Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

öffentliches Forum für IG-Mitglieder und Nicht-IG-Mitglieder

Moderator: Jumpy

Knöpphütte
Beiträge: 66
Registriert: Di 15. Sep 2015, 21:31
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von Knöpphütte » So 12. Jan 2020, 17:22

Huhu,
Also das mit der Dachluke ist halt so ein Thema, prinzipiell benötige ich diese nicht. Allerdings ist schon eine Montiert und der Dachausschnitt somit vorhanden. Die montierte Dachluke ist asbach uralt und baut extrem hoch, das ist für mich ein KO-Kriterium.

Kurzer Zwischenbericht.
Vorher
Bild
Nachher
Bild
Das Zeug von Yachticon hat beste Ergebnisse erzielt. Keinerlei Rostflecken mehr vorhanden, eigentlich hatte ich nicht mit diesem Ergebniss gerechnet.

Der Dachhimmel ist aktuell raus und der Faltenbalg auch. Ich habe bei mehrere Firmen wegen einem neuen Faltenbalg nachgefragt und alle kommen so auf ca. 1000€ - 1200€. Hat mich anfangs auch ein bisschen vom Stuhl gehauen, da die fertigen Reimo/Westfalia/Carthago Faltenbalge für um die 500€ zu haben sind. Falls noch jemand eine Idee hat, bin ich offen. Allerdings fällt selbst nähen für mich raus, mein Nähmaschinenfürhrerschein ist seit Jahren abgelaufen.

Den Kantenschutz hab ich mittlerweile auch mal ausprobiert.
Bild
Genau das, was ich wollte. Kommt als Meterware und wird direkt auf die GFK-Kante geschoben. Zumindest das kurze Stück hält sehr gut auf der Kante. Link dazu https://www.amazon.de/EUTRAS-Kantenschu ... DGGE4&th=1 .

Das ist der aktuelle Stand:
Bild

Ich bin im Moment noch richtig hart am Hadern wie ich das Dach aufkleben soll. Prinzipiell ist das Dach ja mit 10 M8er Schrauben am Busdach befestigt. Somit sollte das Dach schon alleine halten. Irgendwie komme ich von der Idee nicht weg, außenrum mit Kompriband aus dem Fensterbau zu arbeiten und den Rest normal zu kleben. Dann wäre ich sicher, dass überall zwischen GFK-Schale und Busdach abgedichtet ist.
Bin über jeden konstruktiven Austausch dankbar!

Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 407
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 09:19
Wohnort: GOIN-Land

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von Ralle » So 12. Jan 2020, 19:19

Moin Sebastian,

als Leidensgenosse würde mich mal interessieren, wo Du M8 Schrauben festmachen willst.

Bei mir sind nur im hinteren Bereich diese kleinen Laschen, die am Dach festgeklebt waren und zusätzlich mit kleineren Schrauben verschraubt.

Ich werde mein Dach nur wieder aufkleben. Das hält dann wieder 30 Jahre. Danach ist es eh egal. :hehe

Und Kompribändern gebe ich nur max. 5 Jahre. Länger halten die nicht wirklich. Meine berufliche Erfahrung.

@ Horst: Die Klinge ist ein Originalwerkzeug von Fein, Art. Nr. 63903101010.

Gruß Ralph

Benutzeravatar
Ralle
Beiträge: 407
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 09:19
Wohnort: GOIN-Land

Re: Reimo SD 204 Zwitterdach abnehmen

Beitrag von Ralle » Mo 20. Jan 2020, 21:37

Moin,

es geht weiter. Die rostigen Stellen sind mit Fertan behandelt. Jetzt sind die Löcher dran.

Auf der rechten Seite nur 3.

Ich habe mich fürs Kleben in Kombination mit Nieten entschieden. Petec oder Sika.
420A5C6C-EFFB-4E6E-B66F-A72BB60833B2.jpeg
Mit VW-Prägung.
E2793F50-BA35-42E5-BC5D-DE653541123D.jpeg
Der erste gefragte Sattler hat schon mal 1.000 € angedeutet. :shock:

Leider will er mich zu AirTex überreden. Ich aber nicht.

Mal schauen.

Gruß Ralph

Antworten