, immer noch vorhanden. Seit ein paar Tagen hat er auch neuen TÜV. Peter