T3 Syncro der Heilige Gral???

öffentliches Forum für IG-Mitglieder und Nicht-IG-Mitglieder

Moderator: Jumpy

Jussi
Beiträge: 26
Registriert: Do 18. Apr 2019, 13:29
Wohnort: RP

Re: T3 Syncro der Heilige Gral???

Beitrag von Jussi » Mi 16. Sep 2020, 11:16

16_PMS hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 09:25

Was Du mit deinem Bus machst und wie Du den Bus umbaust ist deine Sache u. hau rein ! :dance
Bin begeisterter Hochdachfan u. möchte das auch beim 16" haben.
Aber ich kenne das Karosserieverhalten, wenn der Dachausschnitt 2/3 beträgt (So ähnlich willst Du es ja machen,oder?).

Finde ich beim 2WD noch vertretbar, aber beim Syncro dann eher suboptimal.
Ich überlege , erst mal die Größe von einem SSD (Stahlschiebedach), als Öffnung zu nehmen. :gr
Oder ist es "Sünde" einen 16" zu öffnen? :kp

VG
Tom
Mit 2/3 meinst du den Ausschnitt wie beim original Joker?
Das wird schwierig wegen der Strebe an der C-Säule. Die sind unterschiedlich und auf unterschiedlichen Positionen. Der Ausschnitt des SSD ist seitlich leider etwas zu klein für die Aufstellhebel und da hat der Vorbesitzer, naja sagen wir es mal so, etwas gezaubert....

Das hätte ich gerne anständig. Deswegen die Idee. Dazu bräuchte ich natürlich am besten einen Mosaik Dachrahmen.

@funkyphil
Wie kommst du zu der Annahme das der Holländer kein original Joker ist?

VG
Chris

funkyphil
Beiträge: 253
Registriert: So 8. Nov 2015, 07:17

Re: T3 Syncro der Heilige Gral???

Beitrag von funkyphil » Mi 16. Sep 2020, 11:44

alle Joker, die ich kenne haben Teppichboden und die B bis D-Säulen sind mit Himmelstoff bezogen...

Jussi
Beiträge: 26
Registriert: Do 18. Apr 2019, 13:29
Wohnort: RP

Re: T3 Syncro der Heilige Gral???

Beitrag von Jussi » Mi 16. Sep 2020, 11:56

Ich finde die A-Säule und den Fensterrahmen in der Tat etwas seltsam.
Im Anhang ein Foto von einem 84er Joker, und dieser ist sicher original.

Ich hatte ja schonmal mir dem Holländer telefoniert. Er hat ihn wohl seit ca. 10 Jahren.
Dateianhänge
B47E3FDC-6299-4983-8A5A-31C08AE30FC2.jpeg

Benutzeravatar
16_PMS
Beiträge: 37
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 09:28
Wohnort: LB

Re: T3 Syncro der Heilige Gral???

Beitrag von 16_PMS » Mi 16. Sep 2020, 12:02

Jussi hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 11:16
Mit 2/3 meinst du den Ausschnitt wie beim original Joker?
Das wird schwierig wegen der Strebe an der C-Säule. Die sind unterschiedlich und auf unterschiedlichen Positionen. Der Ausschnitt des SSD ist seitlich leider etwas zu klein für die Aufstellhebel und da hat der Vorbesitzer, naja sagen wir es mal so, etwas gezaubert....

Das hätte ich gerne anständig. Deswegen die Idee. Dazu bräuchte ich natürlich am besten einen Mosaik Dachrahmen.
VG
Chris
Ja genau.Hab so einen großen Ausschnitt bim 2WD, aber ohne Hilfsrahmen nur mit 3 Bügel.
Auch hier hat der Vorgänger "super" Arbeit geleistet :-?
Aber hab schlimmer "Öffnungen" gesehen.
Bei meinem Syncro soll auch kein Klappdach verbaut werden, sondern ein Hochdach u. ich versuche es mal mit der Größe von der Schiebedachöffnung.
Aber alles erst nach der Fertigstellung u. dann Entscheide ich neu!
Viel Erfolg bei der Suche.
Tom
"Benzin genüsslich abfackeln"

funkyphil
Beiträge: 253
Registriert: So 8. Nov 2015, 07:17

Re: T3 Syncro der Heilige Gral???

Beitrag von funkyphil » Mi 16. Sep 2020, 13:57

16_PMS hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 09:25
Oder ist es "Sünde" einen 16" zu öffnen? :kp
wenns eine schöne Caravelle oder was anderes erhaltenswürdiges ist, kanns dir passieren, dass du dir irgendwann in den A... beißt.
aber wenn er eh schon verbraucht ist, oder wenns beispielsweise der grüne aus Belgien ist, dann schneid ihn auf und nutz ihn!

ich hab in den Campern ja den großen Ausschnitt von A bis D-Säule und das möchte ich vom Raumgefühl her nicht missen...

lg phil

Bernd68
Beiträge: 237
Registriert: Di 9. Feb 2016, 20:20

Re: T3 Syncro der Heilige Gral???

Beitrag von Bernd68 » Mi 16. Sep 2020, 18:59

Moin,

wenn man eine Wertsteigerung im Auge hat beißt sich das mit einem aufgeschnittenen Dach. Originalfahrzeuge erleben die größte Wertsteigerung und ein zerschnippeltes Dach ist der schlimmste Fall. Das fängt beim nachgerüsteten Sonnendach an...
Einzig wenn ein original Westidach komplett mit Rahmen und Verstärkungen professionell nachgerüstet wurde, mit allen Streben etc....das würde ich als nicht ganz soooo schlimm ansehen.

Alle anderen Blech Eingriffe stempelt das Fahrzeug als Gebrauchsfahrzeug und für den Gebrauchswert kann Dir auch jemand viel Geld bezahlen - mit Abschlägen musst Du rechnen...

Sicher ist auch: wenn es Dein Auto ist kannst Du damit machen was Du willst.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
16_PMS
Beiträge: 37
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 09:28
Wohnort: LB

Re: T3 Syncro der Heilige Gral???

Beitrag von 16_PMS » Mi 16. Sep 2020, 20:48

funkyphil hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 13:57
16_PMS hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 09:25
Oder ist es "Sünde" einen 16" zu öffnen? :kp
wenns eine schöne Caravelle oder was anderes erhaltenswürdiges ist, kanns dir passieren, dass du dir irgendwann in den A... beißt.
aber wenn er eh schon verbraucht ist, oder wenns beispielsweise der grüne aus Belgien ist, dann schneid ihn auf und nutz ihn!

ich hab in den Campern ja den großen Ausschnitt von A bis D-Säule und das möchte ich vom Raumgefühl her nicht missen...

lg phil
Hi Phil,
Ist schon ein guter 16" und d nicht abgerockt.
Sogar mit relativ neuen Lack...

@Bernd
Ich denke ich mach den 16" erst mal fertig und dann überlege ich mir das mit dem Dach.
Aber Wertsteigerung habe ich nicht im Sinn...eher in ein paar Jahren eine längere Reise mit dem Syncro.

Gruß
Tom
"Benzin genüsslich abfackeln"

funkyphil
Beiträge: 253
Registriert: So 8. Nov 2015, 07:17

Re: T3 Syncro der Heilige Gral???

Beitrag von funkyphil » Mi 16. Sep 2020, 22:19

wäre ein 14er mit Schlechtwegepaket da nicht viel sinnvoller? :roll:

Benutzeravatar
16_PMS
Beiträge: 37
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 09:28
Wohnort: LB

Re: T3 Syncro der Heilige Gral???

Beitrag von 16_PMS » Do 17. Sep 2020, 07:26

funkyphil hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 22:19
wäre ein 14er mit Schlechtwegepaket da nicht viel sinnvoller? :roll:
Hab mein 14" Projekt (ohne Schlechtwetterpaket) abgegeben.
Der wäre für eine Dachöffnung (Hochdach ist schon da) ideal gewesen, aber man muss sich auch eingestehen ob man gerade die Zeit hat für so ein Projekt.
Und bei uns hat sich dieses "Projekt Zeitfenster" geändert, andere Prios gehen gerade vor u. es wurde nach einem Projekt mit sehr viel weniger Arbeit gesucht u. gefunden.
Ich freue mich auf das neue Projekt, das ich versuchen werde "nebenher" fertig zu stellen.
Ziel ist Ende 2021.
Und ich beherzige erst mal den Rat den 16" nicht zu öffnen, zudem ist er eh lackiert und tut mir selbst weh.
Aber ich weis wie es ist einen T2 Camper mit Flachdach zu reisen und das ging nach 5 Jahren nicht mehr!
Das ständige gebückt sein und sich nicht "lang" machen, geht für mich gar nicht.
30 Jahre Hochdach T3 2WD haben mich überzeugt und ein Klappdach geht auch nicht, dann bau ich lieber das Hauszelt auf!
Aber ich kann mir auch vorstellen, das so ein Hochdach nicht gerade hilfreich im Gelände ist und ich kenne das ein wenig von meinen normalen Abseitstouren.
Kratzer bleiben da nicht aus und manche tiefe Unterführung geht halt nicht!
Aber wie schon geschrieben beherzige ich erst mal den Ratschlag den guten 16" nicht zu öffnen und bau den erst mal fertig.
Ein paar Touren damit machen und dann sehen wir weiter.
Verkaufen werde ich ihn erst mal nicht, dafür habe ich zu lange nach einem Syncro gesucht und gewartet.
Und jetzt ist die Freude noch größer, da es ein 16" ist, was aber so nicht geplant war....
Ich denke WIR haben uns gefunden :mrgreen: und alles zur richtigen Zeit.
VG
Tom
"Benzin genüsslich abfackeln"

16Zollerwartungsland
Beiträge: 129
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:19

Re: T3 Syncro der Heilige Gral???

Beitrag von 16Zollerwartungsland » Fr 18. Sep 2020, 14:43

Bernd68 hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 08:50
Moin,

gerade bin ich über dieses Video gestolpert:

https://www.youtube.com/watch?v=GLSY-qSatTc

Schon krass das der Checker 20000 Euro für einen Syncro gezahlt hat mit nicht wirklich guter Karosserie - vielleicht sogar mit einer schlechten Karosserie - und der Motor ist auch platt :shock:

Der ist auch ziemlich nackt - so what :roll:

Ich beobachte in den letzten Wochen auch das selbst aus meiner Einschätzung teure Fahrzeuge schnell weg sind - zu welchem Preis letztendlich kann man nur vermuten. Vermutlich wird es nahe der aufgerufenen Summe gewesen sein.

Für den Themenstarter: kauft Dir irgendeinen welcher noch halbwegs fährt....innerhalb der nächsten zwei Jahre läuft Dir so eher Dein Traumbus über den Weg...
Zudem ist es immer gut wenn man einen zweiten als Reserve hat - irgendwas ist ja immer... :tl

2013 kaufte ich einen der letzten Flachdachsyncro mit wenig Kilometern und Rost vom Össi-Heer als Reserve - man weiß ja nie.
Was für vergleichbare Fahrzeuge heute gezahlt wird ist schon krass; das zaubert mir so ein Grinsen ins Gesicht. ;-)

Original Westi waren aber schon immer seltener und auch teurer; in gutem Zustand sowieso.
2010 hab ich auch schon einige Zeit gesucht bis ich einen gefunden habe...

Viel Glück bei der Suche.

Gruß Bernd
O mei, für die Hälfte hätte er vor kurzem einen 16" Halbkasten bekommen können. Der war besser beieinander, und selbst der ist erst nach fast 3 Monaten weggegangen.
Zuletzt geändert von 16Zollerwartungsland am Fr 18. Sep 2020, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten